Senic: Erster Friends-of-Hue-Schalter für den Außenbereich vorgestellt

Den Friends-of-Hue-Schalter von Senic hatte ich bereits einem ausführlichen Testbericht unterzogen. Jener ist in Zusammenarbeit mit dem (ebenfalls) deutschen Hersteller Gira entstanden. Nun bringen Senic und Gira den ersten Friends-of-Hue-Schalter für den Außenbereich.

Mit der Schutzklasse IP44 bietet der Outdoor Switch Schutz gegen Wasser und Staub. Die Montage kann über Klebepunkte oder Schrauben erfolgen. Wie auch beim Innenbereich setzt man auf die Energy-Harvesting-Technologie: Es benötigt keine Stromversorgung oder dem Aufladen eines Akkus. Die nötige Energie gewinnt der Schalter aus dem Tastendruck beim Schaltvorgang.

Zur Verbindung mit der Hue Bridge v2 setzt man – wie auch die anderen Schalter im Friends-of-Hue-Programm – auf ZigBee. Als Reichweite gibt Senic 20m im Innenbereich bzw. 300m im Außenbereich an. Zudem profitiert man in puncto Reichweite davon, dass ZigBee ein Mesh-Netzwerk mit stromgebundenen Komponenten aufspannt.

Der Speicher einer Hue Bridge v2 ist bekanntlich limitiert. Je nach Zusammensetzung sind hier unterschiedliche Geräte- und Automationskonstellationen denkbar. Senic gibt an, dass die Hue-Bridge der 2. Generation bis zu 25 Friends-of-Hue-Schalter (unterschiedlicher Hersteller) unterstützt.

Die 4 Tasten eines Schalters lassen sich mit unterschiedlichen Funktionen (An/Aus, Dimmen) oder auch Szenen über die Hue-App belegen. Analog dazu, wie das eben auch für den Innenbereich gedacht ist.

Sämtliche Friends-of-Hue-Schalter lassen sich über die Hue-Bridge (v2) an HomeKit durchreichen. Dort lassen sie sich dann auch zum Automatisieren weiterer (HomeKit-kompatibler) Smart-Home-Produkte außerhalb des Hue-Universums nutzen. Diverse Automationen sind hier beispielsweise in Verbindung mit Sonos, dem Homepod oder dem Apple TV denkbar. Eine ausführliche (englischsprachige) Anleitung zur Verwendung der Schalter in HomeKit stellt Senic an dieser Stelle bereit.

Der FoH-Outdoor-Switch von Senic ist ab sofort in Schwarz und zu einem Preis von 69 Euro vorbestellbar. Möglich, dass man hier das Farbportfolio künftig ebenfalls erweitert. Der Versand der ersten Charge soll innerhalb von 2 Wochen erfolgen. Die genauen Lieferzeiten lassen sich der Shopseite entnehmen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Da soll nochmal einer sagen MDT Glastaster für KNX mit integrierten Display für ~110€ wären teuer wenn Philips für einen simplen Zigbee Button 69€ aufruft…

  2. Eine etwas bessere Schutzklasse hätte es bei dem Preis sicher sein dürfen. IP44 würde ich nur in einem geschützen Bereich, etwa unter einem Vordach oder Überstand, anbringen. Einem wirklich kräftigen Starkregen würde ich die Schalter nicht aussetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.