So viele Smartphones verkaufte Huawei im ersten Halbjahr 2017

Während uns andere Unternehmen die Ergebnisse eines Quartals mitteilen, so ist es bei Huawei anders gelagert. Der chinesische Hersteller präsentiert nämlich aktuell die Zahlen für das erste Halbjahr. In den ersten sechs Monaten des Jahres erzielte die HUAWEI Consumer Business Group einen Umsatz von 105.4 Milliarden RMB (umgerechnet knapp 13,35 Milliarden Euro) – dies entspricht einem Wachstum von 36,2% im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016. Während dieses Zeitraums verkaufte die HUAWEI CBG 73,01 Millionen Smartphones und konnte sich somit verglichen mit dem ersten Halbjahr 2016 um 20,6% steigern.

Laut Marktforschungsunternehmen IDC erreichte HUAWEI im ersten Quartal 2017 einen weltweiten Marktanteil von 9,8%. Dieses Wachstum wurde laut Huawei durch steigende Verkaufszahlen im mittleren sowie im High End-Bereich in den Schlüsselmärkten vorangetrieben.

In Großchina hält HUAWEI 22,1% des Marktanteils und die Verkaufszahlen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 24%. Auch in Europa ist HUAWEI weiter auf Wachstumskurs und meldete eine Steigerung von 18% verglichen mit dem ersten Halbjahr 2017; insbesondere in den CEE-Ländern und Nordeuropa war die Marke erfolgreich.

Auch die HUAWEI-Unternehmensgruppe gab die Geschäftsergebnisse für das erste Halbjahr 2017
bekannt. Demnach generierte HUAWEI in den ersten sechs Monaten des Jahres einen Umsatz von
283,1 Milliarden RMB – dies entspricht einem Wachstum von 15% vergleichen mit dem ersten Halbjahr
2016. Die operative Gewinnmarge betrug 11%.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. @Nicks Also mit einem China OnePlus 3 bin ich sehr zufrienden. Man kann das jetzt einfach nicht über jede chinesische Firma sagen.

  2. @NickS Ist EMUI was anderes als MIUI?

  3. Ja, EMUI ist von Huawei, MIUI von Xiaomi.

  4. Meine Frau hat jetzt ihr zweites Huawai Handy, aktuell das P10 und möchte nix anderes mehr. Mit dem P8 war sie auch super zufrieden und es lief bis zum Schluß einwandfrei.
    Bei Samsung hatte ich mehr Probleme, da es mit jedem Update langsamer wurde (S5)
    obwohl ich so gut wie keine eigenen Apps auf dem Gerät hatte. Zumal ich es 2 mal einschicken durfte. Am Anfang nach dem auspacken ging das WLAN nicht und nen Jahr später war wieder das WLAN Modul inne Fritten. Das die Samsung Geräte teils langsamer werden konnte auch mein Schwager bestätigen (S3,S4,S5) Man sieht, auch die Kochen nur mit Wasser.

  5. Also bisher habe ich von Freunden und Bekannten auch nur positives gehört. Waren alle mit ihren Geräten zufrieden, wobei der Zielgruppe aber auch Updates herzlich egal sind.

  6. @Nicks Ich wollte auch nur darauf hinaus, dass man nicht alle chinesischen Hersteller über einen Kamm scheren kann.

  7. Meine Freundin hat ein Honor 8 mit EMUI 5, es gibt nichts zu bemängeln. Ich selber habe ein OnePlus 3T.
    Wer weniger basteln möchte, nimmt Huawei. Wer gerne mit dem Telefon rumexperimentiert, nimmt OnePlus. Lenovo mit Moto bietet auch einiges. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum irgendwer noch Samsung oder LG kauft.

  8. Wolfgang D. says:

    @perry3d „nicht alle chinesischen Hersteller über einen Kamm“
    Stimmt, für das billig gekaufte Moto Z wird gerade Android 7.1.1 ausgerollt, davon können Nutzer eines überteuerten Huawei nur träumen.

  9. @wolfgang was willst du damit sagen? Das OnePlus hat seit März 7.1.1.

  10. Wolfgang D. says:

    @Perry3D
    Moto und Huawei kann man hier im Laden kaufen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.