Samsung Galaxy Watch4: Verwirrung um den Google Assistant

Die Samsung Galaxy Watch4 soll eigentlich auch noch Zugriff auf den Google Assistant erhalten. Zunächst sah es in den USA so aus, als würde da der Build QU1FVC8 (R885USQU1FVC8) Abhilfe schaffen. Laut Droid-Life hatte Samsung nämlich begonnen, den Google Assistant auf die Uhr zu bringen. Doch das war ein Trugschluss, der auf ein Changelog von Verizon zurückzuführen gewesen ist. Google hat die Lage mittlerweile kommentiert: Der Assistant werde derzeit noch nicht für die Galaxy Watch4 verteilt.

Warum darauf im Changelog von Verizon dennoch verwiesen worden war, ist offen. Vielleicht steht die Verteilung ja tatsächlich vor der Tür und man war da nur etwas voreilig? Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hmm meine Fossil Q Sport hatte doch schon den GA an Board.. Bei dem Preis naja WearOS Uhren eben

    • der artikel sollte vielleicht über ein paar details aufklären …. die galaxy watch 4 ist die einzige uhr mit wear os 3, das hinten und vorne noch nicht fertig ist, derzeit da auch hauptsächlich die samsung oberfläche nutzt und aus dem grund auch keinen assistant beinhaltet

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.