Samsung Q900: Besitzer der 8K-TVs erhalten kostenloses Upgrade auf HDMI 2.1

Samsung hat eine angenehme Ankündigung für Besitzer seiner Q900: Man versorgt die Besitzer der 8K-Fernseher mit einer kostenlosen, neuen One Connect Box, welche dann auch HDMI 2.1 unterstützt. Feiner Zug von Samsung, doch wer aktuell einen 8K-Fernseher kauft, zahlt auch deftige Premium-Preise. Insofern ist es da nur naheliegend, dass die Südkoreaner ihre Early Adopter nicht gleich wieder vergrätzen wollen.

Außerdem muss Samsung natürlich gegen LG anstinken, welche mit vielen ihrer aktuellen TVs ebenfalls schon HDMI 2.1 unterstützen. Falls es unter unseren Lesern Besitzer der Samsung Q900 QLED gibt: Wollt ihr die neue One Connect Box mit HDMI 2.1 erhalten, dann müsst ihr euch aktiv an den Samsung Service wenden – am besten direkt über die offizielle Website. HDMI 2.1 ist durchaus kein kleiner Schritt und bietet deutlich mehr Features als noch HDMI 2.0. Durch höhere Übertragungsraten gibt es mehr Optionen, um 8K-Inhalte am TV zu konsumieren.

Mein persönlicher Rat lautet aber dennoch: Greift aktuell noch nicht zu einem 8K-TV, denn es mangelt an Inhalten. Zwar skalieren die neuen TVs auch niedriger aufgelösten Content hoch, doch bei den immensen Aufpreisen seid ihr vorerst mit einem guten 4K-TV besser beraten. Es lohnt sich dann eher noch etwas abzuwarten, bis sich 8K breiter durchsetzt – dann werdet ihr letzten Endes qualitativ bessere TVs erhalten und heutige Modelle werden dann, wie die ersten 4K-TVs, schon lange zum alten Eisen gehören.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

8 Kommentare

  1. Sollen lieber mal die Käufer mit 8K Inhalten versorgen. Samsung und deren unnachgiebiger Drang mit jedem Scheiss immer die ersten am Markt zu sein. Es nervt nur noch. 4K hat sich noch nicht überall etabliert, da verkloppen die schon 8K Modelle. Wenn 8K in fünf Jahren dann langsam in Richtung Consumer los geht, prescht Samsung bestimmt gleich mit einem 16K Modell um die Ecke. Durch solche Aktionen hat es Samsung als ernstzunehmender Hersteller bei mir schon lange versch****en. Quantität vor Qualität.

    • Samsung wird im Markt nicht empfohlen, zumindest nicht bei technisch versierten Kunden. Man will sich diese Leute nicht mit schlechter Beratung endgültig vergraulen.
      Die haben nie was gescheites das auch lange hält, zumindest kenn ich niemand persönlich seit ewigkeiten der mit der Marke jemals glücklich auf dauer war. Es fing bei Handy an vor über 20 Jahren und der Qualischrott hat bis heute über alle Disziplinen nicht aufgehört… vor allem da die Preise nicht grad billig sind, von Günstig kann man bei der Marke gar nicht erst sprechen.

      Oled aufgeben dann wieder Oled, Qled leider so scheiße positioniert das etliche Kunden sich wieder verarscht fühlten weil sie meinten das währen Oled nur besser… dabei sind es nur LEDs mit nem Q davor und n haufen PR gedöns… jetzt wieder Qled weil man merkt die Leute wollen was ordentliches für den Preis und nicht durchgehend verarscht werden…

      16K wurde glaub aber auch schon vor 2 Jahren auf der Messe presentiert, kein plan ob „S“ dabei war oder das doch von LG kam?

      Sollte Samsung mal ein Produkt herstellen das locker 10Jahre+ überlebt dann sieht das mit der P/L wieder anders aus, ich hatte nie ein Monitor von denen der 3 Jahre geschafft hat, davor gingens alle hinüber. LG schafft allein 1 Gerät mehr als 2 Samsungs und es läuft und läuft… da sind 6 Jahre+ der Standard, hab eines das über 9 Läuft…

      Interessant ist die Idee von Samsung (wobei würd mich nicht wundern wenn die geklaut währe) mit den Wandmodulen, das man die größe des Screens damit selbst bestimmt. Sowas wollen sie in Kinos anwenden, leiterer aufbau und fällt der Beamer weg… währe interessant zu sehen wie das weiter geht, wenn die Pannels 1A sind und lange leben dann ist das vielleicht was aber die Lebensdauer muss besser werden…

      • Nun mein erster eigener LCD-TV ein Samsung LE46M87BD hielt 11 Jahre, und hat immer noch gehalten als ich ihn für 150€ vertickt habe. 2 Monitore mit billigen TN Panels Samsung HM 2494 hielten auch 6 Jahre bis zum Verkauf. Ich würde mich nicht als Samsung-Fan bezeichnen, nutze aber gerne deren Geräte, die sich flott bedienen lassen. Außer dieser schwachsinnige Horizon HD-Recorder / Kabel-Receiver von Unitymedia, der auf einem Samsung basiert.

        • dann kenn ich jetzt ein Glückspilz mehr aber auch nicht… Wie früher Dell ist nun HP schrottig und Samsung war es für mich immer auch im Bekannten/Freundeskreis… kein Glücklichen je gekannt…

      • Also bei mir hat bisher noch kein Samsunggerät die Biege gemacht.
        Mein erster Samsung TV (ein Samsung UE40B6000 aus dem Jahre 2010) läuft noch immer jeden Tag zum eindösen im Schlafzimmer.

        In der Familie sind durchaus noch weitere Samsunggeräte mit ähnlichen Lebenszeiten im Einsatz.

  2. Ich find’s immer schön in Deutschland zu lesen, was man alles nicht braucht und verteufelt wird, und man solle doch gefälligst nicht nach neuem Streben und die Entwicklung am besten einzustellen, damit man sich nicht auf was neues umstellen muss. hust Loewe hust Insolvenz hust

    • Dem Deutschen Sein Gewissen says:

      Ich bin mir sehr sicher, dass der Kommentar von Ottonormal ein Troll-Scherz ist. Ansonsten haben wir hier den lebenden Beweis für den Rückstand Deutschlands in quasi ALLEN Feldern der Feld, wegen genau dieser Schwachsinnigen („Kenne ich nicht, brauche ich nicht, mag ich nicht“) Mentalität. Fortschritt durch Technik funktioniert nur, wenn man mutig nach vorne schreitet! Investitionen und Risiko gehört dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.