Sega bringt eigenes Mega Drive Mini im September 2019

Sega hat für den 19. September 2019 das offizielle Sega Mega Drive Mini bzw. Sega Genesis Mini, so hieß die Spielekonsole damals in den USA, angekündigt. Für die Vereinigten Staaten hat man bereits eine Preisempfehlung von 79,99 US-Dollar genannt, die vermutlich am Ende 1:1 auf Europa bzw. in Euro übertragen wird.

Ab Werk werden 40 Spiele vorinstalliert sein. 10 Games hat Sega sogar schon bereits enthüllt, die restlichen 30 Titel sind noch offen:

  • Ecco the Dolphin
  • Castlevania: Bloodlines
  • Space Harrier II
  • Shining Force
  • Dr. Robotnik’s Mean Bean Machine
  • ToeJam & Earl
  • Comix Zone
  • Sonic The Hedgehog
  • Altered Beast
  • Gunstar Heroes

Da fehlen natürlich noch einige Klassiker. Für mich persönlich wären die restlichen Games rund um den blauen Igel Sonic und z. B. auch „Teenage Mutant Ninja Turtles: The Hyperstone Heist“ Pflicht. Außerdem würde ich mir sehr „Disney’s Aladdin“ und „Shadowrun“ wünschen. Es sind ja noch reichlich Spiele offen, also besteht Hoffnung. Ihr erreicht die Website zum Sega Mega Drive Mini bzw. Genesis Mini direkt hier.

Im Lieferumfang sollen sich neben der Mini-Konsole auch zwei Controller, ein HDMI-Kabel, ein USB-Netzteil und ein entsprechendes Verbindungskabel befinden. Falls ihr nun direkt zu den Kommentaren hechtet, um der Welt und mir mitzuteilen: „Du Honk, das gibt es doch schon längst!!!“ Ja, AtGames hat unter Lizenz ein AtGames Sega Mega Drive Flashback HD veröffentlicht, eine Variante der Retro-Konsole, die etwas umständlich betitelt ist. Jene Version gilt aber als ziemlicher Reinfall und soll die alten Spiele mehr schlecht als recht emulieren.

Immerhin enthält die Version von AtGames allerdings 82 Titel – da gibt sich Sega mit 40 Games deutlich bescheidener. Allerdings dürften nicht nur mir, sondern wohl allen Spielern, 40 perfekt oder zumindest sehr gut emulierte Titel lieber sein als die doppelte Anzahl mit Macken.

Nun heißt es aber abwarten, ob Sega es am Ende wirklich besser macht als seine Partner. Nintendo hat mit den SNES Classic Mini sowie dem NES Classic Mini gezeigt, wie es geht. Sony grifft mit seiner PlayStation Classic aber gehörig daneben. Bleibt zu hoffen, dass Sega da eher in die gleiche Kerbe schlägt wie Big N.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Hmm, dann haben bald „alle“ (fast) Anbieter von damals ihre Retro-Welle durch – die (noch vorhandenen) Kühe sind gemolken und das Thema ist durch. Fand es anfänglich ganz nett und irgendwie nostaltigsch schön, die alten Games auf neuer Hardware zu spielen. Habe z.B. nen S-NES classic hier. Nach anfänglicher Freude wurde es aber schnell „normal“ und seit ein paar Monaten steht das Teil nur noch rum.

  2. Mal schauen wie die Umsetzung wird. Schlechter als die PS Classic kann es ja kaum werden.

  3. Bin ja ein riesen Fan von Dr. Robotnk’s Mean Bean Machine… aber als die Sega Classics für Xbox endlich auch mal den Titel enthalten haben, hab ich einen riesen Sack Classics deutlich günstiger bekommen.
    Klar, Nostalgie kommt mit der Konsole eher rüber. Aber wenn ich mir jedes Teil anschließe was ich mal hatte, bräuchte ich einen kleinen Schrank und HDMI Splitter. 😀 Glaub ein digitaler Download war da langfristig doch die bessere da ausreichende Wahl.

  4. Ich hoffe endlich auch auf Spiele, die nicht auf den bisherigen Collections vorhanden waren. So z. B. Virtua Racing.

  5. Weird Fish says:

    Dank dieser Beitrag schließe ich gleich mein Mega Drive an 🙂 Das Teil und die Games funktionieren sogar noch!
    Kann mich nur nicht entscheiden, ob ich zuerst Sonic 2, Sonic 3, Aladdin oder König der Löwen spielen soll… Leider fehlt mir der erste Teil von Sonic 🙁

  6. Der Freddi says:

    Ich frag warum die immer die Titelauswahl so limitieren : was kostet es schon, da 200 Spiele drauf zu packen ? Für jeden potentiellen Käufer ist doch die Titelauswahl entscheidend, für mich sind road rash und NHL sowie die Sonics must haves.

    • sehe ich auch so ROMs gibt es ja genug. Auch könnte ein Upgrade bzw erweitern der Spiele oder wenigstens die Auswahl derer angeboten werden.

      Ich habe gerne auf den Megadrive gespielt:
      Sonic, Ecco, Tazmania, Columns, Quackshoot, World od Illusion, Afterburner und Super HangOn

      • Wenn man 200 und mehr Spiele möchte, muss man zu einem schlecht emulierten China Teil mit unlizensierter Software greifen.
        Lizenzen spielen auch bei Retro Konsolen immer noch eine Rolle. Manche Spiele schaffen es einfach wegen fehlender Lizenz nicht auf ein solches Gerät.
        Oder man greift zu einer ARM Mini PC Lösung mit gutem Emus und spielt darauf halt die Games, die man „natürlich“ auch als Modul im Schrank liegen hat.

  7. Ich hoffe das es tatsächlich die besten Spiele auf die Konsole schaffen werden. Sony hat sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert mit seiner PS One Classic.

  8. Dragon’s Fury und Alex Kidd

  9. Den Sega Mega Drive Flashback HD gibts schon länger. ich weiss allerdings nicht, ob der von Sega produziert wurde.
    Kam auch mit 82 vorinstallierten Spielen, Funkcontrollern und hatte sogar Modulunterstützung für Originale.
    Den gibts jetzt auch nochmal in einer Neuauflage mit SD-Slot für Firmwareupdates.

    Ecco the Dolphin fand ich übrigens richtig geil, das hatte es bis jetzt leider noch in keine Software-Sammlung geschafft.

    • Doch, gab es schon bei einigen Sega Sammlungen für diverse Systeme. So z. B. Sonic Ultimate Collection und bei einer Sammlung auf Steam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.