Samsung Galaxy Note 5: Leak soll das Phablet von allen Seiten zeigen

Am 13. August wird Samsung im Rahmen eines Unpacked Events neue Geräte vorstellen. Erwartet werden das Galaxy Note 5 und das Galaxy S6 edge+. Nun sind Bilder aufgetaucht, die das Galaxy Note 5 in voller Pracht zeigen sollen. Auch Bilder von der Verpackung gibt es. Diese verraten – falls sie echt sind – die Hauptspezifikationen des Phablets. Und auch Informationen zum S-Pen gibt es, dieser soll tatsächlich über ein Federsystem ein Stück aus dem Gehäuse herauskommen, wenn man ihn drückt. Gleiche Mechanik wie bei vielen microSD-Slots.

Note5_01

Die Verpackung bestätigt die bereits seit längerem durch den Raum schwebenden Gerüchte. So wird es aller Voraussicht nach ein 5,7 Zoll QHD-Display geben und auch ein Octa-Core-Prozessor (vermutlich Exynos 7420) ist an Bord. Diesem stehen 4 GB RAM zur Seite. Die Hauptkamera löst 16 Megapixel auf und kommt mit Bildstabilisierung (OIS). Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 5 Megapixeln.

Note5_02

Das Design erinnert ein wenig an die Galaxy A-Serie. Es gibt einen Metallrahmen, die Rückseite ist zu den Seiten hin abgerundet. Außerdem kann man davon ausgehen, dass wie vermutet keine micrSD-Karten genutzt werden können. Der Rahmen zeigt nur einen Slot für eine SIM-Karte, die Verpackung ist zudem mit 32 GB beschriftet. So wird es hier dann wohl mehrere Speicheroptionen geben.

Note5_03

Auf den Bildern sieht man auch gleich noch das Galaxy S6 edge+, das haben wir ja aber bereits durch einen Dummy unter die Lupe nehmen können. Spekuliert wird auch noch, ob Samsung vielleicht auch ein neues Tablet vorstellen könnte. Bisher gab es aber keine Leaks dazu, lediglich die Teaser für das Unpacked Event lassen die Vermutung aufkeimen. 4 Tage sind es noch bis zur offiziellen Vorstellung, dann haben auch die Spekulationen erst einmal ein Ende. Was man auf den Bildern sieht, gefällt auf jeden Fall schon einmal sehr gut, oder was sagt Ihr zum mutmaßlichen Galaxy Note 5?

Note5_04
(Quelle: reddit, Android Authority)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Wird sicher wieder das bestausgestattete Gerät in dieser Größenklasse. So wie jedes Jahr.

  2. Klasse…würde ich mir sofort holen, wenn n7cht der feste Akku und kein sd card slot…..also bleib ich beim Note 4….Das ist auch ausgezeichnet

  3. Wäre es kein Samsung und billiger als es sein wird mit einem Betriebssystem, das länger als 12 Wochen Updates bekommt, fast eine Überlegung wert. Müsste nur noch hübsch sein

  4. Leider sieht es nicht mehr so Edel wie die bisherigen Notes aus. Zudem kommen das fixe Akku & Speicher. Hatte bereits das Note 3 und derzeit das Note 4. Das Note 5 werde ich mir aber aus den vorher genannten Gründen nicht mehr holen.

    Da spricht mich derzeit das OnePlusTwo eher an.

  5. Fixer Akku (, kein MicroSD-Slot) und die verfikcte Glasrückseite gehen mal gar nicht. Schade. Kein Upgrade für mich.

  6. Warum sollte man ein Nexus 6 mit festem Homebutton, glitschigem Glas/Alu-Design und Samsung-Aufdruck kaufen? Ich nehme dann lieber das Original. Mit griffigem Gehäuse.

  7. Bin auf das Galaxy Note 5 gespannt. Der Vorgänger war auf jeden Fall super. Wenns kein Micro-Sd Slot gibt, wäre das aber ein KO Kriterium.

    Viele Grüße
    Raimond

  8. Zeit für eine rote Karte, wir sind doch nicht so verblödet oder etwa doch? Da könnte man sich doch gleich einen angefressenen Apfel holen, die können mit Ihren Geräten ja schon von Beginn an nicht machen was was Sie wollen und zahlen auch noch teuer Geld für dem Mist.

    Nein Danke, gut das es noch andere gibt die bisher nicht versuchen Ihre Kunden zu verarschen.

  9. Ich frage mich ernsthaft wer bei z. B.128gb noch einen SD Slot braucht? Muss man immer und überall seine ganze Mediathek mitschleppen etc.?

  10. Vielleicht, weil Samsung bei 128GB noch mehr in die Tasche greift, als Apple?

  11. Wenn die Ausstattung kommt wie beschrieben (insb. mit 4100mAh Akkukapazität) ist das Ding ein Knaller. Das S6 gefällt mit schon gut, aber das Note 5 toppt es noch. Ob ich es dann kaufe hängt sicher vom Preis ab. Das Note 4 ist immernoch eine gute Alternative.

