Sennheiser Ambeo: Soundbar ab sofort mit Sonys 360 Reality Audio

Sennheiser spendiert seiner hochpreisigen Soundbar aus dem Jahr 2018, der Ambeo, ein Firmware-Update. Danach unterstützt der Klangriegel auch Sony 360 Reality Audio. Allerdings hat die Sache einen Haken, denn in der Pressemitteilung erwähnt man lediglich die Zuspielung via Chromecast über den Dienst nugs.net. Die Unterstützung weiterer Anbieter solle immerhin vermutlich später noch folgen.

Ohnehin ist die ganze Sache natürlich eher eine Nische: Der Besitzerkreis der Sennheiser Ambeo dürfte überschaubar sein, denn die 2018 vorgestellte Soundbar gab 2019 für satte 2.499 Euro ihren Einstand. Für diesen Preis wäre sogar schon ein Soundsystem mit AVR und diversen, einzelnen Lautsprechern drin. Zumal die Ambeo im Lieferumfang keinen externen Subwoofer oder Rears enthält. Das war also damals schon eine Ansage.

Hinzu kommt, dass Sonys Format 360 Reality Audio nur eine Nische besetzt, denn es gibt wenige verfügbare Inhalte. Dennoch ist es aber freilich für Besitzer der Sennheiser Ambeo eine schöne Sache, dass sie nun 360 Reality Audio nutzen können. Auch Dolby Atmos und DTS:X bietet die Ambeo im Übrigen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Zumindest gibt es Updates. Da man sehr wenig von der Ambeo hört oder liest, befürchtete ich, dass da nichts mehr kommt. Ich bin froh, mein 7.1 damit ersetzt zu haben. Weniger rum zu stehen, definitiv weniger Kabel und der Sound ist für mich gut. Allerdings habe ich noch einen Subwoofer hinzu gefügt um bis 18 Hz runter zu kommen.

    • Wie gut ist der 3D-Effekt im Vergleich zu echten Lautsprechern?

      • Ich hab mir mal die Yamaha YSP-5600 bei einem Kumpel angehört und war schon recht beeindruckt, obwohl der Raum nicht optimal war. Die Ambeo soll nochmal ne Klasse darüber liegen.

        Man kommt zwar nicht an eine richtige Anlage heran, weil man da (auf Grund der Position der Speaker) klar festlegen kann, wo der Sound her kommen soll.

        Bei den Dolby Atmos Soundbars ist man schon auf den Raum angewiesen. Wenn das aber passt, ist das schon echt beeindruckend.

        Hab mir da erst vor ein paar Tagen ein Youtube Video angesehen:
        https://www.youtube.com/watch?v=2Sy7IHx9m7M

        Alternativ noch eins von Heimkinoraum im Vergleich nur Sonos Arc:
        https://www.youtube.com/watch?v=tMCVdbMSB_k

        Vielleicht hilft’s dem ein oder anderen bei der Entscheidungsfindung.

      • Hi Uke, kann ich ehrlich nicht sagen, da ich mein 7.1 setup entsorgt hatte vor dem Einsatz der Soundbar. Ich persönlich finde die 3D Emulation mit den gegebenen Mitteln gut. Zimmer ist 25 qm, 3m 40 Decke, also gute 87 Qubik Meter. 2 Fenster, eine Tür. Gute Reflektion, man kann die Überkopf Aktionen gut von den Seiten trennen. Für mich auf jeden Fall besser als mein 2002 Denon 7.1 Receiver mit 7 Boxen plus SW. Besonders, da ich mir die Hardware und die Kabel spare. Mag auch altersbedingt sein,aber ich mag unauffälliger Setups jetzt

  2. Je symmetrischer der Raum, desto besser der Effekt. Die Ambeo ist schon Wahnsinn, man glaubt teilweise nicht was da raus kommt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.