Samsung stampft die Entwicklung des Galaxy M41 offenbar ein

Samsung hatte mit dem Galaxy M41 eigentlich ein neues Smartphone in Planung, welches dem kommenden Galaxy M51 zur Seite stehen sollte, dessen Ankündigung wir bald erwarten. Für das M41 wollte Samsung erstmals ein OLED-Panel des chinesichen Zulieferers China Star Optoelectronics Technology (CSOT) verwenden. Allerdings traten da nun offenbar Probleme auf, die so eklatant gewesen sein sollen, dass das Samsung Galaxy M41 komplett eingestampft wurde.

Die Einstampfung soll eher kurzfristig entschieden worden sein, denn das Galaxy M41 sollte eigentlich noch im Juni 2020 vorgestellt werden. Stattdessen wolle Samsung sich nun komplett auf das kommende M51 fokussieren. Das Galaxy M41 sollte der Nachfolger des M40 sein, welches noch ein LC-Display verwendet. Der Zulieferer CSOT konnte aber offenbar mit seinen OLED-Panels die Qualitätsansprüche von Samsung nicht erfüllen.

Eigentlich bezieht Samsung seine OLED-Panels natürlich von der eigenen Tochter Samsung Display. Um die Kosten zu senken, wollte man aber beim chinesischen Unternehmen CSOT zuschlagen. Dieser Plan ist offenbar nicht aufgegangen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Sebastian says:

    Also wenn ich mir die Daten des M40-s anschaue frage ich mich sowieso wofür hier ein M41 entwickelt werden sollte. Aus meiner Sicht könnte man ja hier bereits das M31 als Nachfolger im Geiste sehen. Das hat ja auch ein Amoled Display und ist mit 6 bzw. 8 GB Ram am Markt.

    Beim A41 / A51 / A71 kann ich die jeweiligen Abstufungen noch gerade eben nachvollziehen um die Preissegmente abzudecken. In der M-Reihe erscheinen mir die Geräte doch technisch und preislich zu dicht beeinander um das sinnvoll zu vermarkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.