Samsung stellt neuen 27-Zoll-Monitor ViewFinity S8UT vor

Samsung hat mit dem S8UT seinen neuesten ViewFinity-Monitor mit 27 Zoll Diagonale vorgestellt. Jener soll sich vor allem an die Zielgruppe Kreative und professionelle Anwender richten und setzt dafür unter anderem auf gleich zwei Thunderbolt-4-Ports und Daisy-Chain-Funktion, womit sich beispielsweise ein duales 4K-Monitor-Setup aufbauen ließe.

Die 4K-UHD-Auflösung wird von einem Farbraum untermauert, der bis zu 98 % sRGB abdecken soll, das IPS-Panel unterstützt zudem HDR10. Der Betrachtungswinkel des Monitors beträgt bis zu 178 Grad, horizontal und vertikal.

Als weiteren Anschluss besitzt der S8UT auch noch einen LAN-Port. Die adaptive Bildfunktion des Samsung S8UT passt Helligkeit und Farbtemperatur automatisch an das Umgebungslicht an. Ein spezieller Augenschonmodus reduziert die Emission von blauem Licht und die Flicker-Free-Funktion trägt zur TÜV-Zertifizierung „Intelligent Eye Care“2 bei.

An die Wand oder einen Monitorarm kann das Gerät dank VESA-Vorbereitung auch angebracht werden. Der Standfuß des Monitors unterstützt das Kippen und Drehen des Monitors, zudem ist eine Pivot-Funktion mit an Bord. Lautsprecher sind natürlich integriert.

Auch soll das Modell stromsparender arbeiten können, dank „Eco Saving Plus“-Technologie. Jene analysiert den Bildschirminhalt und kann die Helligkeit schwarzer Bereiche automatisch anpassen, um den Stromverbrauch um bis zu 10 Prozent zu senken. Das vollständige Produktdatenblatt könnt ihr hier einsehen. Ein Preis wird dort aber noch nicht genannt.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Nordlicht, Ehemann und Vater. Technik-verliebt und lebt fürs Bloggen. Außerdem: PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Etwas OT

    Ich war neulich auf der Suche nach einem Allrounder 27 Zoll.

    Wird die Bestenliste auf Prad.de garnicht nicht mehr aktualisiert?

    Die Top 10 Geräte sind ja alle schon etwas länger auf dem Markt. Da müssten die Hersteller doch mittlerweile bessere Modelle auf den Markt gebracht haben?

    Prad.de war früher für mich immer die Nr.1 bei Monitor Kaufberatung.

    • Bei Apple würde ich in den sauren Apfel beißen und direkt das Apple 5k Display kaufen. Auch wenn es das doppelte kostet.

      4K muss man interpolieren wenn man eine normal große Arbeitsfläche möchte und es ist trotz hoher DPI dadurch einfach matschig. Alles hat einen leichten Weichzeichner. Der Unterschied zu 5k ist daher viel größer als es die Zahl vermuten lässt.

      Das von Apple Display von LG ist gerade relativ günstig zu haben. Ich hoffe nur dass das nicht ausläuft, das Studio Display ist viel zu teuer und hat Features die man meist gar nicht benötigt wenn ein Macbook angeschlossen wird.

    • Warum fragst Du nicht dort, wo man Deine Frage am besten beantworten kann?

  2. Prad.de ist doch nur noch eine Werbekanal.

  3. Balthazar Backspace says:

    Eine 98% Abdeckung vom sRGB Farbraum, ist ein Wert mit dem ich nicht gerade hausieren gehen würde, P3 wäre für „Kreative“ angemessen. Darauf würde ich als Amateur nicht mal meine Fotos bearbeiten.
    „Die 4K-UHD-Auflösung wird von einem Farbraum untermauert, der bis zu 98 % sRGB abdecken soll“

  4. Letzte Woche im Black-Friday-Rausch konnte ich den Lenovo ThinkVision P27u-20 für 355€ bekommen, regulärer Preis ca. 470€. Basisdaten:

    – 4K bei 27 Zoll, 60Hz
    – Thunderbolt 4 mit bis zu 95W plus zweiter TB4-Anschluss für Doenstream oder DaisyChain
    – 2xHDMI2.0, 1xDP mit USB-B-Anschluss für separate USB-Geräte
    – 3xUSB-A, 1xUSB-C
    – Schnellwechselfunktion zwischen TB4/HDMI (KVM-Switch)
    – DCI-P3 Abdeckung im Bereich 99,x%
    – HDR400 Support

    Alles in allem ein runder Monitor gemessen am Kaufpreis.

    Was mir persönlich noch zum Glück fehlt:
    – Fernbedienung oder Lautstärketasten (FireTV Stick)
    – Hardwarekalibrierung / LUT

    • Habe den Monitor auch im Blick.

      Kurze Frage da ich aus dem Thunderbolt 4 bei dem hier nicht ganz schlau werde:

      Ich möchte an meinem Surface Book 2 zwei externe Monitore betreiben.
      Momentan habe ich einen LG 27UL550 4K Monitor mit Display Port 1.2 Eingang jedoch ohne Daisy Chain Möglichkeit da kein Display Port Out.
      Das Surface Book 2 unterstützt bei zwei Monitoren und 60 Hz eine QHD Auflösung (2560×1440).

      Kann ich diesen Monitor als ersten und den LG als zweiten Monitor über Daisy Chain betreiben? Beides in QHD.
      Wie verbinde ich diesen hier über den Thunderbolt 4 OUT zu meinem LG Display Port IN ?

    • Kurze Frage da ich aus dem Thunderbolt 4 bei dem hier nicht ganz schlau werde:

      Ich möchte an meinem Surface Book 2 zwei externe Monitore betreiben.
      Momentan habe ich einen LG 27UL550 4K Monitor mit Display Port 1.2 Eingang jedoch ohne Daisy Chain Möglichkeit da kein Display Port Out.
      Das Surface Book 2 unterstützt bei zwei Monitoren und 60 Hz eine QHD Auflösung (2560×1440).

      Kann ich diesen Monitor als ersten und den LG als zweiten Monitor über Daisy Chain betreiben? Beides in QHD.
      Wie verbinde ich diesen hier über den Thunderbolt 4 OUT zu meinem LG Display Port IN ?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.