Samsung-Account: Zwei-Faktor-Authentisierung ist ab sofort Pflicht

In möglichst jedem Dienst, der die Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA)unterstützt, eben jene auch für sich zu aktivieren und so den eigenen Account noch besser zu schützen, erwähnten wir hier im Blog schon ziemlich oft. Nun zieht Samsung die Zügel bei der Nutzung eines Samsung-Accounts spürbar an. Denn ab sofort ist die 2FA zwingend zu nutzen, wenn ihr euren Samsung-Account weiterhin verwenden möchtet. Diesen benötigt ihr unter anderem, wenn ihr Samsung-Dienste wie Samsung Health, Samsung Pay oder auch die Galaxy Apps auf eurem Samsung-Smartphone verwenden möchtet.

Nach der Aktivierung gebt ihr zur Anmeldung nicht mehr nur noch ein Passwort ein, sondern müsst zusätzlich einen Code eintragen, der entweder per SMS angefordert worden ist oder durch eine Authenticator-App generiert wurde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Äh.. Du meinst Authentifizierung… Nicht Authentisierung…

    • Der andere Peter says:

      Authensierung ist schon der richtige Begriff.

    • Der Benutzer verwendet doch zum Identitätsnachweis zwei Faktoren, was ist dann an Authentisierung falsch? Authentifizieren tut doch der Service bei Samsung.
      Aber eigentlich ist auch egal, da es im Englischen nur ein Wort dafür gibt und jeder Bescheid weiß was gemeint ist.

      • Nö, nur die, die den Unterschied nicht kennen, wissen vielleicht Bescheid. Dieses nicht genaue ausdrücken wollen weil jeder ja weiß was man meint, führt oft zu längeren Diskussionen als sich direkt richtig auszudrücken.

    • Die Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA), wird häufig auch als Zwei-Faktor-Authentifizierung bezeichnet, womit beides richtig ist.

  2. Warum eigentlich Code? Ist nicht jedes Samsung-Handy bereits ein eigener Hardware-Key?

  3. Cullen Trey says:

    Ein Grund mehr für mich, auch den letzten Apps / Services von Samsung den Rücken zu kehren.
    Dieser Zwang entweder eine weitere App zu installieren und bei Verlust des Gerätes dann erstmal komplett ausgesperrt zu sein und sich dem Krampf einer „Wiederherstellung“ anzutun, oder diese Nötigung seine Nummer rauszugeben in der Hoffnung dass sie wirklich „nur“ zu Bestätigung und nicht noch zusätzlich zum zuspammen mit Werbung genutzt wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.