Samsung Galaxy S10 erhalten monatliche Sicherheits-Updates, S7 nur noch quartalsweise

Samsung zählt zu den Herstellern, die ihre Geräte verhältnismäßig regelmäßig mit Updates versorgen. Leider ist das im Android-Lager weiterhin alles andere als eine Selbstverständlichkeit – LG, da blicke ich als ehemaliger G6-Nutzer zu euch herüber! Allerdings gibt es nun gute und schlechte Nachrichten: Die Samsung Galaxy S10 sollen monatlich neue Sicherheits-Updates erhalten. Hingegen stuft man aber die Galaxy S7 auf quartalsweise Aktualisierungen herunter.

Immerhin: Das Samsung Galaxy S7 ist 2016 erschienen und hat somit bereits drei Jahre auf dem Buckel. Da haben viele andere Hersteller so ein Smartphone bereits komplett abgeschrieben. Damit will ich nicht speziell für Samsung Partei ergreifen, aber ein wenig hervorheben, dass da echt etwas Umdenken in der Branche eine feine Sache wäre. Ausgenommen sind im Übrigen die Samsung Galaxy S7 Active: Diese Geräte sind später erschienen und erhalten deswegen weiterhin monatliche Sicherheits-Updates.

Mit dem Galaxy S7 fällt auch das S7 Edge aus den monatlichen Sicherheits-Updates heraus. Ähnliches gilt auch für das Samsung Galaxy Tab S3 9.7. Das Tablet ist sogar aus den quartalsweisen Updates herausgefallen und steht nun in der Kategorie „regelmäßige Updates“. Das kann aber offenbar einiges bedeuten, da die Südkoreaner sich da nicht festlegen. Ebenfalls in die Riege einsortiert, die quartalsweise Aktualisierungen erhält:

  • Galaxy S7
  • Galaxy S7 Edge
  • Galaxy S8 Lite
  • Galaxy Note FE
  • Galaxy A5 (2016)
  • Galaxy A6
  • Galaxy A6+
  • Galaxy A7 (2018)
  • Galaxy A8+ (2018),
  • Galaxy A8 Star,
  • Galaxy A8s
  • Galaxy A9 (2018)
  • Galaxy A2 Core
  • Galaxy A10
  • Galaxy A20
  • Galaxy A30
  • Galaxy A40
  • Galaxy A50
  • Galaxy A70
  • Galaxy J2 (2018)
  • Galaxy J2 Core
  • Galaxy J3 (2017)
  • Galaxy J3 Top
  • Galaxy J4
  • Galaxy J4+
  • Galaxy J4 Core
  • Galaxy J5 (2017)
  • Galaxy J6, Galaxy J6+
  • Galaxy J7 (2017)
  • Galaxy J7 Duo
  • Galaxy J7 Max
  • Galaxy J7 Neo
  • Galaxy J7 Pop
  • Galaxy J7 Top
  • Galaxy J7 Prime2
  • Galaxy J7+
  • Galaxy J8
  • Galaxy M10
  • Galaxy M20
  • Galaxy M30
  • Galaxy Tab A (2017)
  • Galaxy Tab A 10.5
  • Galaxy Tab A 10.1 (2019)
  • Galaxy Tab A Plus 8 (2019)
  • Galaxy Tab Active2
  • Galaxy Tab S4 10.5
  • Galaxy S5e 10.5
  • Galaxy Tab E 8 Refresh
  • Galaxy View 2

Die sogennanten „regelmäßigenUpdates“ verteilt Samsung noch an folgende Geräte:

  • Galaxy A3 (2016)
  • Galaxy A3 (2017)
  • Galaxy A7 (2017)
  • Galaxy J3 Pop
  • Galaxy J5 (2016)
  • Galaxy J5 Prime
  • Galaxy J7 (2016)
  • Galaxy J7 Prime
  • Galaxy Tab A 10.1 (2016)
  • Galaxy Tab S2 L Refresh
  • Galaxy Tab S2 S Refresh
  • Galaxy Tab S3 9.7

Und wer monatliche Sicherheits-Updates wünscht, erhält sie bei Samsung derzeit an folgenden Geräten:

  • Galaxy S7 Active
  • Galaxy S8, Galaxy S8+
  • Galaxy S8 Active
  • Galaxy S9, Galaxy S9+
  • Galaxy S10, Galaxy S10+
  • Galaxy S10e
  • Galaxy Note 8
  • Galaxy Note 9
  • Galaxy A5 (2017)
  • Galaxy A8 (2018)

Bedenken solltet ihr allerdings, dass es dennoch je nach Region und auch Mobilfunkbetreiber Unterschiede bei der Verfügbarkeit der Updates geben kann. Auch davon können Android-Nutzer ja ein Liedchen singen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Ein drittes Major Update für die S und Note Reihe wäre meiner Meinung nach schon nicht schlecht bzw. grad für den Preis angebracht, aber gut immerhin 3 Jahre Sicherheits-Updates!

