Samsung Galaxy A42 5G: Das günstigste 5G-Smartphone der Südkoreaner

Samsung hat heute sein neues Smartphone Galaxy A42 5G vorgestellt. Allerdings konnte man sich noch nicht dazu durchringen alle technischen Daten zu teilen. Klar ist, dass es sich um Samsungs bisher günstigstes 5G-Smartphone handeln soll. An Bord ist ein SAMOLED-Display mit 6,6 Zoll und noch unbekannter Auflösung sowie einem kleinen Notch für die Selfie-Kamera.

Der Fingerabdruckscanner wird wohl im Display sitzen. An der Rückseite befinden sich vier Kameras, Einzelheiten dazu verschwieg Samsung aber heute noch. Wie der Name des Smartphones außerdem verrät, wird eben 5G an Bord sein. Weitere Details zu diesem mobilen Endgerät will Samsung erst zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen.

 

Erscheinen soll das Samsung Galaxy A42 5G noch 2020. Dann wolle man uns auch mit allen, technischen Daten versorgen. Denn so fällt es aktuell noch schwer zu beurteilen, ob das Smartphone interessant sein könnte, oder auch nicht.

Update:

Mittlerweile hat Samsung uns über den Preis informiert. 369 Euro wird das Galaxy A42 5G hierzulande kosten. Zusätzlich wurde bestätigt, dass der Akku auf 5.000 mAh kommt. Zur Kamera ergänzt Samsung nun, dass die Hauptkamera 48 MP, die Ultraweitwinkel-Kamera 8 MP, der Makro-Sensor 5 MP und der Tiefensensor 5 MP biete. Die Frontkamera verbucht 20 MP. Erscheinen wird das neue 5G-Smartphone hierzulande im November.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das A40 und A41 waren so ziemlich die einzigen Smartphones von Samsung, die halbwegs kompakt waren und jetzt kommt der Nachfolger mit 6,6″.
    Damit sind kompakte Smartphones bei Samsung schlicht tot. Nur noch groß und noch größer. Traurig. Aber Hauptsache es gibt nutzloses 5G.

    • Ja finde ich auch schei—- , aber die neuen Pixel 4a und Pixel 5 sollen ja mit 5,7 – 5,8 Zoll daher kommen.

      Mein Mi9T mit knapp 6,4 Zoll ist mir oft schon zu groß. Ein Smartphone sollte in die Hosentasche passen. Wenn ich nen tablet will dann nehm ich größer 10 Zoll.

      Es gab einmal Zeiten, da konnte man ein Smartphone in eine zigarettenschachtel stecken. Ich werde wohl wenn dieser „Größenwahn“ so weiter geht mir echt die kommenden Oppo Watch mit LTE anschauen.

      Weil was macht ich unterwegs groß mit dem Telefon? eben telefonieren und Telegramm und vlt mal als Navi nutzen, Aber das soll ja mit der Oppo Watch auch ohne Smartphone gehen.

  2. Keine Ahnung was Samsung da treibt. Das A41 ist meiner Meinung nach das letzte (brauchbare) Amoled Smartphone in kompakter Bauform. Der Nachfolger ist jetzt aber fast so groß wie ein A71?

    Na dann wird mein nächstes Smartphone wohl ein Pixel. Egtl schade, mochte Samsung die letzten Jahre sehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.