Samsung will angeblich OLED-Panels von LG beziehen

Glaube ich erst, wenn ich es sehe, aber ich möchte euch die Gerüchte nicht vorenthalten: Südkoreanische Medien behaupten, dass Samsung nun mit LG kooperiere. Demnach werde LG Display angeblich OLED-Panels an Samsung Electronics liefern. Kein Aprilscherz, so abenteuerlich die Meldung sich auf den ersten Blick auch anhören mag, wenn man die Rivalität der beiden Hersteller kennt.

So ist Samsung ja nie darum verlegen gewesen, die OLEDs von LG zu dissen, während LG sich umgekehrt Spott über die 8K-Fernseher des Konkurrenten nicht verkneifen konnte. In Gesprächen mit PR-Mitarbeitern merkte ich immer wieder, wie dieses Spannungsverhältnis quasi omnipräsent gewesen ist, sobald nur der Name des Konkurrenten genannt wurde. Allerdings ist ja bekannt, dass Samsung selbst wieder in den OLED-Markt einsteigen möchte – mit seinen QD-OLEDs. Die Fertigung verlaufe wohl schwieriger als erwartet und die Produktion bleibe hinter den Erwartungen zurück. Daher raufe man sich nun mit dem Erzrivalen zusammen.

Angeblich hätte sich das Management von LG und Samsung deswegen bereits getroffen und es seien nur noch die Details des Abkommens zu finalisieren. So werde LG Display ab der zweiten Jahreshälfte 2021 1 Mio. OLED-Panels an Samsung Electronics liefern. 2022 sollen es dann 4 Mio. Einheiten sein. Samsung habe sich an den Rivalen gewandt, da nicht nur die eigene QD-OLED-Produktion strauchele, sondern auch die LCD-Preise gestiegen seien: Um ca. 74 % seien die Panel-Preise im ersten Quartal 2021 gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr laut Marktforschern explodiert. Für das zweite Quartal 2021 rechnet man mit weiteren Preisanstiegen.

Da wäre es für Samsung Electronics demnach ein wirtschaftlich sinnvoller Schritt sich mit OLED-Technik breiter aufzustellen. Ein Sprecher des Unternehmens habe mitgeteilt, dass man diese Meldungen nicht bestätigen könne. Mich selbst würde es extrem überraschen, sollten Samsung und LG sich da tatsächlich zusammengerauft haben. Allerdings ist die Corona-Krise mit all ihren Lieferengpässen eine ungewöhnliche Situation. Was meint ihr zu dieser Meldung?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Warum sind den die Panel Preise explodiert für LCDs?

    • André Westphal says:

      Kann ich jetzt nur vermuten, spekuliere aber mal Lieferengpässe wegen Corona plus Ausstieg einiger Hersteller bzw. Verringerung von ihren Kapazitäten, was Samsung selbst ja auch gemacht hat. Da hat sich der Markt dann entgegen der Erwartungen entwickelt.

    • Nicht zuletzt wahrscheinlich Angebot und Nachfrage. Immer weniger Leute wollen LCDs bei TVs, entsprechend steigen die Preise.

    • Die Gründe sind vielfältig, massiv gestiegene Nachfrage, extrem erhöhte Logistikkosten aufgrund des Containermangels, starker Mangel auf Komponentenebene mit in der Folge ebenfalls steigenden Preisen. Die Auflistung ist nicht vollständig :).

    • verstrahlter says:

      Es ist davon auszugehen, daß diese Frage (wie Preise zustandekommen) durch Wiederholung irgendwelcher ewig eingeimpften Floskeln nicht beantwortet werden kann. Da interpretieren manche vor lauter Verwirrung schon mal das genaue Gegenteil in ein und den selben Spruch.

      Sowas funktioniert ja erfahrungsgemäs seltsamerweise nur zu maximal 50%; für die andere Richtung der Preisentwicklung gibt es dann Sonderregeln. Wobei 100% an Glaubwürdigkeit zu bevorzugen wären.

