Anzeige

Skype für iOS mit Update, erlaubt Microsoft-Konto

Neues von Skype, dem Kommunikationstool aus dem Hause Microsoft. Nachdem man in den letzten Wochen an allen Ecken und auf allen Plattformen geschraubt hat, dass Skype nun auch mit einem Microsoft-Account funktioniert und man mit alten Messenger-Kontakten kommunizieren kann, ist nun das Update für iOS erschienen. Das Update  vermeldet, dass man nun mit seinen Messenger-, Hotmail- und Outlook.com-Kontakten chatten kann. Ebenfalls lassen sich Sofortnachrichten bearbeiten, wenn man sie länger antippt.

?Skype für iPhone
?Skype für iPhone
Preis: Kostenlos+

Freunde des gepflegten Smilie-Nutzen dürfen sich besonders freuen: Skype hat animierte Emoticons für das Retina-Display angepasst. Ebenfalls lassen sich gespeicherte Telefonnummern, sofern vorhanden, direkt über die Wähltasten bearbeiten. Noch nicht bei Skype? Skype für iOS lässt es nun zu, dass man ein neues Konto erstellt. Komisch aber wahr: dies war bislang nicht möglich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. skype ist doof, einmal ausprobiert und fuer schlecht befunden.

  2. mich stören nur immer diese Werbebilder – bei mir ist das Bild nie auch nur ansatzweise so klar. Trotz sehr breiter Leitung und HD-Cam…

  3. Was mich nervt ist das in der iOS Version im Gegensatz zur Android Version noch keine Möglichkeit besteht einen Gruppenchat zu starten….

  4. Heißt das also, dass Skype ab dieser Version auch MSN-Chat kann?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.