Sky Go für iOS: Bild-in-Bild und mehr

Kurz notiert für unsere Leser, die auf Sky Go unter iOS setzen. Mit einem Update kommt nun die Bild-in-Bild Funktion in die App. Bedeutet, dass man Sky auch laufen lassen kann, wenn man andere Programme geöffnet hat. Des Weiteren kann die Sky-App nun auch Inhalte für den Offline-Zugriff für einen begrenzten Zeitraum in Hintergrund herunterladen, wenn man in einem Mobilfunknetz ist. Vorher musste sich die App dafür im Vordergrund befinden. Die Aktualisierung sollte bereits bei euch verfügbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Die Android App hat das BIld in Bild Feature auch. Stand zumindest im letzten Changelog im Google Play Store beim aktualisieren der Android App

  2. Endlich!! Danke für die Info!

  3. Kein Wort zur besseren Streaming Qualität?

  4. Die ganze App ist immer noch eine Katastrophe! Wenn ich im Vollbild-Modus über das Control Center z. B. die Helligkeit verändern möchte, dann pausiert der Stream automatisch. Und dann immer die Unmengen an Werbung, wenn man einen Stream beginnen möchte.

    Leider hat das Kartellamt damals das ganze Thema Fußball im Pay-TV eher verkompliziert als kundenfreundlicher gemacht. Mehr Wettbewerb gibt es nicht, da es für jede Spielzeit immer noch ein Monopol gibt. Hier wäre wünschenswert gewesen, wenn alle Spiele bei verschiedenen Anbietern verfügbar hätten sein müssen, dann hätte man tatsächlich den Wettbewerb gefördert und der Kunde hätte zwischen dem besten Produkt (Übertragungsqualität, Preis, Kommentatoren, App, usw.) wählen können.

    • Wie es ausschaut gibt es zumindest bei der neuen Vergabe die Trennung Konferenz und Einzelspiele.

      • Ein Anbieter kann theoretisch auch alle vier Pakete erwerben. Dann muss er zwei Pakete aber mit einem anderen Anbieter teilen.

        Hier der entsprechende Ausschnitt:
        „Die Pay-Pakete umfassen im Wesentlichen: die Konferenz der Parallelspiele am Samstagnachmittag (Paket A), alle Einzelspiele am Samstagnachmittag (Paket B), das Topspiel am Samstagabend (Paket C) sowie die Einzelspiele am Freitag und Sonntag (Paket D). Falls ein einziger Anbieter alle vier dieser Pay-Live-Pakete erwirbt, werden zwei davon zur co-exklusiven Verwertung über Web- und Mobile-TV an einen zweiten Anbieter vergeben. Welche zwei Pakete dies gegebenenfalls betrifft, wird die DFL rechtzeitig vor Beginn der Auktion bekanntgeben. Zudem gilt: Mindestens eines der vier Pakete muss auch über Kabel und/oder Satellit verwertet werden.“

  5. Geht ja jetzt auch Airplay des Tons an Boxen und Bild bleibt sichtbar. Waipu.tv bekommt das bis heute nicht hin…

  6. So heftig rückständig und hinterher Sky im Allgemeinen auch sein mag, so sehr wundert mich wie unumgänglich ihre Jailbreak-Detection auf iOS ist! Alles würde 90% des Entwicklungs-Budgets nur darin investiert werden . Im Ernst jetzt! Ich streame nicht mal auf dem Smartphone nicht mal iPad, ich muss nix sehen wenn ich gerade nicht in der Nähe eines TVs bin – das liegt in der Natur der Sache, vielleicht bin ich draußen beim Sport in der Natur oder in der Sbahn wo ich dann doch lieber Menschen beobachte für meine lebenslange innere geheime Studie, was uns so antreibt 😛

    Allein aus Herausforderung habe ich seit Jahren immer wieder verschiedene bzw. alle vorhandenen Methoden ausprobiert, die Jailbreak-Detection der Sky Go App zu umgehen um Ende die App sowieso NICHT zu benutzen ^^. Aber: Es ist mir auch niemals gelungen! Nicht mal mit Hilfe von Entwickler-Genies etwa auf Reddit oder in noch düsteren digitalen Gefilden… Selbst ohne Jailbreak merkt sich die App booleanscherweise, dass sie mal auf gejailbreaktem Geräte unterwegs war und verweigert den Dienst bis sie gelöscht und neuinstalliert wird. WOW! Respekt!!! Ehrlich!! Sky! Super!!! Selbst Bunq und alle meine anderen Banking Apps informieren mich höchstens über potentielle Gefahren oder lassen sich leichtest möglich austricksen, aber nicht Sky! Aber Warum??? Wenn ich deinen Content rippen wollen WÜRDE, könnte ich das mit Audials sogar LEGAL tun, aber ich behalte doch viel lieber meine WÜRDE, denn der Shit lief doch schon längst im FREE-TV…. UND ZWAR IN FULL-HD !

    • Sehr gut , nach fast 12 Jahren haben wir Sky aufgegeben. Die Werbung, mit der Mal wirklich Werbung gemacht wurde, werbefrei zu sein, besteht fast ausschließlich aus Wettanbieter Werbung. Und wenn man sich ein Spiel mit den Kids ansehen möchte, werden die mit Oliver Kahn der Torwartexikone und tipico zugeballert. Das geht nicht. Wenn man die skygo App versehentlich schließt, dann wieder Werbung. Und somit war es das. Endgültig. Wir sind jetzt altertümlich, und hören die Sachen im Radio. Richtig gut, spannend und den Kids macht es Spaß.

  7. Die ARD hat das mit BILD-in-Bild immer noch nicht hinbekommen. Dachte eigentlich Sky sei wie immer am rückständigsten aber wie sich zeigt ist die ARD noch schlimmer.

  8. Dafür kann man an sein Androidtelefon und schätze bei IOS ist es nicht anders nicht mal einen Fernseher über USB-C verbinden. Das ist nicht erlaubt. Die Meldung erscheint und anschließend darf man den Stream mit neuer Werbung neu starten. Weil es ja so günstig ist….

  9. Gibts diese Bild-in-Bild-Funktion auch für die SkyGo-App über Windows10? Kann hier bislang noch nichts dergleichen finden. Falls Nein: Ist schon bekannt, ab wann es auch für die Windows-App erscheinen soll?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.