Erweiterung: BlockSite 0.5.2

Wie oft h?rt man von Bekannten oder anderen Menschen, dass diese sich im Internet irgendwas eingefangen haben – oder schlimmstenfalls in eine Abofalle getappt sind?

Und wer darfs dann richten? Richtig – du und ich – denn von uns weiss man ja, dass wir irgendwelche geekigen Sachen am PC machen. Richtig, wir sind auch in der Lage, Probleme zu l?sen, die wir nur vom h?ren her kennen. Von Computermenschen wird immer eine L?sung zu jedem noch so erdenklichen und kuriosen Computerproblem erwartet. Denn wir haben die magische Glasgooglekugel.

Also stapft der Freak los – time is money („watt, 35 Euro die Stunde???“) um dem armen Menschen zu helfen, an dessen „Computer etwas kaputt ist“. Er selber h?tte ja nie was gemacht und gestern gings noch. Muss wohl am PC liegen. Ausreden kennt man ja.

Merke: Nappos behaupten immer, dass der Computer kaputt ist und sie nichts gemacht h?tten.

Ach, ich schweife schon wieder ab. Lange Rede, kurzer Sinn. ?ber eine nette Erweiterung f?r den Firefox gesto?en. BlockSite 0.5.2. Mithilfe dieser Erweiterung kann man Seiten blocken. Man kann Listen importieren und exportieren. Des Weiteren kann man mit einer Black- bzw. Whitelist arbeiten. Das Plugin l?sst sich gegen fremden Zugriff mit einem Passwort versehen. Der nicht wissende User kennt keinen Safemodus und about:config, glaubt mir 🙂

M?chte man zum Beispiel mein Blog blocken, so w?rde man *stadt-bremerhaven* in die Blacklist eintragen. Selbst Links zu geblockten Seiten sind ausgegraut.

Klasse Erweiterung wie ich finde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. NA und wovon will man dann als EDV Expert leben?

  2. Bestimmt nicht von privaten Problemen, die man aus „Goodwill“ erledigt *an-die-Notebooks-denk-die-zuhause-rumliegen*. Gibt wohl gengend Arbeit, ohne die lstigen Userproblemchen ;).

    User: „Ich habe nichts gemacht!“
    Support: „Von wo kommen die unzhligen Toolbars im IE?“
    User: „Keine Ahnung, das ist normal, oder?“

    Adaware: *ratter*, *ratter*… 300 infizierte Objekte gefunden.

    Ich muss lernen „Nein“ zu sagen oder einen definierten Stundenlohn verlangen, richtig? :happy:

  3. Ich sage bei sowas aus Prinzip, dass ich keine Ahnung von sowas habe; damit halse ich mir keinerlei Sachen mehr auf.
    Denn jeder fragt immer:“Du machst doch was mit Computern und so, kannste nicht mal schauen?“. Da schauderts mir immer wieder aufs neue.

    Sofern es nicht Familie ist, lehne ich prinzipiell dankend ab. Hilft immer.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.