Sega plant nach Erfolg von „Sonic the Hedgehog“ weitere Kinofilme

In einem AMA (Asyk Me Anything) bei Reddit hat der Chief Brand Officer des Sonic Studios bei Sega of America, Ivo Gerscovich, sich zum Erfolg des Films „Sonic the Hedgehog“ geäußert. Jener konnte trotz eines massiven Shitstorms nach dem ersten Trailer an den Kinokassen abräumen – obwohl die Corona-Krise einen langen Atem verhinderte. Auch im digitalen Vertrieb läuft der Streifen offenbar sehr gut. Kein Wunder also, dass man bei Sega bereits weitere Projekte plant.

Laut Gerscovich habe der Erfolg des Films dafür gesorgt, dass der blaue Igel nun eine ganz neue Generation von Fans erreiche. Zuvor habe die Community die Marke „Sonic“ eher als nostalgisch betrachtet, doch nun sei sie wieder relevant in einem modernen Kontext, der über die Ursprünge in den 1990er-Jahren hinauswachse.

Als logische Schlussfolgerung wolle man nun natürlich weitere Geschichten um Sonic erzählen – durch neue Inhalte und Produkte. Ich vermute außerdem, dass man da bei Sega durchaus Dollarzeichen in den Augen hat und nicht nur eine Fortsetzung von „Sonic the Hedghog“ forcieren wird, sondern sicherlich auch andere Marken vielleicht gerne im Kino oder im Fernsehen sähe. Weitere Ankündigungen sollen bald folgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Schöner kurzweiliger Film, macht im Heimkino mit der UHD zusammen mit Atmos sehr viel Spass.

  2. chilibrenntzweimal says:

    Hatte Sega nicht einen Delfin Spiel, wäre interessant wie man sowas umsetzen will:D

  3. War der echt erfolgreich? Also Kommerzerfolg?

    Ist der Film denn wirklich sehenswert`? Ich mochte die Spiele noch nie, aber in den 90ern gab es Sonic Comicbücher (ähnlich lustiges Taschebuch), die fande ich eigentlich ganz gut….

    • Sebastian says:

      Ich mochte ihn. Storymäßig eben eine Videospielverfilmung, Tiefgang darf man nicht erwarten, und die Zielgruppe sind nicht mehr ganz die, die Sonic damals auf der Game Gear gspielt haben, aber man sollte ihn schon mal gesehen haben. Jim Curry’s Eggman war für mich ein Highlight und die Details und Ähnlichkeiten zum Spiel waren auch immer wieder schön zu sehen.

  4. Sonic war für mich ein Film den man mal kucken kann, aber nicht muss. Durchschnittskost, nicht schlecht aber auch nicht herausragend. Eigentlich habe ich schon wieder vergessen, worum die Story ging :-).

  5. Es war zwar ein gut besuchter Film, aber längst kein guter Film. Sonic hätte man durch eine beliebige Figur austauschen können und mit dem Spiel an sich hatte der Film auch recht wenig zu tun. Mal sehen was da demnächst noch kommt.

  6. Hui das nicht gut, da werden die Kinobetreiber Sega sicher Boykotieren… hoffentlich schließen die Kinos in Massen, sind ja fast schon überholt vor allem bei den Preisen. Lieber überleben nur die kleinen Kinos wo man Sachen sieht die nie im Abzockkinos laufen würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.