Smartwatch-Markt in Europa rückläufig, dafür zieht Indien an allen vorbei

Bei den Analysten von Counterpoint Research gibt es neue Zahlen bezüglich der weltweiten Verkaufszahlen von Smartwatches, wobei sich der aktuelle Bericht vorrangig auf den indischen Markt bezieht, der nämlich mal eben um satte 171 % im Vergleich zum Vorjahr gewachsen ist (bezogen auf Q3/2021 und Q3/2022). Sowohl China als auch Europa mussten hingegen mit sinkenden Verkaufszahlen leben. In China war es vor allem die weiterhin anhaltende Zero-Covid-Politik des Landes, durch welche die Verkäufe um immerhin 28 % im Vorjahresvergleich gesunken sind.

Apple konnte dank der hohen Absätze der Apple Watch 8 ein Wachstum von 48 % im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Die neue Serie, die Anfang September auf den Markt kam, hatte einen Anteil von starken 56 % an den Gesamtlieferungen. Auf Apple entfiel im 3. Quartal 2022 etwa die Hälfte des Marktes für HLOS-Smartwatches. Dies war jedoch ein leichter Rückgang gegenüber dem Anteil von 54 % in Q2 2022, was auf den Einbruch in den Hauptmärkten Nordamerika und Europa zurückzuführen ist.

Samsung steigerte seine Auslieferungen mit der Einführung der neuen Galaxy-Watch-5-Serie im Vergleich um 62 %, während sein Marktanteil im HLOS-Segment um 5 %-Punkte anstieg. Allerdings stiegen die Auslieferungen von Samsung im Jahresvergleich nur um 6 %, da das Unternehmen in Indien an Boden verlor und dort unter 3 % Marktanteil fiel.

Noise, die man hierzulande weniger kennen dürfte, wuchsen im Jahresvergleich um 218 % und eroberten damit die Spitzenposition auf dem indischen Markt zurück. Auf dem Weltmarkt rangiert man hier auf dem dritten Platz, gefolgt von Apple und Samsung. Auf dem Markt für Basis-Smartwatches lag Noise in Indien an erster Stelle.

Der Marktanteil von Fire-Boltt blieb im Vergleich zum vorangegangenen Quartal unverändert, fiel jedoch hinter Noise zurück und erreichte in Indien nur noch den zweiten Platz. Dank des flotten Wachstums des indischen Marktes konnte Fire-Boltt jedoch seinen vierten Platz auf dem Weltmarkt halten.

Huawei ist im Vergleich zum Vorjahr um 65 % gewachsen, verzeichnete allerdings dennoch zum ersten Mal seit 2018 keine Auslieferungen in Indien. Es belegte den fünften Platz auf dem globalen Markt, wie im Vorjahr.

Garmin konnte beim Umsatz um 11 % zulegen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der ASP (Average Selling Point) von Garmin mit etwa 365 US-Dollar sogar höher war als der ASP von Apple.

Angebot
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
  • Spezielle Features, Sensoren und drei neue Armbänder, die für Abenteuer, Erkundung und Ausdauersport entwickelt wurden
  • 49 mm Gehäuse aus Titan in Raumfahrt-Qualität für die perfekte Balance aus Gewicht, Widerstandsfähigkeit und Korrosionsbeständigkeit

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Nordlicht, Ehemann und Vater. Technik-verliebt und lebt fürs Bloggen. Außerdem: PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Bamboo Tiger says:

    Markt ist gesättigt wie bei Smartphones, Flat TVs, Computern und Autos.

  2. Es fehlt eine Evolution. Ob rund eckig, blau oder grün, im Prinzip sind sie alle gleich. Uhrzeit, Puls, Sauerstoff, Benachrichtigungen können sie alle. Ich sehe keinen Grund eine neue zu kaufen. Irgendwie stagniert die Entwicklung. Apple wagt einen neuen Vorstoß will aber auch viel zu viel Geld dafür. 1000€ für eine Uhr die in spätestens 5 Jahren Elektroschrott ist. Nein Danke! Ich sehe da aber keine Verbesserung in den Features und Funktionen. Anscheinend sind die Smartwatches bereits fertig entwickelt?

    • Na ja, was erwartest du denn? Natürlich reift so ein Produkt und ist dann irgendwann fertig. Telefone haben ja neuerdings auch nur noch sehr theoretische Verbesserungen. … Und da beschwert sich auch niemand.

  3. Stefan Günther says:

    Was ist das für ein Schwarzer Strich auf der Apple Watch Ultra im Foto?

  4. Meine Apple Watch Series 5 läuft wie am ersten Tag obwohl sie schon über 3 Jahre auf dem Buckel hat. Ich sehe noch keinen Grund sie zu wechseln. Die Batterie Kapazität ist noch bei 93%. Ich hoffe sie hält noch mindestens weitere 3 Jahre … bisher bin ich sehr zufrieden. Ist immer noch meine erste Smartwatch.

  5. Ich bin wieder auf normale Uhren gewechselt.. Die Apple watch ist zwar gut, aber da ich keinen Sport treibe und mir die Benachrichtigungen doch nicht soo wichtig sind, hat sie keinen Mehrwert mehr.

  6. Ich kann nur zustimmen: letztlich ist der Markt gesättigt.

    Jene, die für eine Smartwatch Verwendung finden, haben eine, der Rest – wie ich – sieht keinen Mehrwert in dem Gerät. So sehe ich es auch in meinem Umfeld.

    Und ich denke, der Anteil derer, die eine solche Uhr verwenden, dürfte noch deutlich niedriger liegen, als in Tablett-Bereich. Mein IPad fristet auch inzwischen ein Dasein als Fernseher und Browser im Bett – zum gute Nacht sagen.

    Für Produktives muss zumindest ein Laptop her.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.