Samsung Galaxy Tab 3 vorgestellt

Samsung hat heute via Pressemitteilung das Samsung Galaxy Tab 3 vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein 7 Zoll großes Tablet auf Basis von Android. Eckdaten des Tablets? Varianten mit WLAN und UMTS. Im Inneren arbeitet ein 1,2 GHz starker Prozessor und 1 GB RAM. Zwei Varianten wird es in Sachen der Speichergröße geben, einmal 8 GB und einmal 16 GB. Wunderbar: Erweiterbar mittels microSD-Karte um bis zu 64 GB. Das 7 Zoll große Display löst mit 1024 x 600 Pixeln auf (WSVGA) und bietet dabei eine Pixeldichte von 169 PPI.

Samsung-Galaxy-Tab-3

Zum Einsatz kommt noch Android 4.1 Jelly Bean. Zwei Kameras bietet das Samsung Galaxy Tab 3, einmal 3 Megapixel und einmal 1,3 Megapixel für die Videotelefonie. Weiterhin findet man WiFi Direct, Bluetooth 3.0, USB 2.0, A-GPS, GLONASS und einen 4.000 mAh starken Akku vor. Das Gerät hat folgende Abmessungen: 111.1 x 188.0 x 9.9mm. Es wiegt in der WiFi-Variante 302, in der 3G-Variante 306 Gramm. Preis und Verfügbarkeit des Samsung Galaxy Tab 3? Die WLAN-Variante kommt im Mai, die 3G-Variante im Juni. Dann werden auch die Preise bekannt gegeben. Dürfte nicht allzu hoch sein, bei der Ausstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

23 Kommentare

  1. Irgendwie sehe ich da keinen Vorteil zum Nexus 7?!

  2. Negativity says:

    nur 7 zoll groß? sicher, dass das nicht das neue samsung galaxy s4 mini ist?

  3. Es hat noch nicht mal einen Vorteil zum Galaxy Tab 7.0 Plus von 2011!

  4. Also ich sehe kein Vorteil gegenüber dem Galaxy Tab 2 o.O

  5. @caschy:Dann werden auch die Preise bekannt gegeben. Dürfte nicht allzu hoch sein, bei der Ausstattung.

    Wo haben andere Geräte eine bessere Ausstattung oder was fehlt dem Samsung Galaxy Tab 3 noch ?

  6. @G: Diese Ausstattung hat schon fast das alte tab von denen. Und auch andere Low Budget-Tabs haben diese.

  7. Also ich hatte das Tab 2 mal vor mir, und die Leistung und alles war echt mieserabel im Gegenzug zum ipad… Also ich würde mir, wenn ich sowas unnützes wie ein tab brauchen würde, auf jeden Fall ein ipad holen.

  8. Optisch sieht’s ganz nett aus, aber mein großes iPad würde ich im Moment auch nicht gegen einen Androiden tauschen wollen. Dafür ist das iPad zu gut.

  9. Bei den Samsung-Fotos weiß ich ohne Größenvergleich nie, ist es ein Smartphone, ein Phablet oder ein Tablet weil bei denen einfach alles gleich aussieht.

  10. so ein rotz…

    ich warte immer noch sehnsüchtig auf ein 7er mit full hd, quadcore und 3g.
    hoffe das nexus 7 2 wird das mitbringen…

  11. Schon allein bzgl. der Androidupdatepolitik von Samsung sollten deren Produkte gemieden werden. Habe selbst ein Tab 2 10.1 und immer noch Android 4.0.3. Selber rumfuzzeln will ich da auch nicht.

  12. ChrisSeitz says:

    ich kann mich mit diesen teilen einfach nicht anfreunden. als handy zu groß und als tablet zu klein. ich habe als smartphone ein s3 mini, reicht für meine anforderungen vollkommen aus.

  13. Samsung meint auch das die Galaxy Tab User völlig bescheuert sind und sich ständig ein neues Tab kaufen wenn eines herauskommt.
    Ich werde mir keins mehr kaufen. Bis heute hat das p3100 kein Firmwareupdate bekommen.
    Stattdessen gibts einen Nachfolger. Das gleiche hat Samsung mit dem P1000 gemacht.
    Nein Danke Samsung.

    p.s.
    Alle 7″ Tabs haben die gleiche Auflösung. Also Full HD hätte wohl drin sein müssen.
    Wie gesagt das Tab 3 ist eine schwache Vorstellung

  14. Dieses Tab kann eigentlich nur über den Preis kommen. Für mich ist es aber auch bei niedrigstem Preis keine Alternative zu einem Nexus Tab, u.a. auch wegen der Updatepolitik. Da würde ich dann später echt mal gerne Absatzzahlen wissen …

  15. Also ich bleibe dann weiter bei meinem Galaxy Tab P1000 mit Cyanogenmod. Ist zwar schon etwas langsam, aber dieses Tab hat ja kaum etwas neues zu bieten!