  12. @XYZ1
    warum kein MicroSD ? es sprich ja absolut nichts dagegen, da gibt es bestimmt Leute die das gerne hätten. Das selbe ist beim Wechselakku, da spricht auch absolut nichts dagegen, weder Preis noch Bauform. Das weglassen dieser Sachen hat meistens nur was mit mehr Geld verdienen zu tun.

  13. Ich habs Note3 und bin nich bereit mir ein neues Note zu holen mit fehlenden Wechselakku (nutze beim Note den externen Ladeakku – nie mehr akkuprobleme oder kabelsalat mit externen Akkupack

    Weshalb ich bein 128 GB einen SD Slot brauch? Weil ich bei 32GB Intern mit ner 32GB angefangen habe und inzwischen 32 + 128 habe… Das LG G4 wäre sogar für SD Karten der nächsten 10 Jahre bereit ( 2TB sind wirklich Bullshit 😉 )

  14. @namerp,

    wegen der damit verbundenen völlig schrecklichen Usability und weil für den typischen Nutzer damit einige Probleme entstehen (Speicherkarte war billig und geht kaputt, Anbindung / Karte ist oft langsamer als interner Speicher, Backups werden erschwert, ein Handywechsel wird damit zur Qual, es ist für den Laien nicht ersichtlich, was wo gespeichert wird uswusf.), für welche er dann das System verantwortlich macht.

    Dass es keinen Wechselakku gibt hat etwas mit der Bauform zu tun. Wechselakkus nehmen nunmal mehr platz weg, das wird doch klar, wenn man da mal 2 Minuten drüber nachdenkt. Ansonsten gibt es aber auch genug Leute die sich einen billigen Wechselakku kaufen und sich dann wundern, dass der nicht lange hält oder kaputt geht und auch dafür machen sie dann das System / Mobiltelefon verantwortlich.

    Da hätte ich auch keine Lust drauf als Hersteller, nur weil das für 0,0001% der Kunden ein Dealbreaker ist. Die Kosten die dadurch entstehen sind einfach höher.

  15. Mikesch Dauerhaft says:

    Immer das gleiche Samsung Problem: supercoole Hardware, aber dieses elende TW UI versaut alles!! Und als Krönung gibt es keinen Wechselakku und keine SD Karte.!!!!!!!
    Dann ist da noch die Sache mit dem imensen Wertverfall. Was hält mich jetzt noch davon ab ein Iphone zu kaufen?! Nichts! Oder ich warte bis im Herbst die neuen Lumia Flagschiffe kommen!!!!!!!
    Auf keinen Fall wird es wieder ein Samsung!

  16. Keine SD Karte,kein Wechselakku kein Kauf!
    Ich will das Teil z.b. auch mal ganz ausschalten können. Schade,damit geht eine lange Note Verbundenheit zu ende.

  17. @Erik
    Wechselakkus sind in der Regel genauso groß wie die zum Einkleben, die unterschneiden sich doch eh nur an den Kontakten. Die machen nur in Ultradünnen Geräten etwas aus wegen der Bauform, weil man sie dort zur zusätzlichen Versteifung des Gerätes benötigt, aber da ist mal hier ja weit weg.

    Das mit der schrecklichen Usability ist natürlich richtig, da müsste man mal wissen wie viel Supportanfragen es gab die auf Dummheit der Benutzer + SDKarten zurückzuführen ist.

  18. @namerp,

    es geht auch weniger um die Größe des Akkus selbst als um die Integration desselben ins Gerät. Als Extrembeispiel sei mal die neue kleine GoPro genannt. Wechselakku? Unmöglich.

    Außerdem ist es mit einem wechselbaren Akku nicht möglich, Rückseiten z.B. aus Glas etc. zu machen.

  19. @Erik „Außerdem ist es mit einem wechselbaren Akku nicht möglich, Rückseiten z.B. aus Glas etc. zu machen.“ Ja, wie schade. Mir reicht ja schon, dass die Front bauartbedingt aus Glas ist.

  20. Exynos 7420? Sieht dann wohl schlecht für Note 5 Custom-Roms aus, da keine es bereits für das S6 keine freien Quellcodes gibt 🙁

  21. @XYZ1 Danke! Du sprichst mir aus dem Herzen 🙂

  22. Kein wechsel Akku, kein MicroSD, kein Note5 !!! Dann bleibe ich bei meinem Note4 und wenn sich nichts ändert bei Samsung, dann endet hier die halt meine Samsung partnerschaft 😉

  23. Lumia 950XL FTW 😀

  24. @Erik
    natürlich geht das mit der Glasrückseite, mein Nexus 4 konnte ich auch den Deckel abmachen und da hätte der Akku auch zum rausnehmen seien können. Aber mal ehrlich, wer will denn eine Glasrückseite ? Egal welches Modell, es war schon immer eine absolut schwachsinnige Idee (außer natürlich für die Ersatzteilverkäufer)!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.