Samsungs Gaming Hub mit Stadia und GeForce Now verzögert sich

Samsungs Gaming Hubs soll an TV-Geräten des Jahres 2022 auf neue Spiele aufmerksam machen und euch außerdem zu den Cloud-Gaming-Diensten Google Stadia und Nvidia GeForce Now lotsen. Nun müssen die Südkoreaner jedoch abermals einräumen, dass sie diese Funktion erst nach dem Launch nachreichen können.

2022 rüstet Samsung den Homescreen von einer Menüleiste am unteren Bildschirm zu einer Vollbild-Erfahrung um. Ob man das als Vorteil oder nicht doch eher als Nachteil sieht, bleibt jedem selbst überlassen. LG ging ja bereits ähnliche Wege. Zum Launch werden jedenfalls von den drei zentralen Bereichen Media, Ambient und Gaming nur die beiden erstgenannten zur Verfügung stehen. Der Gaming Hub folgt erst später.

Samsung hatte die Verschiebung auch schon im Februar 2022 bestätigt und sprach damals noch von einer Freigabe „im Sommer 2022“. Mittlerweile hat man seine Aussagen angepasst und spricht nur noch allgemein von „im Jahresverlauf“. Zudem werde die Verfügbarkeit je nach Region variieren. In einigen Gebieten wird der Gaming Hub später folgen als in anderen – in manchen soll er gar nicht starten.

Deutschland soll den Gaming Hub erhalten, zum Zeitpunkt wissen wir aber weiterhin nichts Genaues. Ältere TV-Modelle sollen im Übrigen nicht in den Genuss kommen – auch nicht aus dem Jahr 2021.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.