  16. TomsterXP says:

    Sag mal was müsst ihr denn eigentlich dauernd updaten?
    Is ja kein UpdatePad, oder?

    Hab nen Note 10.1 und Note 2 und bin langsam eher genervt von den ständigen updates.
    Etwas ungewohnt da es für mein DEFY in den letzten 3 Jahren nur 1 Update gab 😛

    Updates sind auch nicht alles. Das NEXUS 7 is sicher auch kein schlechtes Tab, braucht man da auch dauernd Updates, oder warum ist das scheinbar immer Kaufkriterium?

    Wenn ich immer uptodate sein will, dann hau ich mir halt Cyanogen drauf und kann jeden Tag updaten 😉

  17. Kandisbunzler says:

    Was soll da über den Preis noch gehen? Aktuell das 8 GB Modell ohne UMTS 129 € und das 8 GB mit UMTS vor kurzem für 179 €. Galaxy Tab 2 7.0 natürlich. Neu. Keinerlei Vorteile des heute vorgestellten Tab 3 gegenüber dem Tab 2.

  18. Dauernd updaten muss hier sicher keiner, aber. Ich habe mein 2.3.6 mal so aus Neugier auf Android 4.2.2 upgedatet. Das Tab ist ratten schnell geworden. Die Anzeige super Flüssig. Hätte mir jemand das TAB in die Hand gedrückt und gesagt das ist das neue … Tab hätte ich es geglaubt.
    Der Unterschied war wie Tag und Nacht. Das TAB buchte sich nun ganz von allein immer in das aktuelle WLAN ein ohne das ich ständig Hand anlegen musste.
    Ich könnte hier noch mehr zu den Unterschieden schreiben, aber das würde hier den Rahmen sprengen.
    Was mich besonders ärgert ist, das Samsung behauptet das kein Update möglich sei, da das TAB nicht die nötige Hardware hat.
    Dank Cyanogen weiß ich nun, es war eine Lüge.

  19. Wenn ich richtig rechne, sind es nur 146 ppi ???

  20. Ähem….. steckt Samsung seine ganze Innovationskraft in die Galaxy-Handies?

    Ist ja krass, wie alle schon sagen fühlen sich die technischen Daten nur nach „na ja….. gibts ja schon irgendwie alles länger“ an.

    Mal ein neues Tablet mit 7 oder 10 Zoll, FHD und Stift wäre es echt. Ich war deswegen auch vom neuen Note enttäuscht, mit dem Bildschirm… nachdem Apple schon vor Jahr(en) mit dem richtig krassen Retina-Bildschirm im Ipad ums Eck kam.

  21. Ich geh mal davon aus, das die Südkoreaner das für nordkoreanischen Markt konzipiert haben.

    Ne 1024er-Auflösung hat auch schon jedes 109 Euro Gerät!

  22. Ne, schon klar, ohne eingebaute Espressomaschine wird nicht mehr gekauft!…
    Liebe Leute, es kommen nicht nur noch ‚Hi-End‘ Geräte auf dem Markt, sondern auch mal ‚Low-End‘ bzw. ‚Mid-Range‘. Wo liegt das Problem? Wenn der Preis stimmt, werden sich schon Kunden finden… Mein Galaxy Tab 7, das erste(!), läuft noch 1A, mit CyanogenMod (Android 4.1 – JellyBean) drauf! Bis auf ultra-komplexe 3D Spiele, alles absolut zufriedenstellend! Also,… 😉

  23. Das Tablet sieht wieder aus wie ein aufgeblasenes Smartphone, kann Samsung keine Tablets mehr Designen? Auch die Hardware klingt für mich nicht wirklich interessant dafür wird es aber wohl recht günstig werden (ein Straßenpreis von unter 150€ in der Wlan Variante) und auch wenn Tablets der Konkurrenz besser sein sollte (ASUS FonePad, MeMo Pad …) wird sich das Tablet sicher gut verkaufen alleine da Samsung darauf steht.