Samsung Dual Pixel Pro: Video zeigt den verbesserten Autofokus

Samsung zeigt in einem Video seinen verbesserten Autofokus, der mit einem System namens Dual Pixel Pro möglich wird. Als Basis dient dabei der Autofokus mit Phasenerkennung alias PDAF. Konventionelle Sensoren nutzen dabei dedizierte Autofokus-Pixel, die aber nur einen kleinen Teil ausmachen. Es sei grundsätzlich für Sensoren möglich, mehr Autofokus-Pixel zu verwenden, allerdings bringe das den Kompromiss mit sich, dass weniger Leicht aufgenommen werden könne. Und genau da setze Samsungs Dual Pixel Pro nun laut dem Unternehmen an.

So könne man jeden Pixel des Sensors für den Autofokus verwenden, aber gleichzeitig auch Farbinformationen verarbeiten. Demnach schaffe man es, den Autofokus enorm zu beschleunigen, ohne aber Kompromisse bei der Bildqualität eingehen zu müssen.

Selbst unter schwierigen Bedingungen, etwa bei wenig Umgebungslicht, solle der Dual-Pixel-Pro-Autofokus schnell und zuverlässig operieren. Das Video oben zeigt da noch etwas mehr von der Technologie. Wenig verwunderlich: Samsung will Dual Pixel Pro für seine Isocell-Kamerasensoren wie bereits den Isocell GN2 einsetzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Dass der Autofokus extrem wichtig ist, hat Samsung vor gerade einmal einem Jahr auch komplett ignoriert – Stichwort S20 Ultra.
    Dass Samsung das offensichtlich jetzt erst richtig realisiert, ist traurig.

  2. Schade, dass Samsung keine richtigen Kameras mehr baut wie damals die NX1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.