Samsung: Neuer Home Hub und Gründung der Home Connectivity Alliance

Samsung hat bekanntlich auch seit langer Zeit eine Smart-Home-Lösung am Start, die hierzulande weniger bekannt ist als beispielsweise im Heimatland des Unternehmens oder auch den USA. Das Ganze hört auf den Namen Samsung SmartThings. Neben einem offenen Partnernetzwerk ist dafür eine intelligente Schaltzentrale notwendig, die unterschiedliche Standards übersetzen und orchestrieren kann. Genau hier will Samsung mit der SmartThings-Serie ansetzen. Mittelpunkt ist der SmartThings Hub, der zentral die Steuerung des Smart Home übernimmt.

Nutzer können den Hub dank Unterstützung der Protokolle ZigBee 3.0, Z-Wave und BLE kabellos mit einer Vielzahl von Geräten verbinden. Zur CES 2022 gab man bekannt, dass man die „SmartThings Hub Software“ in ausgewählte Samsung Smart TVs, Smart Monitore und Family Hub Kühlschränke verbaue. In Korea – und erst einmal nur da – wolle man auch einen dedizierten Samsung Home Hub anbieten (siehe Bild ganz oben).

Ebenfalls gab Samsung bekannt, dass es ein Teil der neu gegründeten Home Connectivity Alliance (HCA) ist. Samsung Electronics ist neben Arçelik, The Electrolux Group, Haier, GE Appliances und Trane Technologies ein Gründungsmitglied der HCA. Die Allianz bringt Hersteller von vernetzten Geräten zusammen, um die Kompatibilität von intelligenten Geräten verschiedener Marken zu verbessern. Im Rahmen der Allianz wird Samsung mit anderen Mitgliedsunternehmen zusammenarbeiten, um gemeinsame Leitlinien für die Interoperabilität von Clouds zu Clouds zu entwickeln, die die Anforderungen an die Datensicherheit und den Verbraucherschutz berücksichtigen.

Für Samsung-Nutzer bedeutet dies die Möglichkeit, Geräte anderer Marken über die Smart-Home-Plattform SmartThings zu bedienen und zu steuern, wodurch es für die Verbraucher einfacher wird, alte und neue Geräte in ihr vernetztes Zuhause zu integrieren. Alternativ können die Verbraucher auch von anderen HCA-Mitgliedsanwendungen aus auf Samsung-Geräte zugreifen. Zu erwähnen ist, dass Samsung auch bei Matter an Bord ist. Das ist der Standard, der sich für alle Smart-Home-Enthusiasten derzeit wohl am spannendsten anhören dürfte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.