Samsung Galaxy Buds2 Pro: Neue TWS-Kopfhörer mit 360°-Audio

Samsung hat heute seine neuen TWS-Kopfhörer, die Galaxy Buds2 Pro, vorgestellt. Dabei will man vor allem mit einigen Besonderheiten überzeugen. Dazu zählen etwa Unterstützung für Hi-Fi-24-bit-Audio und auch 360°-Audio. Die Earbuds sind laut Samsung 15 % kleiner als das Vorgängermodell, sollen sicherer sitzen und somit auch für Fitness besser geeignet sein.

ANC, also aktive Geräuschunterdrückung, ist ebenfalls wieder an Bord. Die Galaxy Buds2 Pro verfügen über Audio Switch für die nahtlose Übertragung zwischen Ohrhörer und Fernseher. Vielleicht ist das ja auch für einige Leser von Interesse. Der sogenannte „Seamless Codec“ von Samsung sorgt laut Hersteller für eine hochwertige Musikübertragung und der 2-Wege-Treiber für einen satteren Klang als bei den bisherigen Buds.

Die TWS-Kopfhörer operieren mit Bluetooth 5.3 und unterstützen neben Samsungs proprietärem Seamless Codec auch SBC und AAC. Auf LDAC oder aptX müsst ihr hingegen leider verzichten. Für ANC nutzt man drei Mikrofone je Earbud – zwei außen und eines innen. Es gibt auch einen Transparenzmodus, der gezielt Umgebungsgeräusch durchlässt, damit ihr z. B. an Flughäfen oder Bahnsteigen Ansagen hört, ohne die Kopfhörer aus den Ohren entfernen zu müssen.

Als Laufzeit nennt Samsung dabei für die neuen Galaxy Buds2 Pro 5 Stunden mit und 8 Stunden ohne ANC. Das Ladecase dient auch als Powerbank und liefert für bis zu 18 Stunden (mit ANC) bzw. 29 Stunden (ohne ANC) zusätzlichen Saft, bevor ihr wieder an die Steckdose müsst. Nach IPX7 sind die Kopfhörer geschützt gegen Spritzwasser.

Die Galaxy Buds2 Pro sind die bisher kleinsten und leichtesten Ohrhörer der Reihe Galaxy Buds Pro und kommen in drei Farben – Graphit, Weiß und Bora Purple auf den Markt. Als Preis der Samsung Galaxy Buds2 Pro sind schließlich 229 Euro ausgerufen. Die weiteren technischen Eckdaten könnt ihr bei Interesse den beiden Sheets entnehmen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Mich erstaunen immer wieder die Preise, die Hersteller für diese Knöpfe im Ohr aufrufen. Erscheint mir deutlich zu hoch.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.