Samsung bringt neuen UHD Blu-ray-Player plus Soundbar und Wireless-Lautsprecher

Samsung hat bereits vor der CES 2017 nächste Woche ein paar neue Produkte vorgestellt: Darunter ist auch ein neuer Player für die Ultra HD Blu-ray, der M9500 mit Unterstützung für Bluetooth-Streaming, Smart Remote und natürlich HDR. Dolby Vision scheint hingegen weiterhin zu fehlen. Samsung spricht zudem von einem „Private Cinema Mode“, welcher dann erlaubten soll den TV-Ton an Bluetooth-Kopfhörer weiterzuleiten. Wer schon einmal am Smartphone ein Video geschaut hat und gleichzeitig den Ton an Bluetooth-Lautsprecher ausgab, weiß um die Zeitversetzungen, die hier meist die Folge sind. Ob Samsung dieses Problem am M9500 gelöst hat, bleibt abzuwarten.

Zudem soll der Player auch die Audio-Einstellungen automatisch anpassen, je nach Quelle. Außerdem soll es „verbesserte Mobile-Integration“ geben, was aber noch sehr vage klingt. Samsung spricht davon, dass die Kunden dadurch ihre Lieblings-Blu-rays auch mobil genießen können.

Außerdem soll der Player von mobilen Endgeräten auch 360°-Videos empfangen und dann an den Fernseher weiterreichen. Sicherlich wird Samsung zur CES 2017 noch weitere Details preisgeben.

Auch der drahtlose Lautsprecher H7 stößt hinzu, ein Bluetooth-Box mit Unterstützung für Samsungs proprietäre Technik UHQ 32-bit, welche aus jeder Quelle eine 32-bit-Wiedergabe zaubern soll, selbst wenn das Material nur mit 24- oder 8-bit vorliegt. Die Bässe sollen bis auf 35 Hz heruntergehen. Zudem beansprucht Samsung durch die Technik „Distortion Cancelling“ eine noch klarere und kräftigere Wiedergabe zu erreichen. Durch einen Wide-band Tweeter wolle man zudem den sogenannten Sweet Spot für Hörer im Raum erweitern. Marketingfreundlich spricht man auch von einem „Crystal Amplifier“, der Störgeräusche entferne. Zu Preis und Erscheinungsdatum schweigt Samsung jedoch noch, so dass man hier gespannt bleiben darf.

Die neue Samsung-Soundbar MS750 mit eingebundenem Subwoofer ist für diejenigen eventuell interessant, die keine bombastische Surround-Anlage im Wohnzimmer unterbringen können bzw. wollen aber trotzdem besseren Klang wünschen als über die TV-Lautsprecher. Auch die Soundbar unterstützt Samsungs UHQ-32-bit-Audio. Auch die Soundbar lässt sich über die Samsung Smart Remote bedienen. Auf Wunsch lässt sich die Soundbar auch am TV oder der Wand anbringen. Auch hier dürfte es weitere Details zu Preis und Erscheinungsdatum sowie weiteren, technischen Einzelheiten auf der CES 2017 geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Da dachte mach Dolby Vision sei jetzt Standard, aber zu früh gefreut. Es geht also weiter.. der nächste high-end Schrott wird verkauft.
    Der aktuelle Samsung Ultra HD BD Player hatte das gleiche Schicksal. Kam im Herbst für 500€ auf den Markt und würde bin bereits für 100€ verscherbelt (300€ inkl 200€ Einkaufsgutschein).

  2. @HO Nur warum soll der aktuelle UHD-Player von Samsung bereits „High End Schrott“ sein? HDR 10 wird unterstützt und auch weiterhin auf den Ultra HD-Discs enthalten sein. Darüber hinaus ist er auch ein sehr guter Blu-ray-Player und Streaming-Client für 4K-Inhalte. Ich bin sehr zufrieden mit ihm und sehe keinen Grund ihn abzulösen.

  3. P.S. Der Player kam schon im März raus, nicht im Herbst und bei MM/Saturn gab es „nur“ einen 100 Euro-Gutschein.

  4. @jack
    Hightech Schrott im Sinne von Ramsch, also starkem Preisverfall.
    Es gab zwei Aktionen da wurde der rechnerisch für 100€ verkauft. Einmal als Bundle zu einem Premium TV und einmal kurz ein 200€ Gutschein.

  5. Ist doch logisch, dass zunächst die early adaptor kräftig in die Tasche greifen müssen und die Preise dann runtergehen, wenn der Bedarf in dieser Zielgruppe gedeckt ist. Aktionen, wonach der Player für rechnerisch 100 Euro zu haben ist oder war, sind mir nicht bekannt und würde Dich da um Nachweise bitten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.