Samsung: Umsatz und Gewinn im ersten Quartal gehen stark zurück


Das erste Quartal ist für viele Firmen vorüber, sodass es bald erste Zahlen gibt. Weichen solche Zahlen von denen sehr stark ab, die im letzten Quartal als Ausblick gegeben wurden, sehen sich Unternehmen veranlasst, eine Gewinnwarnung herauszugeben. Die gab es bereits von Samsung. Nun folgt ein weiterer Ausblick, denn sowohl Umsatz als auch Gewinn sind im Verlauf zum Vorjahr doch stark zurückgegangen. Rund 60 Prozent weniger Gewinn bei einem Umsatzrückgang von rund 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr muss Samsung in seine Bücher schreiben.

Das bedeutet in Währung: 52 Billionen koreanische Won (40,8 Milliarden Euro) Umsatz und 6,2. Billionen koreanische Won (4,86 Milliarden Euro) Gewinn.

Samsung ist in vielen Bereichen tätig, in diesem Fall sollen die schwindenden Gewinne durch die Preise von Speicherchips entstehen, die wohl auf einem sehr niedrigen Niveau sind. Aber auch sonst hat Samsung natürlich mit dem Markt zu kämpfen. Smartphones sind schon lange keine Selbstläufer mehr und in anderen Bereichen sind die Aussichten eben auch nicht so rosig.

Samsung wird im Laufe des Monats detaillierte Zahlen veröffentlichen, dann wird man exakt sehen, welche Sparte im vergangenen Quartal wie performt hat. Mal sehen, wie es bei anderen Firmen im ersten Quartal aussieht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. „welche Sparte im vergangenen Quartal wie verformt hat“ 🙂

    • Denke er meinte performt. Aber ein schönes Beispiel, dass diese Denglish Unsitte, obwohl es eine klare deutsche Entsprechung gibt, zwanghaft ein denglisches Wort einzubringen (englisch heißt es performed. Performt gibt es nicht!), nur zu schlechteren Texten führt.

      Zumal performed/performt hier nicht passt. Der Satz bedeutet dann „welche Sparte im vergangenen Quartal wie geleistet hat“, denn mit der Performance wird die (Wirtschafts-)leistung bezeichnet.

      Korrekt wäre also „welche Sparte im vergangenen Quartal was performt/performed hat“.

  2. Bockwurst says:

    Der negative Trend dürfte die nächsten Quartale anhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.