Saezuri: Twitter-Client für Windows, Mac und Linux

Kurztipp von Achim: Saezuri. Ich dachte eigentlich, ich hätte den Spaß schon einmal verbloggt… Minimalistischer Twitter-Client mit Multi-Account-Funktion aus Japan auf Basis von Adobe AIR – und damit also lauffähig unter Windows, Mac OS X und Linux. Erinnert optisch ein wenig an Twitter for Mac. In den Einstellungen könnt ihr aus ein paar vorgefertigten Themes auswählen.

Für Ab-und-an-Twitterer sicher einmal einen Blick wert, ich selber könnte mit dieser Ein-Spalten-Asnicht auf keinen Fall leben und nutze daher Tweetdeck.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Also etz kommt hoffentlich keine zu blöde frage, aber warum muss neuerdings immer alles unter adobe air laufen? Ist doch auch „nur“ ne laufzeitumgebung oder?

  2. Achim Heckmann says:

    Was sagt dir das Stichwort „plattformunabhängig“? Und komm mir jetzt nicht mit Performance-Gelaber. :))

  3. Naja, Plattformunabhängigkeit ist klasse. Nur doof wenn dabei der synch vergessen wird zwischen den Plattformen!

    Heißt: Telefon, Heim-PC, Work-PC und jedes mal wenn ich das dann aufrufe muß man schauen was ich schon gelesen habe und was icht, denn es ist für das jeweilige Teil dann ja neu!

    Nutze daher selbst momentan Echofon im Firefox und auf dem iPhone und habe überall nur die noch nicht gelesenen Tweets sofort parat.

    Gruß

    TUllm

  4. 3lektrolurch says:

    bin nicht so der air-fan, lass mich aber vom Gegenteil überzeugen…
    z.Z. nehme ich Textwit, wenig Ressourcen, viel Funktion.

  5. Plattformunabhängigkeit ist schon klar. Nur warum soll ich mir nach Net und Java jetzt auch noch air draufknallen? Nächste Woche entwickelt vielleicht wieder ne andere Firma ne eigene Laufzeitumgebung (z.B. apple,Oracle) und dann heißt es wieder läuft nur unter „dingsda“. So war das gemeint.

  6. Ich benutze Saezuri schon seit einiger Zeit und bin damit sehr zufrieden. Für meine bescheidenen Zwecke neben Twicca für Android der beste Client.

  7. Hey caschy, ich finde die neue Art der Bildereinbindung nicht schön. Jedes Bild ist jetzt sozusagen ein „Artikel“, welcher wiederum kommentiert werden kann. So verläuft sich alles…

    Außerdem: Warum sind die Bilder jetzt eigentlich so klein? Früher habe ich immer eine pixelgenaue Größe der Bilder beim draufklicken/heranzoomen gehabt. Jetzt sind die „großen“ Bilder meisten ebenfalls verkleinert (oft sogar nur so groß, wie das eingebundene Bild im Artikel selbst).

    Siehe hier (älterer Beitrag): http://stadt-bremerhaven.de/mozilla-weave-wird-zu-firefox-sync
    Richtig schönes 1:1 Bild.

    Seit neusten ist es oft so: http://stadt-bremerhaven.de/winscp-4-3-2-kostenloser-sftp-client
    Abgesehen von der oben angesprochenen Problematik des eigene Bildartikels, ist das herangezoomte Bild immernoch verkleinert.

    Ich habe früher gerne auf deien Screenshots geklickt, aber mittlerweile mag ich es nicht mehr… 🙁

  8. Fehler meinerseits.

  9. @cashy: dann ist vielleicht Yasst (http://www.yasst.org/) etwas für dich. kann mehr als nur eine spalte und nutzt ebenfalls adobe air

  10. würde mich ja freuen, wenn das Ding identi.ca ebenfalls unterstützen würde. Da fehlt mir noch ein guter Plattformübergreifender Client, der identi.ca und twitter unterstützt.

  11. Hat Tweetdeck endlich weiches Scrolling? Das geht mir seit Urzeiten so auf den Sack, dass ich mich nicht damit anfreunden kann…

  12. Vergleich von Banken says:

    Also ich kann damit nix anfangen!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.