Samsung Gear Icon X: Update bringt Equalizer-Presets und mehr


Heutzutage ist es so, dass nicht nur PCs und Smartphones mit Software-Updates versorgt werden, es gibt mittlerweile viel mehr Hardware, die aktualisiert werden kann. Zum Beispiel Ohrhörer. Das aus zwei einzelnen Earbuds bestehende Headset Gear Icon X von Samsung erhält nun ein Update, das für Träger der Lösung durchaus interessant ist.

So kann man nach dem Update zum Beispiel auf einen Equalizer zugreifen. Fünf Presets stehen zur Verfügung, die direkt genutzt werden können: Bass Boost, Soft, Dynamic, Clear und Treble Boost.

Auch bei den Umgebungsgeräuschen kann nun nachjustiert werden. Es lässt sich festlegen, wie stark diese herausgefiltert werden sollen. Nicht immer ist die Geräuschunterdrückung praktisch, ist man zum Beispiel im Straßenverkehr unterwegs, ergibt es schon Sinn, wenn man auch etwas von der Umgebung hört. Das lässt sich nun stufenlos regeln.

Außerdem gibt es eine neue „Voice Focus“-Funktion. Die Stimmen in der Umgebung werden so verstärkt wiedergegeben, das klingt für mich in manchen Situationen ebenfalls sehr sinnvoll.

Die dritte Änderung betrifft das Bestücken der Earbuds mit Musik auf dem integrierten Speicher. Das ist ab sofort kabellos möglich, zudem lassen sich mehrere Tracks auf einmal übertragen.

Das Update wird über die Samsung-Gear-App auf die Earbuds gebracht und sollte ab sofort zur Verfügung stehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Frederik Thomas says:

    Klingt nach tollen Verbesserungen. Überhaupt erfüllen die Kopfhörer auf dem Papier meine Ansprüche (kabellos, interner Speicher, ausreichende Akkulaufzeit, kein unnötiger Schnickschnack wie Pulsmesser, schlichtes Design). Das große Aber: Sie funktionieren nicht. Wenn ich beim Sport schwitze machen sie zu. Zuerst der linke, dann der rechte. Ich habe mittlerweile das dritte Paar eingeschickt und hoffe, dass ich jetzt bald den Kaufpreis erstattet kriege. Nach der 1. Generation der Bragis eine weitere grgro Enttäuschung auf dem Gebiet der kabellosen Inears.

    • Ich nutze seit einem Jahr die Jabra Elite Sport und kann sie nur empfehlen. Bin ebenfalls Sportler und schwitze mit diesen Kopfhörern nahezu durchgehend im Einsatz und hatte bisher keinerlei Probleme. Vielleicht solltest du dir diese mal anschauen, die neuste Generation hat im Vergleich zu meiner noch einen leistungsfähigeren Akku spendiert bekommen. Wenn mich nicht alles täuscht wurden diese hier auch schon vorgestellt und getestet.

  2. Der Equalizer ist der Hohn – bei mir ändert sich nichts, wenn ich an dem Regler drehe …. der Sound bleibt gleich 🙁 Habe mir diese Ohrhörer gekauft, weil man die Lautstärke direkt am Ohr einstellen kann – mit ein bisschen Übung klappt das auch – ab und an – oftmals nicht :-(((

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.