Session Buddy: So habt ihr Sessions mit Google Chrome im Griff

sessionbuddyAls Google Chrome auf den Markt kam, da lachten viele Menschen – bot der Browser doch initial wirklich nur rudimentäre Funktionen an. Wie es in den letzten Jahren gekommen ist, das wissen wir alle. Um Chrome herum existiert ein florierendes System mit Erweiterungen und Apps – was 49 Prozent aller Leser dieses Blogs dazu bringt, Chrome zu nutzen. In Sachen Erweiterungen bin ich – viele Leser wissen dies sicherlich – ein Minimalist. Ich versuche möglichst viel mit möglichst wenig zu erreichen – und Erweiterungen, die keinen Dauernutzen bringen, fliegen raus. Eine Erweiterung, die ich momentan mal wieder teste, ist der Session Buddy, der bei vielen Nutzern seit Jahren eine Bank ist.

Was diese Erweiterung macht, ist eigentlich flott erklärt. Ihr könnt geöffnete Fenster und Tabs in Sessions sichern. Habt ihr beispielsweise 10 geöffnete Tabs aus dem privaten Bereich offen, so könnt ihr diese in einer Session (per Kontextmenü) sichern, den Browser oder die Tabs schließen, um später wieder in die Session zu starten. Die gesicherten Sessions bleiben zum späteren Aufruf gesichert und lassen sich über das Icon der Erweiterung einsehen.

sessionbuddy

Einzelne Sessions enthalten den Seitentitel, sodass ihr schnell einsehen könnt, welche Seiten eine Session enthält. Nicht mehr benötigte Seiten können direkt aus einer Session geschmissen werden, der Klick auf das (X) macht es möglich. Solltet ihr Bedarf an so einer Erweiterung haben, dann schaut sie euch ruhig an. Spart auch nicht mit einem Blick in die Einstellungen des Session Buddys, denn die Erweiterung bietet nützliche Einstellungsmöglichkeiten, um noch produktiver mit ihr zu arbeiten.

Session Buddy
Session Buddy
Entwickler: sessionbuddy.com
Preis: Kostenlos
  • Session Buddy Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Danke für den Tipp!

  2. Die Erweiterung ist wirklich klasse. Ich benötige sie zwar nicht häufig, aber wenn dann verrichtet sie ihren Job zuverlässig. Zumal die UI ziemlich übersichtlich gestaltet ist.

  3. Klingt gut, teste ich mal an 🙂

  4. Hui, sehe gerade, Dein Artikel Nummer 20.000 steht heute an 😀

  5. Noch zwei Artikel…

  6. kurtextrem says:

    Für mich ist das hier die beste Session Management Extension: https://chrome.google.com/webstore/detail/session-manager/mghenlmbmjcpehccoangkdpagbcbkdpc
    Sie verbraucht am wenigsten RAM von allen getesteten Extensions (und ich habe so gut wie alle getestet) und hat gleichzeitig noch am meisten Funktionalität.

    Falls jemand langweile hat: Die Background Page ist unnötig, man könnte sie entfernen.

  7. Leider unverzichtbar, da es mir schon häufiger passiert ist, dass Chrome mal plötzlich alle angepinnten Tabs vergisst. Mit Session Buddy lassen diese sich alle schnell wiederherstellen.

  8. Vielleicht denke ich jetzt quer – aber wieso das nicht über Lesezeichen lösen? „Rechter Klick – Alle Tabs als Lesezeichen speichern“. Ist dann ein Ordner der alle offenen Tabs sichert. Wird auch gesynct und fertig. So mache ich das seit Jahren.
    Oder was macht die Erweiterung anders?

  9. @Sebastian Diese Erweiterung speichert die einzelnen Tabs bzw. Seiten in ihrem derzeitigen Zustand. Speichert man dagegen nur die Lesezeichen, so wird z.B. ein neu aufgerufener Fussball-Ticker bereits beendet sein.

  10. Benutze Session Buddy schon seit Jahren und will es auf keinen Fall mehr missen. Unzählige Male vor dem Datenverlust bewahrt, unzählige Male die Arbeit durch schließen von aktuell unnötigen Fenstern erleichtert, unzähliche Male aktive Fenster auf einen anderen Rechner (Windows 10 upgrade als letztes ;)) transportiert.

    Speichert automatisch alle aktuellen Fenster, ermöglicht fixes Speichern von Sessions sowie den Export aller Einstellungen und Speicherungen.

    Grandioses, einfaches Tool!

  11. Falls jemand eine schicke automatische Möglichkeit kennt, Tabs mit anderen Chrome-Installationen zu synchen – bitte melden! Das geht immerhin mit TabCloud manuell – ist aber mühselig…

  12. Da finde ich die Erweiterung „OneTab“ besser als das.