Samsung Galaxy Note 7 kehrt zurück

Das Samsung Galaxy Note 7 wird Samsung sicherlich einiges an Geld gekostet haben. Nicht nur das Austauschen und die Rücknahme – auch die Entwicklungs- und Produktionskosten dürften sehr hoch gewesen sein. Vom Imageschaden und der derzeit laufenden Werbekampagne gar nicht zu sprechen. Wir erinnern uns: Der Akku des Samsung Galaxy Note 7 konnte Feuer fangen, Samsung tauschte erst Geräte aus, die dann aber auch fehlerhaft waren. Ende vom Lied: Rücknahme, Verkaufsstopp und Einschränken der Funktion durch Update.

Dann fing man sich noch Kritik ein, weil unbekannt war, wie nun mit den Ressourcen umgegangen wird. Greenpeace kritisierte das Unternehmen aus Südkorea scharf. Offensichtlich hat Samsung aber einen Weg gefunden, über den man heute informiert. So wird das Samsung Galaxy Note 7 eine Rückkehr feiern. So wird es einige Geräte geben, die als Austauschgerät (refurbished) dienen, während einige als Leihgerät ihr Dasein fristen. Hier will man noch schauen, inwiefern die Nachfrage lokal vorhanden ist, des Weiteren will man Mobilfunkunternehmen und Regulierungsbehörden noch befragen. Die Märkte und Freigabedaten wird man gesondert kommunizieren. Des Weiteren werden Geräte in nutzbare Bestandteile zerlegt und diese werden dann zur Wiederverwendung genutzt. Prozesse wie die Metallextraktion sollen mit umweltfreundlichen Methoden durchgeführt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

7 Kommentare

  1. Ich würde eins nehmen..

  2. Für Samsung macht es natürlich Sinn, für den Endverbraucher sehe ich diesen jedoch nicht.
    Das s8 steht vor der Tür, wer den stylus unbedingt benötigt, kann auch noch bis September auf das frische Note 8 warten.
    Interessant wäre es nur, wenn der Preis wirklich niedrig angesetzt wird, was Samsung jedoch kaum machen wird um die eigenen Mittelklasse Geräte nicht zu kannibalisieren.

  3. Sorry Samsung, nach der IFA wollte ich das Gerät echt haben aber nun? Das S8 steht ins Haus, wenn es überzogen kann wird das gekauft.

  4. Reiner Paul says:

    Ich der Reiner möchte das SOFORT wieder Nehmen. Ich hatte das auch vor dem Problem schon gehabt, bei mir war nichts Passiert miste das aber trotzdem abgeben weil es von Seiten Samsung gesperrt wurde, wegen den Problemen. Also wenn es wieder auf dem Markt in Deutschland kommt sind 7 Handys für mich und meinen Fahrern. Mit den besten Grüßen der Reiner aus Krefeld

  5. Es gibt für Note Geräte keine Mittelklasse 😉

  6. Greenpeace, diese Ahnungslose Vollpfosten. Wenn ich deren Name schon höre kommt jedesmal die Erinnerung an die Ölplattform Brent Spar hoch, dessen Einschätzung von diesen Vollpfosten vollkommen falsch war.

  7. Kann Samsung das Gerät nicht einfach mit „konservativerem“ kleineren Akku rausbringen? Außer dem explosiven Problem war das Gerät ja recht gut, und es ist wirklich schade um die Hardware.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.