SolMail: All-in-One E-Mail-Client für Android wird eingestellt


Solltet Ihr zu den Nutzern der Android-App SolMail (immerhin mehr als 500.000 Installationen laut Play Store) gehören, gibt es schlechte Nachrichten. Die App wird nämlich im Dezember eingestellt. Das teilen die Macher aktuell mit. Demnach kann man die App noch bis zum 28. Dezember 2018 verwenden, danach nicht mehr. Warum die App eingestellt wird, wird allerdings nicht verraten. Da die App kostenlos verfügbar ist, wird es sich wahrscheinlich einfach nicht so richtig rechnen. Sieht man ja leider öfter, dass eigentlich gute Apps oder Dienste plötzlich eingestellt werden, weil das Geschäftsmodell nicht funktioniert.

Danke Philipp!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Anfang des jahres auf solmail gewechselt. Jetzt kann ich mir wieder was neues suchen. Schade drum 🙁

  2. Bin wieder zurück zu K9 gegangen, nachdem Bluemail die schlechte Presse hatte.

    Wer hat eine gute und etwas modernere Android Alternative? GMail ist mir nicht sympathisch Google hat eh schon zu viel von mir, die brauchen nicht noch alle Mailinhalte.

  3. AquaMail, stabil und immer mal wieder sinnvolle Updates.

    Das gegenwärtige App Modell ist kaputt und wird m.E. langfristig nur durch Abo ein hohes Niveau halten können. Komplexe, hochwertige Apps kommen aus diesem Grund nach nur von Anbietern dieser Kategorien:
    – können es sich leisten, aufwändige Entwicklungen zu verschenken da sie ihr Geld mit Hardware oder Daten verdienen
    – arbeiten permanent mit Leihkapital

    Schon die Hobbyisten kann man hier kaum mehr listen, da sie zumeist schon an der Komplexität scheitern.

    Ein vernünftiges Geschäftsmodell ist mit dem verbreiteten Kundenanspruch „pay once, receive features updates forever“ einfach nicht realisierbar.

  4. oder Mail by Edinson

    • Edison und viele weitere Anbieter übertragen die Account Daten (manchmal sogar unverschlüsselt) an den Hersteller, „damit gewisse Features und Funktionen“ bereitgestellt werden können.

      Edison hatte ich selbst mal im Einsatz und hatte den Entwickler angeschrieben. Nachdem er bestätigt hatte, dass Account Daten übertragen werden, habe ich das Programm sofort gelöscht und die Passwörter ausgetauscht.

      Die einzigen Mail Programme, die ICH gefunden habe, die keine Zugangsdaten übertragen, sind:
      AquaMail, Nine E-Mail, K9

  5. Wahrscheinlich stehen Wartung, Support und Programmieraufwand bei einer Mail App in keinem Verhältnis. Und für kostenpflichtige Mail Apps fehlt der Markt.
    Ich bin da ehr anspruchslos und nutze die Gmail App, die GMX App oder das, was Android bzw. der jeweilige Hersteller des Gerätes mitliefert. So wird es wohl vielen gehen.

  6. ProfiMail Go – email client von Lonely Cat Games

    Das ist der Entwickler von X-plore File Manager.

  7. Für mich ist die Email-App „Nine“ für Email, Kontakte, Kalender und Notizen schon seit Jahren unschlagbar.
    Die App ist zwar etwas teuer in der Anschaffung, funktioniert aber wirklich bestens. Der Support ist auch top und ziemlich fix. Und, was noch besonders wichtig für mich ist, die Mails werden nicht über fremde Server geschleust und Zugangsdaten nicht an die Entwickler übertragen, so wie es bei einigen anderen weit verbreiteten Apps der Fall ist/war.

  8. Was ist mit dem Kalender als seperate App? Gibts vom Hersteller dann gar nix mehr?

  9. Hoffentlich schlägt mich jetzt keiner, dass ich hier die Alternativendiskussion losgetreten habe, aber es hat ja einen Nerv getroffen :).

    Für mich (und offensichtlich auch andere hier) ist die Zugangsdaten- oder Mailspeicherung beim Anbieter auch ein No-Go. Daher bin ich ja auch bei K9 gebelieben, weil das damals die einzige Gratis-App war, wo ich dazu „Nachweise“ gefunden hatte. Vielleicht könnten die Nenner von Alternativen Ihre Quelle dazu geben, warum sie glauben, dass ihre App zu den „Guten“ gehört?

  10. Nicht vergessen sollte man in diesem Zusammenhang auch ‚TYPE APP‘.
    Kein Datenabgriff und kein Scanning (lt. Kuketz), ich verwalte mit diesem sehr funktionsreichen Tool seit Jahren 10 Konten mit in etwa 900 Mails die Woche.
    Insoweit keine Probleme!

  11. Solmail funktioniert weiterhin! An einer Stelle habe ich sogar ein Update auf eine Ver 3 angeboten bekommen, das ich aber nicht durchgeführt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.