Reddit startet offiziell in Deutschland

Reddit startet offiziell in Deutschland. Da mag mancher sich die Augen reiben, denn schließlich war der Zugriff auf die Plattform aus Deutschland natürlich schon seit dem Launch möglich. Allerdings ist die Plattform eben nun in deutscher Sprache aufrufbar und es sollen auch entsprechende Communities und deutsche Marken gepusht werden.

Mit einem Nutzerwachstum von 47 Prozent im Vergleich zum Vorjahr sei Deutschland laut den Machern nun die Heimat Reddits fünftgrößter Nutzerbasis. Daher habe man ab sofort auch in Berlin ein Team vor Ort. Dort gibt es nun Abteilungen für die Bereiche Community, Sales, Ops, Product sowie Engineering. Auftrag des Teams ist es, sich lokal in Deutschland zu vernetzen und Kooperationen mit Partnern anzustoßen – also auch deutschen Werbekunden.

In Deutschland verbringen Reddit Nutzer durchschnittlich 27 Minuten pro Tag auf der Plattform. Als Beispiele nennt man Bereiche wie r/wasletztepreis, r/finanzen oder r/garten. Communities wie r/de, die 500.000 Mitglieder hat, dienen als Sammelbecken für alle deutschsprachigen Inhalte. In Deutschland nutzen auch Unternehmen wie Deutsche Telekom bereits Reddit für den direkten Draht zu ihren Kunden.

Seid ihr aktive Reddit-Nutzer? Ich selbst schaue mich dort ab und an wegen News um, bin aber kein aktiver Beitragsersteller.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Ja ich bin aktiv auf Reddit seit 3J 22d. Bin aber hauptsächlich in den Linux und Rust/ Cpp subreddit(s) unterwegs.

    • Kuchentag: 12. August 2016 ^^
      Hauptsächlich da wegen Gaming r/STO aber auch r/wasletztepreis hab ich vor einer Woche erst gefunden. Immer wieder nice 🙂
      Reddit wird immer langsamer und voller was die Nutzer angeht, bin gespannt wie sich das weiter entwickelt

  2. Ich nutze Reddit passiv seit einiger Zeit mittlerweile, halte mich allerdings von deutschem Content weitestgehend fern. wie sagt man so schön mit neuer Jugendsprech, das deutsche Internet ist mir in großen Teilen einfach zu #cringe, ich spiele auch keine Spiele auf Deutsch und schaue keine deutschsprachigen Filme oder Serien.

  3. Ich bin mit Reddit irgendwie noch nie warm geworden. Ich finde es unübersichtlich und fühle mich auf der Plattform einfach nicht wohl.

    Bin da tatsächlich eher der Freund von klassischen Foren. Aber dort merkt man auch den Schwund durch den Wechsel vieler Leute zu Reddit.

    • Ging mir anfangs auch so, aber man gewöhnt sich mmn schnell daran. Gerade mobil über bspw. Apollo. Am Desktop fand ich es immer verwirrender.

    • > Ich finde es unübersichtlich und fühle mich auf der Plattform einfach nicht wohl.

      https://old.reddit.com ist der Weg. Das neue Design und die meisten Apps sind einfach schlecht.

      • Bei mir genau umgekehrt. Ich fand das alte Reddit so furchtbar zu bedienen, dass ich es trotz interessantem Content nicht genutzt habe.

        Jetzt, mit der „neuen“ Version, bin ich total happy.

  4. Ich war mal bei reddit, habe mit einem Kollegen ein ganzes Wiki erstellt, wie man Tails¹ moddet, benutzerfreundlicher macht (geht natürlich z.T. zu Lasten der Sicherheit² – wenn man aber ein anderes Risikoprofil als ein Dissident hat kann man da schon den einen oder anderen Kompromiss eingehen…).
    Missfiel ihnen, wurde (obwohl 100% legal) zensiert. Seitdem bin ich weg.

