Soft- und Hardware-Riese Microsoft baut um

Microsoft stellt sich neu auf und schüttelt einmal ordentlich durch. Die große Umstrukturierung des Unternehmens betrifft nicht nur Mitarbeiter, sondern auch die Windows-Sparte. In einem offenen Brief richtet sich Microsofts Satya Nadella an die Mitarbeiter des Unternehmens. Der bisherige Windows-Chef Terry Myerson wird demnach das Unternehmen nach 21 Jahren verlassen:

Mit dem Wandel kommt der Übergang –  und ein Übergang, den wir geplant haben, ist für Terry Myerson, sein nächstes Kapitel außerhalb von Microsoft zu verfolgen„, so Nadella.

Im Bereich der Windows-Geräte von Microsoft wird künftig der bereits bekannte Panos Panay die Zügel als Chief Product Officer fester in die Hand nehmen. Auch soll er neue Kategorien und Möglichkeiten für das komplette Ökosystem verantworten.

Die Windows-Sparte wird Joe Belfiore, ebenfalls ein Microsoft-Urgestein, weiterführen. Er soll die Innovation auf Windows-Seite vorantreiben und erste Planungen dazu möchte man bereits auf der Build 2018 in Form einer Windows-Roadmap vorstellen.

Spannende Zeiten für Microsoft. Sicherlich eher etwas, was hinter den Kulissen passiert und den Endanwender nicht jucken sollte. Microsoft ist unter Satya Nadella eine andere Firma geworden. Aus der Warte des Beobachters würde ich sagen, dass man viele Entscheidungen getroffen hat, die richtig sind. Eine Neustrukturierung birgt zwar Gefahren, aber auch unendliche viele Chancen. Alte Gewohnheiten werden durchbrochen, unter Umständen Entscheidungen entkompliziert. Aufgebrochene Grenzen organisatorischer Art könnten von Kundenvorteil sein.

Feststehen dürfte, dass der aktuelle Umbruch der größte ist, seit Nadella am Hebel ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Bis auf die Aktion mit Windows Phone/Windows 10 Mobile finde ich es gut wie Microsoft sich in den letzten 4 Jahren entwickelt hat

  2. Schon wieder eine Umstrukturierung? Die wievielte ist das jetzt :)?

  3. Microsoft hat es immer noch nicht geschafft bei Windows 10 alle Systemeinstellungen an einer Stelle verfügbar zu machen.
    Nadella macht vieles anders, aber von besser kann ich weit und breit nichts erkennen.

    • Das mit den Systemeinstellungen ist eine Sache die sehr auffwendg ist und Schritt für Schritt fortgeführt wird, im April kommt das nächste Update da gehen sie den nächsten Schritt (wenngleich sie noch nicht fertig sind).

      So ein „Dickschiff“ wie Microsoft auf einen anderen kurs u bringen dauert ebend und Microsoft muss noch schneller werden! Es gibt noch viieelll zu tun 😉

  4. „Microsoft hat es immer noch nicht geschafft bei Windows 10 alle Systemeinstellungen an einer Stelle verfügbar zu machen.“
    Das was jetzt noch in der „alten“ Systemsteuerung vorhanden ist, ist für Normalos wie Lieschen Müller und Co. völlig irrelevant und daher (vermutlich) bewusst „versteckt“ worden.
    Der ganze Kram gehört imho auch nicht in die „neuen“ Einstellungen, würde alles viel zu aufgebläht und unübersichtlich werden.
    Da gibts wesentlich dringendere Baustellen.
    Von daher…who cares.

  5. Ich hätte deutlich lieber die Meldung gelesen, dass Nadella sein nächstes Kapitel außerhalb von Microsoft verfolgt. Am besten irgendwo, wo er nicht so viel Schaden anrichten kann. Seit Nadella, ist die Produktqualität im freien Fall. Jeder Patchday ein neues Abenteuer mit Bugs bei denen man sich fragt, ob für das Thema Qualitätssicherung mittlerweile ein Praktikant oder doch eher eine Putzfrau zuständig ist.

    • Echt? Bei mir läuft es schon lange total stabil und zuverlässig. Von Bugs keine Spur trotz Updates.

      • Da werden seit Jahren funktionierende Gruppenrichtlinien per Windows Update zersemmelt, Bitlocker verlangt nach Windows Update nach den Wiederherstellungsschlüssel, der Patch zu Spectre/Meltdown schickt reihenweise Rechner in den BSOD – die Zahl der Updates, die in den letzten beiden Jahren wegen massiver Probleme zurückgezogen wurden, hab ich aufgehört zu zählen. Ja, doch, läuft echt toll bei Microsoft.

  6. Vor allem die neue Richtung hin zu mehr Linux in Windows finde ich interessant.

  7. „Mit dem Wandel kommt der Übergang – und ein Übergang, den wir geplant haben, ist für Terry Myerson, sein nächstes Kapitel außerhalb von Microsoft zu verfolgen„, so Nadella. – Klingt keine bisschen nach Arschloch-Attitude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.