Samsung Galaxy Note 3: Zusammenfassung der Gerüchte

Es hat sich in der Gerüchteküche schon ziemlich viel angesammelt, was das Samsung Galaxy Note III anbelangt. Vorgestellt werden soll das Gerät am 4. September in Berlin. Schenkt man den ganzen Gerüchten und Leaks Glauben, können wir uns schon ein recht gutes Bild von dem Gerät machen. Es wird wohl drei Varianten vom Note III geben, die für verschiedene Regionen (LTE, 3G und Dual-SIM) gefertigt werden. Die Taktik mit verschiedenen Prozessoren (Qualcomm und Exynos) konnte man schon beim Galaxy S4 beobachten.

Samsung-Galaxy-Note-3-concept-1

[werbung] Bleiben wir gleich bei den verschiedenen Prozessor-Typen, die eingesetzt werden. Wie beim Galaxy S4, gibt es auch hier Varianten des Geräts mit Exynos-Octa-Core-Prozessor (ohne LTE) und Qualcomm Snappdragon (mit LTE). Deutschland soll beide Varianten bekommen, allerdings kann man wohl davon ausgehen, dass hier zuerst die LTE-Variante kommen wird.

Viel spannender sind aber natürlich die anderen Komponenten, schließlich wissen wir, dass beide Prozessor-Varianten genug Power haben. Hier die Informationen, die als halbwegs realistisch gelten:

  • 5.68 Zoll Full HD Super-AMOLED-Display (1920 x 1080)
  • 1.8GHz Octa-Core Exynos 5420 / 2.2GHz Quad-Core Qualcomm Snapdragon 800 Prozessor (regionale Unterschiede)
  • GPU: ARM Mali-T628 MP6 (Exynos) / Adreno 330 (Snapdragon 800)
  • 3GB RAM
  • 13 Megapixel Kamera mit Optical Image Stabilization (OIS)
  • LTE Support
  • 16/32/64GB Speicher
  • microSD Unterstützung bis 64GB
  • Android 4.3 Jelly Bean
  • 3200mAh /3450 mAh Akku (vermutlich austauschbar)
  • S-Pen Unterstützung

Die Gerätegröße soll sich trotz des größeren Displays nicht ändern. Außerdem soll das Gerät weiterhin einen Kunststoff-Body haben. Ältere Gerüchte bezogen sich auf ein Gehäuse aus Metall, dies gilt mittlerweile aber als sehr unwahrscheinlich.

Wie auch immer das Galaxy Note III letztendlich aussehen mag, es wird sicher eines der technischen Highlight der IFA dieses Jahr werden, auch wenn die Unterschiede zum Vorgänger geringer ausfallen als erwartet. Samsung greift beim Note III sicher auch wieder ganz tief in die Software-Trickkiste, um uns mit Features zu überhäufen, die wir dann niemals einsetzen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Dass es von der Rückseite und von der Seite 1:0,98 wie ein iPhone 4 aussieht, ist wohl nur Zufall.

  2. Ich hoffe die stellen wieder ein Windows Phone vor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.