    ¹ eine ‚anonyme‘ Linux-Distro, so etwas wie ‚Tor-Browser für Paranoide‘, tails.boum.org
    ² eher: zu Lasten der Anonymität, so entfällt z.B. bei Installation auf Festplatte natürlich die „plausible deniability“

  5. Wie sieht’s mit ipv6 Erreichbarkeit aus? 😀

  6. Ich hatte mich vor kurzem erstmals auf Reddit angemeldet und war nur in r/de unterwegs. Auf eine tagespolitische Nachricht über einen Vorfall im Ausland habe ich mit der Frage geantwortet: „Was hat das mit mir zu tun?“. Das brachte mir, neben zig Dislike, ein Schreibverbot auf Dauer in deutschsprachigen Foren ein. Gnädigerweise dürfe ich noch lesend auf die Foren zugreifen.
    Gut, es ist deren Haus. Wenn der Hausmeister sagt, Du darfst hier nur jenes und dieses darfst Du nicht, dann ist das sein Recht und ich akzeptiere das. Gleichzeitig nutze ich mein Recht, so ein Haus zu meiden.
    Zusammengefasst: Reddit tangiert mich peripher.

  7. Sehe ich eher kritisch. Die ganzen bezahlten deutschen Subs aus dem Ambassador Programm werden künstlich gepusht und die Moderator:innen (die 50+ Subs teilweise moderieren), sperren gerne die Leute aus, die das hinterfragen. Sowas ist absolut intransparent und ich würde es begrüßen, dass dies so kommuniziert wird. Teilweise haben de Mods Profile, die wenige Tage alt sind oder sich direkt in der Ambassador Moderator:innen Liste wiederfinden. Content-wise macht es Reddit meiner Meinung nach aber auch nicht besser. Viele der großen Subs sind mir einfach zu toxisch (Finanzen z.B.)

  8. Jap, bin seit 8 Jahren dort aktiv, aber weniger als Ersteller. Reddit ist bei mir Anlaufstelle #1.
    Überwiegend in /r/iPhone-iOSgaming-Android-Ich_Iel und PCMasterRace unterwegs.

  9. Benutzt noch jemand das alte Reddit (old.reddit.com)? Ich finde die neue Ansicht einfach zu gross.

  10. Mir fehlen die klassischen Foren von früher auch. Da konntest du auch nach Wochen/Monaten einen Thread wiederbeleben und dort weiter diskutieren. Bei Reddit hast du, je nach Größe des Subs, maximal 1-2 Tage, meist jedoch nur wenige Stunden (die sich meist auch noch an US Zeitzonen orientieten) um dich in die Diskussion einzubringen, danach liest das einfach niemand mehr. Und auch dass die top comments oft komplett off topic sind, kann nervig sein. Dazu noch dauerndes circle jerking und teils absolut nicht nachvollziehbares downvoting und ebenfalls nicht nachvollziehbare Regeln/Moderation, unzählige Trolls, etc.
    Reddit ist ganz nett als eine Art News Aggregator und zum Zeitvertreib, aber aktive Nutzung kann ich nur mit guten Nerven, viel frei einteilbarer Zeit und gesunder Skepsis empfehlen.

    • Exakt. Finde auch das ständige Wiederholen derselben Themen furchtbar. Die Suche nutzt gefühlt niemand, was besonders in kleineren, spezifischeren Subreddits zu einer Überschwemmung mit erschöpften Themen führt.

  11. Natürlich ist ein Leben ohne r/NMSCoordinateExchange möglich – aber nicht sinnvoll 😉

  12. Bin sehr froh, dass ich vor Jahren Reddit gefunden habe. Das bringt Foren so wie man sie früher kannte irgendwie auf das nächste level. Dort findet man für so ziemlich alles ein subreddit, auch wenn sie oft nicht auf deutsch sind. Weil ich schon ziemlich lange und auch regelmäßig dort bin, wundert mich der Launch aber sehr, dachte Reddit wäre längst offiziell released.

  13. Seit 2015.

    Anfangs fand ich Reddit auch furchtbar verwirrend, mittlerweile ist es sowas wie meine All-In-One Anlaufstelle geworden. Es gibt dort einfach ALLES, quasi ein Internet im Internet.

    Ich brauche mich bei Interesse an neuen Themen nicht in neuen Foren anmelden, die Reddit Suche funktioniert gut und es ist allgemein ein netter Zeitvertreib.

  14. Kontoalter: 11j3m

    Wirklich unregelmäßig nutzen tue ich Reddit aber erst seit ca 2-3 Jahren.

    Was mich immer wieder irritiert oder nervt: Kaum finde ich ein Thema wo ich etwas beitragen will, steht da was von Thread Closed for Comments. Hinterfragt habe ich es nie, scheint wohl normal zu sein!?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.