Schon wieder Datenleck bei Corona-Tests

Es gibt wieder negative Nachrichten zu persönlichen Daten in Zusammenhang mit Corona-Testergebnissen. Der Anbieter Eventus Media International (EMI) betreibt laut dem Kollektiv „zerforschung“ unter anderem in Leipzig, Berlin, Hamburg, Schwerte und Dortmund Testzentren unter der Marke testcenter-corona.de und bietet Software und Infrastruktur als Franchise-Modell an. Wohn- und Mailadressen, Telefonnummern, Geburtsdatum, Testdatum und -ergebnis – alle diese Daten von Tausenden Menschen ließen sich im Netz abrufen – das berichtet „zerforschung“, die mit Journalisten von NDR, RBB und MDR zusammengearbeitet haben.

Problem war hier die Konstellation aus WordPress und genutzten Schnittstellen, die nicht richtig abgesichert wurden. Hier hat man für externe Nutzer Möglichkeiten der Registrierung möglich gemacht – man hat für die Testzentren-Websites den eigenen Inhaltstypen „registration“ für Schnelltest-Registrierungen angelegt, welcher Terminbuchungen und Testzertifikate abbildet. Da man die API-Zugriffsmöglichkeit für diesen angelegten Dateitypen aktiviert und erlaubt hat, sind alle Registrierungen auch über diese abrufbar gewesen. Genaueres wird im Beitrag der Sicherheitsforscher erklärt. Letzten Endes konnte man an folgende Daten gelangen – und es geht eigentlich kaum schlimmer:

  • Vorname
  • Name
  • Anschrift
    • Straße
    • Hausnummer
    • Postleitzahl
    • Ort
    • Land
  • ggf. Anschrift derzeitiger Aufentaltsort
    • Straße
    • Hausnummer
    • Postleitzahl
    • Ort
    • Land
  • Geburtsdatum
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Test
  • Testdatum
  • Testergebnis

Betroffen seien am 6.4.2021 über 14.000 Registrierungen mit hinterlegtem Testergebnis, wie folgt auf Städte verteilt:

Stadt Ungefähre Anzahl
Berlin 3000
Dortmund 800
Hamburg 3100
Leipzig 5800
Schwerte 1400

Die Lücke wurde dem BSI gemeldet, die sich an das Unternehmen wandten. Diese schlossen die Lücke am selben Tag.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.