Roborock S4 Max offiziell vorgestellt

Man konnte es schon erahnen, denn Amazon.com listet den Roborock S4 Max spannenderweise schon seit einiger Zeit. Nun ist der neue Saugroboter offiziell. Das Geschwistermodell, der Roborock S4, ist bei uns ja 2019 gestartet. Ob nun auch der Roborock S4 Max zu uns stoßen wird, ist aktuell aber leider noch offen.

Was soll an dem Roborock S4 Max denn neu sein? Er kann mehrere Karten speichern und laut Hersteller besser kleine Hindernisse überwinden – 2 statt nur 1,5 cm. Wischen kann er, genau die das Vorgängermodell, hingegen nicht. Dafür soll die Teppichreinigung verbessert worden sein. Auch der Roborock S4 Max arbeitet mit Laser-Navigation. Er kann Etagen speichern und zuordnen, mit virtuellen No-Go-Arealen arbeiten und natürlich beispielsweise auch nach Zeitplänen fahren.

Als Saugleistung für den Roborock S4 Max sind 2.000 pa angegeben. Auf der offiziellen Produktseite findet ihr noch mehr über den Haushaltshelfer heraus – leider aktuell aber nur für die USA aufgeführt. Ich bin gespannt, ob es den Roborock S4 Max auch nach Deutschland verschlägt und was er hier kosten wird.

roborock S4 Saugroboter, staubsauger Roboter mit Laser-Navigation, virtuelle Grenze und selektive...
  • LDS Navigation,effiziente und Intelligente Routenplanung: Dank einer extrem genauen Lasernavigation, bleibt der S4 auch in komplexen Umgebungen nicht stecken.
  • 2000 Pa Saugkraft und 5200 mAh Batteriekapazität: 150 Minuten kontinuierlicher Betrieb, 2000 Pa starke Saugkraft zieht Schmutz leicht, ideal für große Häuser und mehrere Räume,
  • Selektive Reinigung: S4 erkennt automatisch Räume und ermöglicht die Planung zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Tagen, auch bei unterschiedlichen leistungsstarke für ein Zimmer,...

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Warum haut ihr eigentlich einen Link für den normalen S4 rein? Klar, den S4 Max gibt es noch nicht, aber dann muss ja auch kein Amazon-Link rein, der auf den S4 verweist.

    • Über die links verdient man mehr Geld als über Werbung schalten. Ich bin ja froh das der Hinweis mittlerweile unter jeden ref-link erfolgt

      • Ich habe ja auch generell nichts zu den Links, finde sie ja auch Ok. Was mich stört, ist die Tatsache, dass es hier um den S4 Max geht und dann der S4 (ohne Max) verlinkt ist… Klar, den S4 Max gibt es (noch) nicht in Deutschland, aber dann braucht man auch nicht den Link.

  2. Also… kann man die Namensgebung bei Roborock eigentlich noch viel komplizierter machen?
    Ich habe eine Roborock S50… vor 2-3 Jahren gekauft. Das ist jetzt der S4 Max… was sagt mir das jetzt auf den ersten Blick als Otto Normalverbraucher? Ist mein S50 dem S4 Max überlegen?

  3. Ich habe heute auch ein Firmware Update für meinen S5 Max erhalten.
    Bin mit dem Produkt und seiner Leistung zufrieden.
    Nur die Ersatzteile gibts leider nicht direkt vom Hersteller in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.