Samsung Galaxy SmartTag+: Tracker nutzt Bluetooth Low Energy (BLE) und Ultra-Wideband (UWB)

Samsung hat schon länger smarte Tracker im Angebot. Nun hat man den Galaxy SmartTag+ offiziell vorgestellt. Hierbei handelt es sich um einen Tracker, der nicht nur in einer App anzeigen kann, wo er sich versteckt, man kann sich über eine Augmented-Reality-App auch den Weg zu ihm zeigen lassen.

So weiß man vielleicht nicht nur, dass sich der verloren gegangene Schlüssel im Wohnzimmer befindet, die App zeigt dann dementsprechend den Weg an. Damit man dies realisieren kann, unterstützt der Galaxy SmartTag+ Bluetooth Low Energy (BLE) und Ultra-Wideband (UWB). UWB hat beispielsweise das S21+ sowie das S21 Ultra von Samsung an Bord. SmartThings-Find-Nutzer können sich über die SmartThings-App anmelden und ihr Galaxy-Smartphone oder -Tablet aktivieren, um anderen zu helfen, ihre eigenen verlorenen Tags oder Geräte zu finden.

Sobald Nutzer ihren Tag in SmartThings Find als vermisst melden, wird jedes Galaxy-Gerät in der Nähe, das sich angemeldet hat, den SmartThings-Server über seinen Standort informieren und Nutzer erhalten eine Benachrichtigung. Ab dem 16. April will Samsung den Galaxy SmartTag+ schrittweise in den Märkten einführen. In den USA wird der Tracker 40 Dollar kosten.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Cool, muss ich gleich im praktischen 1.000er Pack bestellen und an sämtliche Kinderspielzeuge befestigen. ;p

    Die Stunden am Tag, die man mit wiedersuchen verwendet, kann man dann endlich sinnvoll nutzen.

  2. Sehr cool.
    So einen Tracker kann ich mir sogar anstatt GPS-Tracker vorstellen. Weil dieser z.B. günstiger ist und längere Betriebsdauer hat.
    Ich sehe da sogar Verwendungszweck an einem Fahrrad. In der Stadt wird es sicherlich einige Galaxy Geräte in der Umgebung geben. Man müsste den Tracker nur gut verstecken.

    • Es geht schon noch deutlich günstiger. GSM / WiFi LBS Module bekommt man schon für ~10€ und GPS für <20€, aber die Stromversorgung ist natürlich immer so ein Punkt. Bei E-Bikes / E-Scooter würde ich ersteres installieren, beim klassischen ist letzteres sicherlich einfacher.

  3. Ich hab son Ding (kam als kostenloses Addon zum S21) kann aber kein wirklichen Nutzen dafür finden.

    • Geldbeutel, Rucksack, Fahrrad, Koffer, Schlüsselbund, etc etc. Irgendwas muss sich da doch finden lassen. (pun intended)

      • Kopf fehlt noch

      • Ich habe ihn tatsächlich am Schlüsselbund. Der Nutzen ist dennoch gering, da auch nur die letzte Position bei der der Tag kontakt zum Smartphone hatte gespeichert wird.
        Aber ich kann über die Taste auf dem Tag jetzt auch meine Hue Beleuchtung schalten.
        Das finde ich aber auch nur bedingt sinnvoll.

        • Ich hab ihn am Autoschlüssel und find es da am besten. Da finde ich es mega praktisch. Egal ob ich mal wen damit hab fahren lassen oder selbst falsch abgelegt habe, kann ich ihn immer schnell hörbar machen und finden.

          Und ja mein Auto ist 20 Jahre alt und noch mit Schlüssel ;D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.