Samsung: Blockchain-Wallet auf Galaxy-Smartphones unterstützt nun Ledger-Wallets

Bereits im Jahr 2019 hat Samsung mit dem Galaxy S10 das Samsung Blockchain Wallet eingeführt. Dabei handelt es sich um eine Brieftasche für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Tron und anderen TRC- oder ERC-Token. Das Wallet macht es einfacher, DApps direkt auf den Smartphones zu nutzen. Unterstützt wird das Ganze durch Samsungs Sicherheitssystem Knox. Wie Samsung nun per Pressemitteilung bekannt gibt, unterstützt das Wallet mit dem neuesten Update auch Hardware-Wallets von Ledger (Nano S und Nano X). Das heißt, dass die Samsung-App dafür genutzt  werden kann, eure Assets auf den Cold-Wallets zu verwalten, die Ledger-Live-App braucht man damit nicht mehr, und die ist zugegebenermaßen nicht immer das Gelbe vom Ei. Weiterhin bietet das Blockchain Wallet Nutzern auch einen News-Feed rund um Kryptowährungen an, damit dieser am Ball bleiben kann.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Hans Werner says:

    apropo. wieviel habt ihr eigentlich in krypto investiert? bin erst kürzlich, hoffentlich nicht zu spät, eingestiegen.

    • Das ist eine Währung, welche nicht durch einen Staat abgesichert ist. Die Nachvervolkbarkeit wird für die Gesetzlichen Institutionen immer besser. Wo raus besteht der Mehrwert dieser Währung außer Finanztransaktionen angeblich zu verschleiern oder zu zocken? Das ist hochspekulativ und kann relativ schnell vorbei sein. Ganz zu schweigen von den katastrophalen Umweltaspkten. Gier frist Hirn ist altbekannten Spruch bei spekulativen Geschäften. Ich würde dir eher raten dich mal mit etfs zu beschäftigen. Das ist Zuckersirup wie damals am Neuen Markt, nur viel extremer. Also Obacht!

    • oO Wer antwortet denn auf sowas öffentlich? Hast Du vielleicht mal einen Kontoauszug Deiner Hausbank für uns und Deine letzte Gehaltsabrechnung? Schlimm genug dass Ledger meine E-Mail-Adresse, Namen und PRIVATANSCHRIFT geleakt hat, durchs Datenleck vor nem Jahr. Seitdem bekomme ich ohne Ende Crypto- und BTC Phishing-Mails. Es wurden ja sogar schon Leute bedroht, erpresst und überfallen, bei denen dadurch bekannt wurde dass sie bei Ledger Kunde sind.

      Ansonsten als Tipp: Sehe zu dass Du Deine Investitionsumme schnell wieder rausziehst, wenn Du diese bereits verdoppelt oder verdreifacht hast. Und dann nach und nach immer etwas rausnehmen und in klassische Aktien wie Apple o.ä. stecken. Ich gehe selber davon aus dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis es zu extremen Regulierungen oder sogar einem Handelsverbot kommt. Wenn die ganzen großen Börsen wegfallen, wird auch der Kurs eine rote Kerze bis zum Erdkern bilden und es hat sich ausgemoont.^^ . Bis 2024 hat alleine BTC jährlich fast einen Stromverbrauch von ganz Deutschland. Aber bis dahin: Mitnehmen was geht, ohne Realverluste auf auf Deine Investitionssumme zu erzielen.

      Ach und lese bloß keine Crypto-News in den Blasen der jeweiligen Währungen oder auf eischlägigen Seiten, Foren oder Reddit. Alles erstunken, erlogen und übertrieben um die Anleger zum Kaufen oder Verkaufen zu bewegen, Panik zu erzeugen oder Euphorie. Da wird ein Stuss von Partnern und Erfolgen erzählt und übertrieben und gelogen bis sich die Balken biegen. Halte Dich an fundierte Fakten, Nachrichten und Kursbewegungen – oder an Elon Musk seinen Twitter-Account, um zu wissen wie sich die Kurse in den nächsten Minuten und Stunden bewegen Ach ja und einen Steuerberater nehmen, nicht auf Aussagen in Foren verlassen, dessen User oder Autoren nicht dafür haften.

      • Es nervt zwar, wenn man immer wieder liest, dass alles hochspekulativ ist, aber das ist es leider nunmal.

        Für alle, die schon investiert sind, ist es gut, wenn du möglichst viel reinsteckst. Dann steigt der Kurs und die anderen verdienen dran. Also pass auf, was du liest.

        Ich hatte schon ein paar Tage, wo die Kurse krass gesunken sind. Da überlegt man schon, ob es das jetzt war. Bisher haben sie sich immer wieder gefangen, aber keiner weiß, wann es zu Ende ist.

        Probiere es mit Spielgeld aus. 25% Kursverlust sind bei 10.000 Euro halt schon 2500, bei 100.000 Euro 25. 000. Da kann man sich durchaus was tolles für kaufen.

        Aber wenn du 50€ investiert oder 500, eben das was für dich noch verkraftbar wäre, dann stellt ein Totalverlust eben nicht dein Leben auf den Kopf. Und wenn es doch 100% nach oben geht, kannst du dich über eine Verdoppelung freuen. Und im negativen Fall gibt’s halt kein neues Handy oder dergleichen.

        In jedem Fall solltest du dich nach deinen Finanzen richten. Hast du Geld im Zugriff für Notfälle, hast du Geld „sicher“ angelegt für größere Projekte oder das Alter? Dann kannst du sicherlich etwas zocken. Sonst würde ich erstmal den Sparstrumpf füllen und erst dann hoffen, dass ich durch Glück reich werde.

      • den Spam kriegt man auch ohne das Leak 😉

  2. nichts, zu unsicher. Ein Tweet von Elon Musk und der Kurs stürzt ab………. 😉

    • oder steigt. Er hat damit jedenfalls für seine kleine Fahrzeugmanufaktur ordentlich Gewinne eingefahren.

  3. Die Kurse gehen schon wieder nach oben 😀
    Musk soll sich entscheiden! Gestern links und heute rechts oder wie? (Anmerkung: kein politischer Vergleich)

    Bin aktuell mit 15k investiert. Hauptsächlich BTC und ETH. Wobei die absolute Summe wenig sagt. Kommt drauf an wieviel Prozent das von deinem Gesamtvermögen ausmacht.

  4. Na super – für die Verwendung der App benötigt man wieder einmal ein Samsung-Konto oder muss sich mit Google anmelden.

    Da bleibe ich dann doch lieber bei der Ledger App.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.