So gehts nicht weiter

Kinders, es ist zum M?use melken. Vage erinnert man sich noch daran – der Caschy will endlich auf die 99 Kilo. Kurzzeitig hatte ich es ja mal geschafft. Aber das war am 23. Oktober vergangenen Jahres. Danach d?mpelte ich immer in der Grauzone zwischen 100 und 103. Wahrhaft entt?uschend. Traurig – in acht Monaten das Gewicht „nur“ um 14 Kilo insgesamt reduzieren k?nnen.

Angefangen hatte ich ja im September 2003 mit einem H?chststand von 148 Kilo. So nach knapp 2 Jahren war ich dann auf 120. Am 12.Juni 2006 riss ich dann bei einem Stand von 117 Kilo die Reissleine. Als ich dann am 23.10.2006 auf 99 Kilo war dachte ich: „Yes, so geht das jetzt weiter“. Aber irgendwann pendelt sich der K?rper ein. Dann kannst du Weight Watchers machen wie du willst – dein Gewicht bleibt, wenn du keinen Sport machst.

Seit dem 03. Januar protokolliere ich wieder mein Gewicht:

screenshot 2007-02-21 1

Heute einkaufen gewesen. Leckere salzige Minisalamis mitgenommen und verzerrt. Gegen fr?hen Abend noch die Hauptmahlzeit. Schweineschnitzel mit frischen Champignons. Schlechtes Gewissen gehabt. Wieder den hungrigen Schweinehund in mir den Vortritt gelassen.

Fitnessstudio geht erst in zwei Wochen los. Dazwischen Geburtstag und ne Gr?nkohlwanderung. Alles potentielle Gefahrenstellen um H?ftgold zu sich zu nehmen. Und das werde ich auch – schliesslich lebt man nur einmal.

Als Konsequenz aus meiner heutigen Fresserei vorhin erst einmal 25 Minuten locker gejoggt. Relativ langsam – aber kontinuierlich. Hab ich noch nie ohne Pause geschafft. War so ein bisschen stolz auf mich. Werde ich jetzt regelm?ssig machen – sogar die Nadine begleitet mich.

Naja, 102,20 Kilo sagte die Waage vorhin in Joggingklamotten. Tja, ohne Sport gehts doch nicht wie ich dachte. Ich halte euch auf dem laufenden.

Und damit schliesse ich mal mit Rockys Worten: „Keine Schmerzen!“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Ich mchte dir ja nun nicht deine Hoffnung nehmne, aber das mit dem Gewicht ist so eine Sache. Es liegt in der Natur der Sache das du mit zunehmenden Alter auch etwas an Gewicht/Bauch zulegst obwohl du nicht mehr Isst als vorher. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das es bei mir mit 30 (ach so ein Zufall, das bist du ja auch bald) bergab bzw. mit dem Gewicht bergauf ging. OK, jetzt nicht so extrem aber immerhin von 80 auf 86. (in 6 Jahren)

  2. Datt Gewicht is ja auch nicht so der Punkt – ich werde das nun durch Sport in „positive Fleischmasse“ umwandeln – jedenfalls mit aller Kraft versuchen 🙂

  3. Na, dann wnsche ich dir viel Erfolg und das ntige Durchhaltevermgen.
    Aber bitte folgendes Beachten. Erstens: Fettgewebe kann nicht in Muskelmasse umgewandelt werden 🙂 Zweitens: Muskelaufbau bedeutet gewichtszunahmen. Drittens: Ernhrungsumstellung bedeutet Frust, weil mann auf seine Lieblingssachen verzichtet muss. Alles in allem dauert es sehr lange bis man den ntigen Erfolg sieht. Sport kann voll deprimierend sein.

    Mein Tip: Einfach 3 mal die Woche mit der Freundin Joggen bzw. ausgiebige Radtouren, das macht spass, verbrennt Fett und wenn mann dann nach hause kommt gemeinsam unter die Dusche …..brigens bei einem Kuss werden ca. 20 Kalorien verbraten. Macht doch mehr spass als in der Muckibude, oder ?

  4. Willi, wenn man wie ich schon 47 Kilo abgenommen hat, dann weiss man ungefhr, wie das mit der Ernhrung funktioniert 🙂

  5. Und immer dran denken! Bei lteren Menschen ist Sport Mord :devil:

  6. Oooh, selbstverstndlich. Habe ich ja gelsen. Finde ich ja auch toll das du das bis jetzt durchgzogen hast. Meine kleine Tips waren doch nur eine wenig witzig gemeint 🙂

  7. warum wird mein Gravatar nich angezeigt? Sondern nur das Gravatar Icon

  8. Keine Ahnung – aber is ja schon mal mehr als kein Gravatar 😉

  9. Wow! Einer der wenigen Mnner die sich trauen zu WW zu gehen! Respekt!
    Ich bin seit wenigen Wochen dabei und hab mir fr diese Woche vorgenommen wieder strenger die Punkite zu zhlen und alles brav zu dokumentieren. Wenn da nicht der innere Schweinehund wre…
    Mein Freund sagt immer scherzhaft, dass ich zur Hausfrauengeschichte gehe.. 😉

  10. Hi Catgirl,
    war knapp 1,5 Jahre bei WW – war wirklich gut und hat geholfen. Hatte dort 28 Kilo abgenommen. Aus beruflichen Grnden schaffe ich es zeitlich nicht mehr zu den Treffen.

    Aber wenn man den Dreh erst einmal raus hat, dann kann man es auch so schaffen – bisher hab ich ja auch 17 Kg ohne WW geschafft – und so 10 Kg sollen es noch werden 🙂

  11. Hey Cashy!

    Das ist ja echt toll. Aber wenn man den Willen hat findet man auch einen Weg.
    Die Gruppenleiterin hat letztens erklrt, dass es ganz wichtig wre in die Erhaltung zu gehen, wenn man sein Zielgewicht erreicht hat. Sonst bestnde die Gefahr, dass man schnell wieder zunimmt. Naja, bis ich in die Erhaltung gehe, wird es wohl noch ein wenig dauern. 😉
    Hab heute einen Dit-Ticker in meinen Blog eingebaut… Alles ganz schn aufregend, da komplettes Neuland fr mich. Mein Freund meinte ich bruchte ein neues Hobby und daraufhin haben wir meinen Blog eingerichtet…
    Bin gespannt auf Donnerstag. Da gehts wieder zum Wiegen. Bin ganz zuversichtlich. Nachdem ich es die letzten Wochen ein wenig schleifen lassen habe, bin ich jetzt wieder ganz brav.

  12. Brav bin ich ab morgen auch wieder – die ganzen Feiern und Fressgelage in der letzten Zeit. Aber eine Erkenntnis ist mir wichtig: Ich sschaue bei Feiern weder auf Punkte noch auf Gewicht – denn zum reinen fasten ist das Leben zu kurz 😆

  13. Das stimmt. Apropos Fasten…Hab mich einmal von ner Kollegin berreden lassen so ein Pulverzeugs zu trinken. Man sollte drei Tage nur dieses Zeugs trinken und durfte erst am 4. Tag wieder eine kleine Mahlzeit zu sich nehmen. Am zweiten Tag hab ich aufgegeben. Hungern ist echt nicht mein Ding 😉