„Resident Evil Village“: Ab 28. Oktober 2022 für macOS

„Resident Evil Village“ wird am 28. Oktober 2022 für Apple Macs mit den hauseigenen Chips auf ARM-Basis erscheinen. Das ist mittlerweile offiziell bekannt. Ihr könnt den Titel dann sowohl unter macOS Monterey als auch unter macOS Ventura nutzen. Loslegen dürft ihr natürlich mit sowohl Macs mit den Chips der M1- als auch der M2-Serie.

Die Mac-Version von „Resident Evil Village“ enthält eden DLC „Trauma Pack“, das Accessoire „Raccoon-kun“ und ein „Survival Resource Pack“, „Resident Evil RE:Birth“ ist nicht in der Mac-Version von „Resident Evil Village“ enthalten. Später wird aber noch der DLC „Winter’s Expansion“ nachgeliefert. Kompatibel ist „Resident Evil Village“ zu folgenden Macs:

  • MacBook Pro (13 Zoll, M2, 2022)
  • MacBook Pro (16 Zoll, M1 Pro, 2021)
  • MacBook Pro (16 Zoll, M1 Max, 2021)
  • MacBook Pro (14- Zoll, M1 Pro, 2021)
  • MacBook Pro (14 Zoll, M1 Max, 2021)
  • MacBook Pro (13 Zoll, M1, 2020)
  • MacBook Air
  • MacBook Air (M2, 2022)
  • MacBook Air (M1, 2020)
  • iMac (24 Zoll, M1, 2021)
  • Mac mini (M1, 2020)
  • Mac Studio (M1 Max, 2022)
  • Mac Studio (M1 Ultra, 2022)

Beziehen könnt ihr das Game dann über den App Store.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Da kommt mir sofort die Frage auf, ob der A15 im AppleTV leistungsmässig stark genug wäre…….

    • Wahrscheinlich nicht, der M1 (und seine Performance-Modelle) sowie der M2 sind dann doch nochmal eine andere Hausnummer.

    • Vielleicht wenn man die Grafikeinstellung auf: „Kartoffel“ stellen kann. Ansonsten wohl eher nicht.

  2. Richtig gutes Game. Habe es über stadia gespielt. Story ist wirklich sehr sehr gut.

  3. Bin mal gespannt ob die Rechner das Spiel packen. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es auf der Hardware ordentlich laufen wird. Das Spiel fand ich schon schick. Vielleicht in niedriger Auflösung.

  4. Da das Spiel nativ und nur auf den M Prozessoren läuft, wird es bestimmt perfekt laufen!
    Die empfohlenen Anforderungen bei Steam sind ja auch eher schwach, ein AMD 3600 oder i7 8700 mit alten Midrangekarten.
    Ich zocke fast nur noch ausschließlich auf den M Prozessoren. Gerade bei Spielen wie Civ 6 im Endgame föhnt mein Notebook mit i7 10870h und 3070 ohne Ende und im MacBook Pro mit M1 Max sind die Lüfte im idle. Bei anderen Spielen identisch, aber bei Civ fällt es am Meisten auf. Ach ja, das Win Notebook ist 15″ und der MacBook 16″, ratet mal welches Gerät gute 55 Watt weniger benötigt 😉

  5. Das ist die Zukunft !

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.