Samsung Galaxy S22 Ultra kommt wohl auch mit 1 TB Speicher

So wie es aussieht, wird Samsung seiner Linie treu bleiben und im Februar wieder das neue Galaxy-Flaggschiff vorstellen. Es wird sicherlich wieder mehr als ein Modell des Galaxy-S22-Smartphones geben, das S22 Ultra wird in puncto Ausstattung voranschreiten. Die Kollegen bei Sammobile sind mal wieder an exklusive Vorabinformationen zu dem Galaxy S22 Ultra gekommen. Demnach soll Samsung wohl auch eine Variante mit 1 TB Speicher anbieten, der groß genug sein sollte, um auch anspruchsvolle Nutzer befriedigen zu können. Das letzte Smartphone mit so viel Speicher aus dem Hause Samsung war das Galaxy S10+ im Jahr 2019. Der Speicher wird vor allem für die Nutzer interessant sein, die viele 8K-Videos aufnehmen möchten. Sollte Samsung auch ein Rohdaten-Format unterstützen, wird der Speicher noch schneller gefüllt. Glaubt man den aktuell geleakten Daten, trennen uns noch zwei Monate von der Vorstellung der Smartphones.

AngebotBestseller Nr. 2
Fire TV Stick Lite, Zertifiziert und generalüberholt | Mit...
Fire TV Stick Lite, Zertifiziert und generalüberholt | Mit...
Amazon Prime-Mitglieder erhalten unbegrenzten Zugriff auf Tausende Filme und Serienfolgen.
−13,00 EUR 13,99 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Damit ist die jahrelange Diskussion um den SD-Karten-Schacht obsolet. Als nächstes mit der ESim noch ein weiterer Schacht Weg…

    Am Ende wird auch der USB Anschluß wegfallen, da die Aufladung per QI erfolgt sowie die Verbindung per Bluetooth, WLAN, Nfc, 4und 5g erfolgt. Anschlüsse sind dann nicht mehr notwendig.

    Und danke, dass es ein Artikel von einem nicht chinesischen Hersteller gibt, da die letzten 4 Artikel von Xiaomi oder OPPO waren.

    Xiaomi hat inzwischen ja das 76 Modell in 52 Wochen vorgestellt. Da verliert man den Überblick.

    • Wieso ist es obsolet? Die bestehenden Vorteile der SD-Karte und der physikalischen SIM bestehen noch. Man kann schnell eine Umzug bewerkstelligen und bei einen Defekt steht man nicht ohne die Inhalte da. Dazu sind bei 4k und 8k Video die Bedürfnisse nach Speicher auch gewachsen.

      • Die Vorteile bestehen ausschließlich auf Seiten der Anwender, die Hersteller haben kein Interesse an SIM- oder SD-Karten-Slots. Lieber den Leuten viel Geld für internen Speicher abknöpfen, damit sie kein 64 GB-Modell mit 1 TB SD-Karte betreiben.
        Apple war ja so „schlau“ und hat den Leuten erst gar nicht die SD-Karten-Option angeboten. Du willst Deine Daten wegspeichern? Kein Problem, wir haben da ein tolles Cloud-Angebot für Dich.

    • Angesichts des Preises, die Samsung wahrscheinlich für die 1TB aufruft, die es zudem garantiert nur limitiert im Samsung-Shop (und damit bereits kurz nach Release völlig überteuert) und auch wieder nur in einer einzigen Farbe… Die Diskussion ist alles andere als obsolet.
      Die meisten Menschen werden aufgrund der genannten Punkte auch weiterhin ausschließlich die 128GB Version nutzen können.

      Und bis der USB-Port und SIM-Schacht wegfällt, wird es auch noch eine ganze Weile dauern. eSIM sind in weiten Teilen der Welt nach wie vor gar nicht existent oder kaum zu gebrauchen – auch in Deutschland.

  2. Und ein Jahr später der Nachfolger hat dann wieder nur 512GB. Bei Samsung gibt es keinerlei Consistency. Man kann sich NULL darauf verlassen, dass ein Nachfolger auch genauso viel Speicher hat, wie der Vorgänger. Was in meinen Augen absolut gar nicht geht und an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist.

  3. Kay Richter says:

    Hallo Caschy, ich habe eine gute Frage: Wenn das neue Samsung Galaxy S22 Ultra 5G mit 1 TB und 16GB RAM in Deutschland herausgebracht wird, kostet das Samsung Galaxy S22 Ultra 5G 1 TB mit 16GB RAM da ca. 1.599 bis 1.699 Euro? Die Variante mit 512GB mit 12GB RAM kostet derzeit 1.499 Euro. Über eine positive Nachricht würde ich mich freuen.
    Gruß Kay Richter

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.