Sequential – cooler Freeware-Bildbetrachter

Gestern bin ich beim Download Squad über einen coolen Bildbetrachter für Mac OS X gestolpert. Sequential heisst das gute Stück – eine Freeware, die auch deutschsprachig verfügbar ist. Bietet halt den netten Nebeneffekt dass die im Ordner vorhandene Bilder in einem extra Strip angezeigt werden können.

ss1933451.jpg

Gefiel mir auf den ersten Blick ganz gut um mal schnell Bilder zu sichten – vielleicht kann ja jemand hier auch etwas damit anfangen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Das ist eine Sache, die mich an der Vorschau von OS X so nervt: Es wird nur das aktuelle Bild angezeigt, nicht aber auf Wunsch die restlichen Bilder im Ordner.
    Wer weiß, vielleicht wird mit Snow Leopard alles besser ;).

  2. Medienfuzzi says:

    Wer nicht gerade Adobe Bridge zu Verfügung hat sollte sich auch mal XNView für OSX anschauen, ist schon recht interessant, aber leider noch weit entfernt von fertig.

    http://newsgroup.xnview.com/viewtopic.php?f=60&t=16416

  3. asdrubael says:

    Das ist eine Sache, die mich an der Vorschau von OS X so nervt: Es wird nur das aktuelle Bild angezeigt, nicht aber auf Wunsch die
    restlichen Bilder im Ordner.

    Wenn nur Bilder im jeweiligen Ordner sind kann man einfach vorher alle markieren und dann die Vorschau öffnen. Funktioniert natürlich nicht bei verschiedenen Dateiformaten in einem Ordner. Sonst kann man auf doof auch den Finder verwenden und auf „Vorschau“ umstellen:
    http://www.zdnet.de/i/et/os/200706/leopard/leo_05-igs.jpg

    Oder man installiert ein „Folder Plugin“ für QuickLook:
    http://lifehacker.com/software/featured-mac-download/quick-look-inside-folders-333743.php

  4. Ich finde Preview sehr gut. Man kann doch parallel einen Finder offen lassen und sehr schön navigieren. Aber sicher, besser geht immer.

  5. @ Nico:

    Hat mich zuerst auch genervt, hab mir dann aber angewöhnt per cmd+a erst alle Fotos zu markieren und dann mit cmd+o zu öffnen. Somit sind alle Bilder auch im seitlichen Streifen vorhanden. Sicherlich gibt es elegantere Methoden. 😉

  6. Jaja, ich weiss bin jetzt hier im falschen Betriebssystem geladet.
    Aber könntest du denn nicht in diesem Zusammenhang mal den Faststone Image Viever vorstellen (evtl. in der nächsten Linkpeitsche). Dieser hat auch im Vollbildmodus auf Wunsch (wenn man mit der Maus nach oben an den Bildrand geht) einen Stip wo die anderne im Ordner befindlichen Bilder erscheinen. Die Version gibt es auch Portable.

  7. Ich benutze unter XP eine uraltversion von ACDSee. Und da gibts einen tollen kleinen Xee für Mac OS X. Der find ich auch toll. weil der schön schlank ist und man kann per Space das nächste Bild schauen.

  8. @ Moeppi:

    Genau so mache ich es seit geraumer Zeit auch^^.
    Trotzdem sollte es von Haus aus eine elegantere Lösung geben.

    Na gut, man könnte natürlich das gewünschte Bild mit QuickLook öffnen und dann durch den Ordner browsen, aber wenn man dann z.B. ein Bild mal eben schnell drehen will, muss man erst wieder die Vorschau öffnen.

  9. stoiberjugend says:

    eh.. wird hier jetzt wohl vermehrt verschwulte software für verschwulte pc’s ähm ich meine mac (taschen-)rechner vorgestellt? pfui!

  10. Also mir reicht Vorschau bzw. QuickLook vollkommen…

  11. Moin,

    Sequential finde ich für „normale“ JPEG ganz okay, wenn um Sachen Rohdaten(Raw und Co.) geht kann ich das Programm nicht empfehlen. Es ist einfach zu langsam. Oder mein MacBook ist zu langsam, was ich mir nicht vorstellen kann.

    Wenn ich RAW sortieren/auswählen muss nehme ich auch Bridge CS4 … 1A es hat sich wirklich einige getan im Gegensatz zu CS3.

    Und um schnell einen Blick auf die Datei zuwerfen reicht mir die Quick Look Funktion.

    Gruß André

  12. @ stoiberjugend
    jo, man könnte im feed vllt erkenntlich machen,
    dass es sich um >mac< oder >win< handelt…
    fänd ich gut, schliesslich tangiert mich
    mac-software nun mal garnicht 😉

  13. An der Kategorie „Apfelmus“ kann man erkennen, dass es sich um macspezifische Themen handelt ;).

  14. war ja auch nur ne idee, das im feed auch
    erkenntlich zu machen , obwohl ich doch
    der festen überzeugung bin, dass mich ein
    oder anderer fehlklick nich umbringt 😉
    btw, nach kategorien browsen hat sich bis
    JETZ eigtl. immer erübrigt = grandios

  15. Mir wird es ein wenig zu apfellastig. Für viele bestimmt sehr schön, aber man soll ja auch mal über den Tellerrand schauen.

  16. @korph: zweiter Beitrag von über 2500…

  17. @An alle Xnviewler.

    Seit wenigen Tagen gibt es neue freie Plugins (8bf) für Windows von Ximagic. Der Denoiser ist überragend – schnell sichern bevor den Machern bewusst wird, dass sie eine Referenz geschaffen haben und bald 50.- Euro dafür verlangt wird.

    Seit 16. Februar wird programmiert, mittlerweile ist man schon bei Version 5.

    http://www.ximagic.com/d_screenshot.html

    Wenn die Macher herausfinden, dass sie mit Noiseware und Noise Ninja locker mithalten können wird es sehr schnell Geld kosten – noch wissen sie es nicht …

    Ein Plugin, dass nach nichts aussieht es aber faustdick hinter den Ohren hat. Viel Spass.

  18. Hallo,

    ich wollt mal fragen wo ich den Homer finden kann. Hab mir grad den screenshot angeschaut, und finde den sehr witzig. Würd ihn gern mal in groß sehen und nicht nur wie hier links unten im strip. Ausserdem hab ich footagehead runtergeladen und probier den rest (inkl. sequential) mal aus. danke für die ganzen tipps. gruß