Spoiler-Alarm: Schweden gewinnt den Eurovision Song Contest (…sagt Bing)

In ein paar Minuten startet das Finale des diesjährigen Eurovision Song Contest in Österreich. Letztes Jahr gewann eine Wurst, dieses Jahr sollen es die Schweden sein. Zumindest wenn es nach Bing geht. Microsofts Suchmaschine versucht wieder einmal, den Gewinner vorauszusagen, Schweden führt hier aktuell mit 17,1 Prozent. Geht man nach der Vorhersage von Microsoft, wird es allerdings eng, denn Italien liegt mit 16,6 Prozent nur knapp dahinter.

Bing_ESC

Um das Ergebnis überhaupt vorhersagen zu können, werden mehrere Datenquellen herangezogen. Diese sind nicht nur die Suchanfragen, die über die Teilnehmer gestellt werden, sondern beziehen auch Social Networks mit ein. Das macht Bing nicht nur für die große Musikveranstaltung, auch Fußballergebnisse will Bing vorhersehen können. Für das Champions League-Finale gibt es nach Bing bereits einen Favoriten, der FC Barcelona soll das Rennen machen.

Aber heute geht es um Musik. Und auch wenn die Prognosen nicht eintreffen, wird es auf jeden Fall einen Sieger geben. Die Prognose für Deutschlands Auftritt? Platz 21 soll es für Ann Sophie geben, allerdings haben andere Teilnehmer die gleiche oder ähnlich niedrige Prozentzahlen. Wir werden dann in ein paar Stunden erfahren, ob Bing richtig liegt.

Den ESC-Fans einen schönen Abend und den Nicht-Fans ebenso, es kommt auch wieder bessere Samstags-Unterhaltung. 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. „bing“ sagt das? Wohl eher die Buchmacher.

  2. Das sich leute sowas freiwillig antun ist mir ein rätsel 😐

  3. mac.extra says:

    „Euro“vision und Australien. Was das CL Finale angeht braucht man kein Bing um zu wissen dass Barca haushoher Favorit ist…

  4. Der Zwischenstand nach 35 Wertungen von 40:
    1. Schweden
    2. Russland
    3. Italien

  5. Wie geil! Fast ins Schwarze getroffen.
    Allerdings kein Wunder, da die Systeme von Microsoft kommen 😛

  6. Ann Sophie says:

    Guten Abend,

    also ich finde das Thema gerade richtig interessant.
    Es schaut so aus:

    1. Schweden
    2. Russland
    3. Italien

    Ich habe gerade mal ein wenig gesucht aber nichts gescheites gefunden. Hast Du vielleicht nähere Informationen wie Bing das genau veranstaltet hat?

    Skynet hat uns bei den E*ern

  7. Ich denke mal, anhand von Suchergebnissen und historischen Daten.

  8. Ann Sophie says:

    @Roman: Ich finde es ein wenig verrückt/beängstigend das es möglich ist anhand von Suchanfragen oder Daten aus irgendwelchen sozialen Medien vorherzusagen wie ein Wettbewerb ausgeht. Zumal während eines Wettbewerbs einfach mal alles passieren kann.

  9. Der Mensch meint, er wäre was besonderes, dabei ist sein Handeln in der Gruppe berechenbar. So sicher, wie ich meine SMS für Israel verschicke, so sicher ist auch, dass sich die meisten Deutschen niemals ehrlich mit diesem Land (und Wettbewerbsbeitrag) befassen werden.

    Bei Ann Sophie war es allerdings keine große Überraschung 😀

  10. Big Data lässt grüßen. Google hat ja dieses Jahr keinen Sieger vorhergesagt, Bing kann es aber scheinbar genau so gut.

  11. Rückblickend: Russland einen Platz zu schwach eingeschätzt (tatsächlich knapp vor Italien), Albanien gewaltig überschätzt (nur im Mittelfeld gelandet) und Belgien komplett unterschätzt (tatsächlich relativ klarer Vierter).

  12. Tja, die Menschen liefern die Daten. Kein Wunder wenn niemand was zu verstecken hat und alles offen gelegt wird… Schöne neue Welt…

  13. Als Suchmaschine taugt Bing nichts, aber für solche Spielereien anscheinend schon. Im Grunde ist es nur ein Zeitvertreib ala „Akinator“. Die Windows Phones verschimmeln in den Regalen, Windows 10 ist nur ein geringfügig besseres 8.1 und die Surface Tablets finden auch kaum Käufer. Typisch Microsoft… hauptsache vom eigenen Versagen ablenken.

  14. Naja, 1 von 5 Tipps richtig. Das ist ähnlich treffsicher wie dieses Alterserkennungs-Dings. Nette Spielerei, aber eigentlich eher peinlich.

  15. @Tom: Zu unrecht… wobei ich viele kennenlerne die keinen großen App-Anspruch haben und glücklich im Lowprice mit ihren Geräten wurden… Und Win10 ist warum nur ein geringfügig besseres 8.1?!? Die Build hast du scheinbar verschlafen…

    Für mich versagt MS nicht… Es schläft den Dornröschenschlaf. Ich rechne fest mit einem Win10 Erfolg…

  16. MS-Bashing ist so langsam out, Jungs …funktioniert nur noch bei Heise. Zu viel machen sie derzeit richtig.

  17. Wieso MS-Bashing?!? Darf man nicht kritisieren?… Für mich ist MS nach wie vor ein Schei*-Unternehmer, genauso wie Apple nach dem iPhone Erfolg und langsam aber sicher auch Google… Deswegen bin ich von Microsoft, über Apple, zu Linux gekommen und setze mich für freie Formate und Plattformunabhängikeit ein! Da zieht keiner von den drei großen mit! Wacht langsam auf, es ist Zeit!…

  18. Wo gibt es hier Kritik? Kritik differenziert, sieht vollkommen anders aus. Nein, hier ist keine Kritik. Mal davon abgesehen, dass es vollkommen OT ist – hier geht es nur um eine Spielerei.

  19. Ja Schweden hat es auch verdient. Aber das Deutschland mit Zero Points aus dem Rennen gegangen ist – ist schon fraglich?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.