Shottr 1.6.0: Neue Version des Screenshot-Tools mit zahlreichen Verbesserungen

Das Screenshot-Tool Shottr für macOS steht in der neuen Version 1.6.0 zur Verfügung. Ihr könnt es bei Interesse auf der offziellen Website kostenlos beziehen. Version 1.6.0 bringt neue Funktionen mit. Dazu zählt die Möglichkeit, Screenshots als schwebende Fenster anzupinnen, die dann im Vordergrund verbleiben.

Außerdem könnt ihr nun in Shottr neue Bilder auf den Screenshots einfügen. Auch das Erstellen einfacher GIFs mit zwei Bildern ist möglich. Sieht dann so aus, wie unten zu sehen ist.

Obendrein haben die Entwickler den Upload-Button aus der Toolbar entfernt. Die Funktion an sich gibt es aber noch, ihr erreicht sie über das Menü oder den Shortcut Cmd+E, F2. Ihr könnt nun zudem die Benachrichtigungen con Shottr komplett ausknipsen und Custom-Bestätigungen für OCR, Speichern und Hochladen sowie Color Copy einsetzen. Ebenfalls soll die DPI-Erkennung nun zuverlässiger bei Systemen greifen, die Retina- und Nicht-Retina-Monitore parallel einsetzen.

Im Menü gibt es inzwischen zudem direkt eine Undo- / Redo-Funktion. Außerdem wurde ein Bug behoben, der unter macOS Ventura Beta 4 Text-Label teilweise falsch dargestellt hatte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Martin Schellmoser says:

    Beste Screenshot-Software! Und dann noch gratis. Der Wahnsinn.

  2. Kann nur CleanShot empfehlen. Ist jeden Cent wert und kann alles, was du jemals brauchen wirst im Bereich Screenshots und Screen Recording.

  3. Leider gibt es keinerlei Hinweis, wer hinter dem tool steht. Da es volle rechte für die Bildschirmaufnahme braucht wäre mit ein von Apple im AppStore überprüftes tool oder open source lieber…

  4. Bin kein macOS User.
    Läuft das auch auf Linux oder anderen Plattformen?

  5. Ich nutz die Android App Screenshot PRO – über die hier im Blog mehrfach berichtet wurde. Die informiert mich über die „Änderungen im Format der Dienstleistungserbringung“; App wohl schon seit 31.7.22 eingestellt:

    „Die Bereitstellung des Dienstes wird konsolidiert und wir werden den Dienst über die leistungsstarke Auto Optimizer Premium-App anbieten.

    > Play Store
    [nur schlechte Bewertungen; alle schimpfen, dass sie noch mal zur Kasse gebeten werden sollen, das aber nicht tun werden]
    https://play.google.com/store/apps/details?id=jp.snowlife01.android.autooptimization.premium

    Ich such Lösung für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.