Samsung Galaxy Tab S: neue Bilder und Infos zu den Tablets

Samsung wird am 12. Juni neue Galaxy Tabs vorstellen. Zwei Tablets wird es geben, das Galaxy Tab S 8.4 und das Galaxy Tab S 10.5. Informationen und Bilder zu den beiden Tabs gab es bereits mehrfach, nun hat SamMobile noch einmal nachgelegt und weitere Details veröffentlicht. Dünn werden die Tablets, mit 6,6 mm sogar sehr dünn. Die 10,5 Zoll-Variante bringt dabei 465 Gramm auf die Waage, während es beim 8,4 Zoll-Modell nur 287 Gramm sein sollen.

GalaxyTabS_01

Durch die Bilder, die nun vorliegen, wird auch der Fingerabdruckscanner bestätigt. Ebenso wie eine Reihe anderer Funktionen, wie Remote PC oder die Annahme von Anrufen eines verbundenen Smartphones. Auch Features wie der Ultra Power Saving Modus und der Download Booster werden die Tabs bieten.

GalaxyTabS_02

Technisch sind die Galaxy Tabs auf der Höhe der Zeit. Beide Größen werden ein Display mit der Auflösung von 2560 x 1600 Pixel bieten, einen Octa-Core Exynos 5420 Prozessor mit Mali-T628 GPU und 3 GB RAM an Bord haben. Die rückseitige Kamera löst 8 Megapixel auf, die Vorderseite erhält eine 2,1 Megapixel Kamera. 32 GB Speicher können per microSD-Karte erweitert werden. Android 4.4.2 wird von Samsungs Magazine UX überlagert, wie man es auch schon von den Pro-Tablets von Samsung kennt.

GalaxyTabS_03

Ende Juni sollen die Tablets bereits erhältlich sein, das wäre 2 Wochen nach der offiziellen Vorstellung. Schwer zu sagen, ob das stimmt, Samsung ist nicht gerade bekannt dafür, Geräte zeitnah nach der Präsentation auch verfügbar zu machen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. Oho, Anrufe auf dem Tablet entgegen nehmen. Mal sehen ob das so gut funktioniert wie Continuity 😉

  2. Conti was ? Inkontinenz ? Apple ?

  3. Übersetzt übrigens Kontinuität, sprich kontinuierlich, durchgängig.
    Also ein Erlebnis lückenlos von einem auf das andere Gerät übertragbar.

  4. ballaballa says:

    @gerbrain: Wieso sollte es nicht funktionieren? Es steht Anrufe von verbundenen Geräten annehmen, es ist vermutlich nichts anderes als eine Bluetooth-Freisprechanlage.

    Selbst auf meinem einige Jahre alten Navi kann ich SMS von Handy empfangen und verschicken und natürlich telefonieren mit dem Adressbuch vom Handy . Die Technik ist also nicht sehr neu.

  5. @ballaballa: Weil es Samsung ist. Nachdem ich neulich den Fingerabdrucksensor im S5 getestet habe, bin ich sehr skeptisch bei deren Features.

  6. Mich interessiert vor allem, wie groß der Mehrpreis gegenüber der Pro-Serie wird und damit ob sich die 3GB lohnen.

  7. Können die Samsung-Geräte nicht endlich eine Optik haben, die der hohen Qualität des Innenlebens entspricht? m(

    Den Rahmen mit dem Samsung-typischen Button finde ich unschön, eine gute Verarbeitung und gute Materialien können da aber sehr viel rausholen, wie bei der Galaxy S-Serie mittlerweile. Die Rückseite erinnert mich auf den Photos aber an billige Tablets mit „exklusiver patentierter extragriffiger Oberfläche“ aus der Gingerbread-Zeit. Ein bisschen dünner zwar, den sicherlich hohen Preisen aber eher nicht angemessen.

    Meine Alternative: Das Surface Pro. Wenn aber ein Hersteller die Chance hat, ein Tablet für den Produktiveinsatz ähnlich gut zu bauen, dann neben Sony nur Samsung.

  8. Ist doch wie bei Neuwagen..grade einen neuen PKW gekauft…schon ein Oldie..so ist es halt mit den neuen Medien. Auch mir geht es so…noch kein Update auf mein Samsung Galaxy Tab 3 10.1..und schon ist ne neue Generation da! Da soll man nicht sauer werden.