Saturn und Media Markt vermelden technische Einschränkungen

Vermutlich haben es alle mitbekommen: Saturn und Media Markt sind Opfer eines Ransomware-Angriffs geworden. Die Angreifer haben Inhalte verschlüsselt und fordern ein hohes Lösegeld. Das führt zu Einschränkungen. Jene haben Saturn und Media Markt nun veröffentlicht. Man arbeite laut eigener Aussagen intensiv daran, so schnell wie möglich wieder sämtliche Services uneingeschränkt für Kunden zur Verfügung stellen zur können. Was geht und was nicht? Das zeigt die Liste:

Onlineshop:

  • Der Einkauf im Onlineshop ist weiterhin möglich

  • Click & Collect (Online bestellen und im Markt abholen) ist aktuell nicht verfügbar

  • Online bestellen und liefern lassen ist uneingeschränkt möglich

  • Lieferungen können sich eventuell verzögern

Im Markt:

  • Unsere Märkte sind geöffnet

  • Märkte und Mitarbeiter stehen wie gewohnt zur Verfügung

  • Cash & Carry wie gewohnt möglich (auch mit Kartenzahlung)

  • Finanzierung ist aktuell nicht möglich

  • Lieferung auf Rechnung ist aktuell nicht möglich

  • Online-Abholung und Retouren sind aktuell nicht möglich

  • Rücknahme und Auszahlung ist aktuell nicht möglich

  • Belegerstellung ist aktuell nicht möglich

  • Gutscheine und Coupons können aktuell nicht eingelöst werden

Angebot
WD Elements Portable, externe Festplatte - 2 TB - USB 3.0 - WDBU6Y0020BBK-WESN
  • USB3.0 / Computing Storage /
  • External hard drives / Externe Geräte &

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. NanoPolymer says:

    Verkaufen ja, Rücknahme nein ok

  2. Das Kerngeschäft ist möglich, also würde ich an die Erpresser hat keinen Cent bezahlen und den Rest mit der Zeit wieder herstellen.

    • Die Erpresser haben auch die backups vorher heimlich verschlüsselt. Und nun wirst du unter druck gesetzet zu zaheln. Weil sonst die Erpresser die gestohlenen Daten veröffentlichen. Der Imageverlust ist noch wesentlich teuerer als mal ne Woche offlien sein.

      Was würdest du nun tun?

      • Wie sollen die Erpresser Backups verschlüsselt haben? Das sind Systeme auf die man nachdem die Daten einmal geschrieben wurden keinen schreibenden Zugriff mehr hat…
        (nicht bevor man entsprechende Vorbereitung trifft und die sind eigentlich immer nur manuell durchführbar – jedenfalls wenn man Systeme für Profi-Analgen benutzt und keine Billigware)

  3. Es gibt natürlich einen Beleg, wenn ich im Markt kaufe ….. nennt sich Kassenbon.
    Was nicht geht, ist das Schreiben einer Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer, die brauche ich jedoch, wenn ich mir die gezahlte Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurück holen möchte. Betrifft freilich nur die Geschäftskunden.
    Es werden momentan keine Geräte zur Reparatur angenommen, und auch keine Geräte zurück genommen.
    Hab heute Nachmittag ein Tablet für Schwiegermama gekauft und mich direkt vor Ort erkundigt.

    • Christian S. says:

      Ein Kassenbon ist kein Beleg.
      Ein Kassenbon weist idR auch die Mehrwertsteuer aus.
      Das Finanzamt möchte aber einen Beleg mit Name und Anschrift.
      Der Beleg muss idR trotzdem mit Kassenbon eingereicht werden, damit die Zahlung nachgewiesen werden kann.

      • Also genau das, was Rolf geschrieben hat.
        Betrifft nur Geschäftsleute.

        • Christian S. says:

          Nein.
          Da das Belegwesen betroffen ist funktioniert keine Ratenzahlung, keine Lieferung, keine Vorbestellung, keine Preisnachlässe, …
          Handyverträge, Sky-Abos, DSL- Verträge usw. sind nicht möglich.
          Es betrifft alle Kunden, wo es bei der Kaufabwicklung einen Beleg benötigt.

        • Das stimmt nicht ganz. Wenn du ein Handy kaufst, solltest du den Beleg aufbewahren wegen der vermerkten IMEI. Wenn keine Belege erstellbar sind, hast du auch kein Nachweis das du genau dieses Handy dort gekauft hast. Das kann und wird Probleme geben später bei Rekla

  4. Was ist mit KundInnendaten?

  5. Ein Unternehmen, welches die Kunden belügt und hintergeht. Welches die eignene Mitabtieter belügt und abzockt. Welches auch die Händler belügt und die Pistole auf die Brust hällt. Und welches die Soforthilfe ausnutzt und gierig reingreift. ja, also dieses Unternehmen hat es sowas von verdoihnt daran pleite zu gehen.

    Keiner anderen Kette wünsche ich so sehr die totale insolvenz.

    • Du wünschst also knapp 50.000 Leuten die Arbeitslosigkeit, weil die Geschäftsführung nicht ganz sauber ist?

      • 100% Ja.

        Ich kenne interne Strukturen, Nachrichten und Dokumente und auch Aussagen leitender Manager.

        Vor allem lache ich darüber, dass denen das Weihnachtsgeschäft versaut wird. Letztes Jahr haben sie Ihren Händlern das Weihnachtsgeschäft erst im Juli anstatt April ausgezahlt und dann auch noch 5% des gesamten Umsatzes einbehalten. Begründung: wenn es euch nicht passt, verklagt uns doch und wir verkaufen eure Produkte nicht mehr. Vertragsbruch hoch 10!

        Du wirst schon sehen. Eventuell wird es dazu eine kleine Doku auf Netflix geben. Der Konzern ist durch und durch asozial und kriminell.

        • .. und warum liefern Firmen dann immer noch an die? Weil vielleicht das nur dumme Geschichten sind? Und zum Später-auszahlen: machten fast alle so!
          Und ja ,auch ich kenne so einiges von dieser Firma – und da ist absolut nichts was es nicht auch in nahezu allen anderen Firmen mit ähnlichen Background gibt. Und Händler/Zulieferer wollen in aller Regel für Dumm verkauft werden! Anders ist vieles nicht zu erklären! Und die meisten Händler/Zulieferer sind um Weiten schlimmer was Vertragstreue, Produktlieferungen, Qualität der Produkte angeht! Vor allem bei Elektronikprodukte gibt es da nichts was es nicht gibt – kaum einer der nicht mal versucht, Fälschungen oder Rückgaben als Neu- und Qualitätsware zu liefern. Und immer waren es dann deren Lieferanten! Blöd nur wenn dann diese aufschreien – was inzwischen nahezu alle chin. Lieferanten tun (die meisten sind nämlich bessere Vertragspartner als europ. „Partner“)

  6. Ich wollte am Montag eine Spülmaschine im Media Markt kaufen, deren komplettes Warenwirtschaftssystem war down. Konnte nicht nachsehen ob im Lager noch etwas da ist, konnten mir auch keinen Preisnachlass geben, es ging gar nichts mehr. Bin danach direkt gegangen…. und habe mich gefragt wieso ich da überhaupt hin bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.