  2. Galaxy Tab S5e 10.5 nur einmal im Quartal? Und dabei erscheint es diese Woche erst.
    Schade, hoffte die Tabs würden nicht mehr so stiefmütterlich behandelt wie bisher.

    • Da bin ich jetzt auch überrascht, ich habe es vorbestellt. Die Tablets sind wohl nicht interessant genug. So wird das nichts mit der Konkurrenz zu Apple.

      Preis/Leistung ist für das Tablet aber dennoch sehr gut.

  3. A50 nur pro Quartal? Das ist doch gerade ganz neu auf den Markt gekommen? Das ist aber ne schwache Leistung.

    • Wolfgang D. says:

      @Ralf S. „A50 nur pro Quartal“
      Ein Schreibfehler bei Samsung?
      Die Variante SM-A505F (ohne NFC) in der Region Indien und Umgebung hat schon etliche Aktualisierungen erhalten. Ich hoffe, es geht auch für „unser“ SM-A505FN/DS mit dem Stand Februar, jetzt endlich mal los. Bisher ist diese Version nicht mal bei Sammobile gelistet.

  4. Und das HTC U12+, das aktuelle Flagship von HTC hat gerade mal drei Updates seit Erscheinen erhalten, wovon zwei Sicherheitspatches waren. Das Ding hängt immer noch bei Dezember 2018 und von Pie weit und breit keine Spur. Ich mag Samsung nicht, aber für die Updatepolitik kann ich die echt nicht kritisieren, die sind da mittlerweile vorbildlich.

  5. Wieso wird das S7 Active gegenüber dem S7 und S7 Edge bevorzugt behandelt? Ich behaupte Mal die Software sollte 1:1 identisch sein…..

    • Ja weil es zu einem späteren Zeitpunkt rausgekommen ist, als das S7 und S7 Edge, somit hat es noch ein paar Monate Sicherheitsupdates vor sich, bis es dann 3 Jahre alt ist

  6. Herr Hauser says:

    Das Galaxy J5 (2016) erhält also regelmäßige und das Galaxy J5 (2017) nur noch Quartalsweise? Muss man das verstehen?

  7. Ich muss sagen, obwohl ich immer ein Nexus Fan war, und mir die Pixel im Punkto Preis / Leistung zu teuer geworden sind, bin ich zu Samsung (S8) gewechselt. Sicherheitsupdates war für mich eines der Kaufkriterien, obwohl es zu dem Zeitpunkt nur ein Versprechen von Samsung war. Sie haben es eingehalten. Und wenn selbst ein S7 von 2016 noch , auch wenn nur Quartalsweise, Sicherheitsupdates bekommt. Sowas gab es bei meinen Bastelhandys von Motorola und Huawei nie, hier war man froh wenn überhaupt irgendwann irgendwas kam. Wenn die dabei bleiben, kann man wohl sagen das man bei der Samsung S Serie mehr als 3 jahre auf der sicheren Seite ist. Vorbildlich. Bis auf Google und Nokia ist mir kein anderer Hersteller bekannt, der das so gut macht.

  8. Betonscheitel says:

    Beim Galaxy Note 4 war leider nach genau 3 Jahren und zuletzt monatlichen Patches komplett Schluss.
    Nach Sept 2017 kam nichts mehr für das alte Flaggschiff.

  9. Galaxy J7
    Galaxy J7 Duo
    Galaxy J7 Max
    Galaxy J7 Neo
    Galaxy J7 Pop
    Galaxy J7 Top
    Galaxy J7 Prime
    Galaxy J7 Prime2
    Galaxy J7+

    😀

  10. Mein Gott, wenn ich diese Liste an Geräten sehe, die Samsung in den Markt rotzt, wird mir schlecht. Es kann niemand ernsthaft glauben, dass Samsung dieses Zeug lange pflegen wird.
    Hauptsache, an jedes Billig-Teil wird der Beiname „Galaxy“ gepappt, weil das ja eine etablierte Marke ist. Bei der Updatepolitik bin ich wieder froh mir in einem schwachen Moment kein S10+ gekauft zu haben.

  11. Bockwurst says:

    Wie schön bei meinem Non-Samsung die Wahl für wöchentliche oder monatliche Updates zu haben, inkl. gelegentlicher neuer Features und auch noch um die fünf Jahre.

  12. Also mein G6 wird mit Updates versorgt und Android 9 bekommt es ja auch noch. Nicht die schnellsten aber das es keine Updates gibt kann man definitiv nicht sagen.

  13. Daniel FPunkt says:

    Genau aus diesem Grund habe ich keine Lust auf Samsung im allgemeinen und Android im speziellen. Man kann gerne auf Apple rumhacken, aber was Sicherheit und Privatsphäre angeht, stehen sie unangefochten an der Spitze, Das hat zwar seinen Preis bei Apple, aber das bleibt ja jedem selbst überlassen worin er sein Geld investiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.