Redmi kündigt 4K-TV mit 98 Zoll und neues Smart Display an

Xiaomis Untermarke Redmi hat am 24.3 die neuen Smartphones K30 Pro und K30 Pro Zoom Edition vorgestellt. Das war aber noch nicht alles. So hatte der Hersteller zusätzlich noch sowohl ein Smart Display mit 8 Zoll Diagonale als auch einen „minimal“ größeren 4K-Fernseher in petto – mit sagenhaften 98 Zoll Diagonale.

Besagter Fernseher schimpft sich Redmi Smart TV Max 98″ und soll 85 % des NTSC-Farbbereichs abdecken. Der TV arbeitet mit Local Dimming mit 192 Zonen und MEMC-Technik um etwa Zwischenbilder zu berechnen. Auch an Bord ist der XiaoAi-Assistent, was aber eher für den asiatischen Raum von Interesse ist. Dort kann der Assistent dann das Smart Home fernsteuern. Zu den weiteren Specs zählen 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz sowie ein Custom-SoC mit vier Kernen aus dem 12-Nanometer-Verfahren.

Erhältlich sein wird der neue Redmi Smart TV Max 98” in China ab dem 6. April 2020 zum Preis von umgerechnet etwa 2.604 Euro. Release in Europa? Wohl eher nicht, aber man sollte niemals nie sagen.
Dann wäre da eben noch das neue Redmi Smart Display 8”, welches ebenfalls das Smart Home dank des XiaoAi-Assistentens fernsteuern kann. Da schlägt man also ähnliche Wege ein wie Amazon mit dem Echo Show. Der HD-Touchscreen kommt auf die namensgebenden 8 Zoll Diagonale. In China vernetzt man sich mit Streaming-Plattformen wie Mango TV, Youku, Tencent Video, und iQiyi. Audio-Streams sollen etwa via QQ Music drin sein.

Für Videoanrufe ist eine HD-Kamera an Bord. Zudem soll das Redmi Smart Display 8″ bei Erkennung einer angelegten Kinderstimme automatisch auf ein Kids-Profil umschalten. Generell sollen Familienmitglieder korrekt anhand der Stimme unterschieden werden.

Redmi ruft in China für das neue Smart Display 8″ umgerechnet etwa 45 Euro aus. Der Verkauf startet bereits am 27. März 2020 – also Ende dieser Woche. Auch dieses Gadget ist für deutsche Nutzer aber wohl zunächst nur bedingt spannend, da man eben auf Xiaomis Sprachassistenten XiaoAi setzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Tippfehler beim TV-Preis???

  2. NTSC = never the same color und davon nur 85%

    • Es geht um den Farbraum, also den Bereich der darstellbaren Farben. Der ist bei NTSC auch definiert und das gar nicht mal so klein. Der sRGB Farbraum ist kleiner.
      Das Problem bei NTFC ist halt nicht, welche Farben man codieren kann. Die Codierung selbst und die mangelnde Fehlerkorrektur hat für die Probleme gesorgt.
      Wie viele der möglicherweise übertragenen Farbtöne ein Gerät darstellen kann, das ist noch mal wieder eine ganz andere Frage. Das hat aber nichts mehr mit dem alten, analogen Standard zu tun.

  3. Ich habe für mich entschieden, dass ich vom Beamer zurück zu einem Fernseher wechsle sobald es bezahlbare 100 Zoll TVs gibt. Scheint so als müsste ich mich bald von meinem Projektor verabschieden. Der Preis ist ja sensationell. Klingt zu schön um wahr zu sein…

  4. ich würd mir den sofort bestellen. selbst 1000 euro versandkosten wären noch ok. inklusive kran ins 1.og 😀
    allerdings: leider kein androidtv 🙁

    • Die Xiaomi Mi Box 4k dazu bestellen. Die bekommst Du bei 1000 den Versandkosten für den TV wahrscheinlich dann Versandkostenfrei zugeschickt.

  5. Wenn der hier 3300€ Kosten würde wäre er sofort gekauft.

    Preis Leistung wäre der Wahnsinn!

    Aber hier wohl leider ein Wunschtraum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.