      Eigene Beobachtung: definitiv eine feste Konstante ist Preisanstieg durch abbrennen / Überflutung / Implosion etc. der einzigen Hütte auf dieser Erde, in der eine bestimmte Komponente exklusiv hergestellt wurde (Lagerbestände, egal wie alt und viele – sind natürlich auch alle instant betroffen). Ist schon so oft „passiert“, muss also jedesmal wahr sein. ;o)

      Diese Formel lässt sich natürlich auch wieder in keinster Weise auch nur annähernd für Preissenkungen nutzen; Aufbau von Fertigungskapazitäten hat nimmer einen Einfluss auf sowas !

      Ein „ich habe keine Vorstellung, das ergibt Alles nicht wirklich Sinn“ ist in der heutigen Zeit aber vielen einfach zu uncool, um es so stehen zu lassen.

      Ein Grund dürfte sicherlich in Richtung André tendieren „Verringerung von … Kapazitäten … selbst … gemacht“. Wenn man es übertreibt, wird aus Wertstabilisierung schnell wieder -abschöpfung.

  2. Ne endlich kommt Samsung zur Vernunft!

  3. Samsungs Marketing-Abteilung ist nach wie vor ein Witz.
    Allein die Tatsache, dass man über OLED bei LG herzieht, während man selbst sämtliche eigenen Smartphones und viele Laptops mit OLED ausstattet. Und jetzt bringt man sogar selbst noch OLEDs bei TVs, die man vorher als ach so schlecht bezeichnet hat? Lachhaft.
    Selbst wenn sich das als falsch herausstellt, ist trotzdem deutlich, wie absurd kurzsichtig Samsungs gesamte Marketing-Abteilung durch die Bank weg ist. In allen Bereichen.

    • Ingo Podolak says:

      Gefühlt ist das doch überall so die letzten Jahre.
      Entweder man lästert über fehlende Netzteile in der Packung und lässt sie selbst weg.
      Oder lacht über die Technologie eines anderen und baut sie dann nach.

      Die Regierung mach das spiel ja auch mit und ändert ständig die Meinung.
      Erst bringen Masken nichts, dann muss sie jeder benutzen.
      Erst gibt’s den Impfstoff nicht für alte Leute weil nicht getestet, nun nur noch für die Alten….

      Wer hat denn heute noch ein Konzept und bleibt dabei.

      Sich weiterentwickeln ist eine Sache aber 180 Grad Wende ist nicht sehr vertrauenserweckend.

  4. David Meder says:

    Wurde auch Zeit!!! OLED TV’s sind einfach besser. Und mit Samsung gäbe es dann endlich einen Hersteller, der dann selber entwickeln kann und eine Alternative anbieten kann. Wettbewerb ist immer gut

  5. Und warum nicht? Hier ist das Ziel einen Gewinn zu erwirtschaften und das sieht man doch ständig und sogar wenn es nicht ums Geld geht.

    Querdenker sind doch das beste Beispiel. Da laufen Menschen mit Regenbogenflagge rum, Eltern mit Kindern und es waren sogar welche mit Behinderung dabei und auch viele andere und das an der Seiten von Rechten. Da heiligt der Zweck auch die Mittel. Ist ja komplett unwichtig ob solche Gruppierungen vor so rund 80 Jahren solche noch vergast hätten.

    Windräder… 5G und Mobilfunk allgemein… Da ist sogar die AFD gut, Hauptsache kein Windrad hinterm Dorf. Wenn die AFD dann mit der Aussage kommt, die töten Vögel… Auch da, das Mittel zum Zweck.

    So betrachtet ist eine Zusammenarbeit von Samsung und LG doch ein recht harmloses Szenario und auch nicht wirklich unwahrscheinlich. Kauft Apple nicht auch bei Samsung und war da nicht vor kurzer Zeit etwas Hohn und Spott über fehlende Netzteile im Umlauf?

    • magdieseSeite says:

      Warum müssen Sie bei einem technischen Thema eine politische Diskussion starten?

      Wenn ich über Politik lesen und diskutieren möchte, gehe ich auf die entsprechenden Seiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.