Samsung Galaxy S8 und Galaxy S9 im direkten Hardwarevergleich

Samsung hat seine beiden neuen Flaggschiff-Modelle Galaxy S9 und Galaxy S9+ mittlerweile ganz offiziell auf dem diesjährigen MWC vorgestellt, auch wenn bereits im Vorfeld wieder einmal massig Leaks die meisten Details der Geräte verraten haben. Nicht zuletzt war es bekanntlich auch Samsung selbst, die das Vorstellungs-Video zum S9 dezent verfrüht ins Netz gestellt haben.

Nicht nur für beinharte Samsung-Fans ist am Ende aber vor allem interessant: Lohnt sich das kostspielige Upgrade auf die neue Geräteserie überhaupt, wenn man bereits eines der Vorgängermodelle besitzt oder sind es vielleicht gerade die gut gesetzten Verbesserungen bei der Kamera oder auch der Platzierung des Fingerabdrucksensors, die einen Kauf rechtfertigen? Außerdem hat Samsung seinen neuen Geräten dieses Mal auch einiges Interessantes an neuer Software verpasst. Das ist etwas, das sicherlich auch den einen oder anderen Fan finden wird.

Um euch bei eurer Entscheidung zu helfen (und sicherlich vorrangig, um das Gerät noch einmal generell in den direkten Vergleich mit seinem Vorgänger zu setzen) hat Samsung nun eine Infografik veröffentlicht, die alle wichtigen Aspekte des S8/S8+ und des S9/S9+ gegenüberstellt. Gut zu erkennen ist auf jeden Fall, dass sich gerade das S8 und das S9 zumindest in Sachen Hardware größtenteils gleichen wie ein Ei dem anderen. Das S9+ wartet allerdings dann zusätzlich noch mit einer weiteren Kameralinse auf. Doch schaut einfach mal selbst:

Mich persönlich würden die Upgrades der neuen Geräten nicht ausreichen, um bis zu 1049 € in die Hand zu nehmen und damit eines der Vorgängermodelle auszutauschen. Die Kameras der S8 und S8+ waren bereits überzeugend. Eine zusätzliche Telelinse benötige ich nicht. Die zusätzliche Software ist sicherlich interessant, rechtfertigt den Aufpreis aber zumindest aus meiner subjektiven Warte mitnichten.

Wer nun allerdings mit einer älteren Möhre unterwegs ist und auf der Suche nach einem modernen Smartphone ist, der wird vermutlich trotz des hohen Preises eher zum aktuellsten Modell greifen, als zum Vorgänger – außer natürlich, er schaut einmal genauer hin und sichtet das Netz nach Angeboten, die gerade für das S8 und S8+ nun noch eher zu finden sein dürften.

Samsung Newsroom

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Auf S10+ warten!

  2. ist da wirklich ein microSD slot drin ? wow den fällt wirklich nichts mehr ein wenn sie den slot einbauen 😀 beeindruckend

  3. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt ein S8 zu kaufen. Macht bei dem geringen Leistungsunterschied einen Preisunterschied von ca. 450 Euro aus, soviel Aufpreis wäre mir das S9 nicht wert.

  4. kOOk – Project Treble wäre der einzige wirkliche Grund zum S9 zu greifen.. 🙂

    • In der Theorie, ja.

      Aber da muss man erst mal mindestens 3 Jahre abwarten, um zu sehen wie sich das ganze dann wirklich entwickelt. Weil schnellere Updates werden quasi bei jedem neuen Android Major Update versprochen.

  5. Bei der Updategeschwindigkeit dann wohl doch lieber ein Pixel

  6. Eigentlich bin ich auf der Suche nach einem neuen Smartphone, aber das S9 enttäuscht mich zutiefst. Das ist für mich alter Wein in neuen Schläuchen. Samsung wusste doch als Display-Lieferant frühzeitig über das Design des iPhone X…. und dann kommt als Antwort nur ein so trauriges „Facelift“ raus, welches dann auch noch einen 50€ höheren Listenpreis hat als das S8.

    Und überhaupt…, warum soll man ein S9 für 850€ kaufen, wenn man für ca. 500€ ein fast baugleiches Smartphone bekommt. Klar, die Kamera mag besser sein, aber für den Differenzbetrag bekommt man eine Marken-Spiegelreflexkamera mit Objektiv.

    Lächerlich…, für mich als Bar-Käufer ist das Teil ein Flop!

