Samsung: Kernel-Code enthält Hinweise auf Galaxy Note 20, Fold 2 und unbekanntes drittes Gerät

Erst kürzlich veröffentlichte Samsung den Kernel-Code seiner aktuellen Geräte-Serie Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra. Bei den XDA-Developers hat man sich jenen Code ganz genau angeguckt und konnte dabei herausfinden, dass in den Zeilen wohl anhand diverser Projektnamen Hinweise auf ein Galaxy Note 20 und ein Galaxy Fold 2 enthalten sind. Beide Geräte gehören zu den Phones, bei denen man sich überhaupt nicht wundert, dass sie kommen – Selbstläufer quasi. Doch da gibt es ebenso Hinweise auf ein drittes, noch unbekanntes Gerät, das auf den Projektnamen „Zodiac“ hört.

Auch wenn im Code bislang lediglich die Rede von einem Snapdragon 865 als SoC für das Note 20 und Fold 2 ist, darf davon ausgegangen werden, dass Samsung auch weiterhin eine Alternative mit seinem hauseigenen Exynos-Chipsatz plant.

Das Zodiac-Gerät soll indes mit einem Snapdragon 855 ausgestattet und wohl nur für den chinesischen Markt geplant sein. Vermutlich müssen wir uns aufgrund des Coronavirus und der Tatsache, dass das nächste Unpacked-Event von Samsung frühestens in knapp einem halben Jahr stattfindet, noch eine Weile gedulden, bis wir mehr zum Note 20, Fold 2 und vor allem zu Project Zodiac erfahren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.