  7. Also wieder kein FM Radio.
    Hat jedenfalls seit dem Release keiner mehr erwähnt dass da eines wäre im S9

  8. Das S7 ist völlig ausreichend für mich. S8 und S9 bieten hier keine Innovationen für mich. Das betrifft aber nicht nur Samsung, auch alle anderen Hersteller sind meiner Meinung nach an einem Punkt angelangt, wo es keine wirklichen Neuerungen mehr gibt. Die paar Kleinigkeiten sind maximal für die Nerds unter uns interessant, aber der Mainstream wird das nicht einmal nutzen, oder überhaupt schätzen was die Dinger alles können. Für viele ist die Hauptsache groß muss es sein und Whatsapp & Snapchat müssen drauf laufen. Wäre sinnvoller das Intervall zu verlängern und die Softwareupdates zeitnaher zu liefern und die Performance weiter zu optimieren. Aber da würden die Konzerne ja nix mehr verdienen daran, das ist sicher eines größten Themen warum wir mit älteren Geräten nichts mehr an Updates erwarten dürfen. Schade eigentlich.

  9. Also die Unterschiede muss man schon wirklich sehr genau suchen. Schönes Gerät, aber umsteigen werde ich vom S8 sicherlich nicht.

  10. Mit Project Treble lässt sich der Exynos bestimmt aushalten. Trotzdem hätte ich den SD 845 gerne gehabt. Aber naja. Das Teil ist sowieso maßlos überteuert. Mal auf den Xiaomi Mi 7 abwarten.

  11. bla bla bla ….ähh ….bla bla bla bla , und
    ahja, bla bla bla bla bla
    und….s9(+) zu kaufen wäre (a bissl kamera mehr) net lohnend.

    warten auf s10, da (a bissl mehr) innovation (voraussichtlisch)

  12. Nachdem ich schon ein S8 u.a. habe und mir das S9 nichts mehr bietet was ich nutzen würde habe ich mir vorhin ein Xiaomi Mi Mix 2 gekauft. Über den Tellerrand schauen lohnt sich immer mal dachte ich mir. Das Beste war der Preis: 400.-€ u. es hat bestimmt etwas was das S9 nicht hat (natürlich auch umgekehrt). Die Frage ist nur: was brauche ich, bzw. was spricht mich mehr an? Da wird der Neukauf mir wohl eher entgegen kommen.

  13. Bleibe ebenfalls definitiv bei meinem S8 was vollkommen ausreichend ist. Das S8 ist schon ein gutes Gerät (vom völlig fehlplatzierten Fingerabdrucksensor und dem sehr schlechten Support mal abgesehen), von daher sehe ich da ebenfalls keinen Grund für ein Update.

  14. Mein s7 reicht mir immer noch vollkommen.
    Wenn jetzt irgendwann ein faltbares oled kommt würde ich über einen Wechsel nachdenken.

  15. Ich benutze zur Zeit neben meinem S8 Plus noch ein onePlus5T Sandstone. Wer beim onePlus mal den Speed der Gesichtserkennung erlebt hat und im Vergleich zum S8 auch den Speed des FP, der muß eigentlich von einem neuen S9 einiges geboten bekommen bevor er dafür wieder so viel Geld investiert. Was man bis jetzt hört, soll ja der FP des S9 nicht fixer geworden sein und die neue Kombi Iris/Gesichtserkennung nur unwesentlich weil halt etwas genauer…finde ich schon unglaublich schwach das Samsung in seinem Flagschiff sowas anbietet…aber ok, bunte Grimassenziehende Smileys sind wohl wichtiger, vor allem für ein Phone das man auch im Businesssektor verkaufen möchte. 😉

  16. Haben die Plus Geräte echt genau die gleiche Pixelanzahl wie die normalen? Was ist denn das für ein Unsinn?
    Wo ist denn da der Vorteil?

  17. Philippss88 says:

    Positiv: *die beste Kamera, *grandioses Display, *sehr hochwertig verarbeitet

    Negativ: *hoher, langer und schmaler Bildschirm (um Zeitung zu lesen und Internet surfen ungeeignet), *Fingerabdrucksensor auf der Rückseite unterhalb der Kamera (macht überhaupt keinen Sinn)

  18. Also ich habe das Samsung galaxy s8 plus und habe Android 8.0 ….. und bin zu frieden mit mein Handy das neue s9 würde ich mir nicht kaufen weil es sich nicht lohnt die gleiche Inhalte findet man auch bei s8 Modelle also viel verändert hat sich nicht.

  19. Ich habe zur Zeit noch das S7 und werde dann zum Herbst wenn mein Vertag ausläuft auf das S9 umsteigen. Dann wird der Preis sicherlich schon um etliche Euros gefallen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.