Anzeige

realme blickt auf das erste Halbjahr 2020 zurück

realme bezeichnet sich gerne selbst als „weltweit am schnellsten wachsende Smartphone-Marke“. Nun blickt der Hersteller auf das erste Halbjahr 2020 zurück. Im zweiten Quartal etwa habe man ein Wachstum von 11 % verzeichnet und sei damit in jenem Zeitraum laut eigenen Aussagen „die einzige bedeutende Marke, die einen zweistelligen Zuwachs verzeichnen konnte“.

15 Mio. neue Benutzer habe man im ersten Halbjahr 2020 gewonnen. Mittlerweile zähle realme in Thailand, Indien, Kambodscha und Ägypten zu den Top 4 der Smartphone-Hersteller. In den Top 5 könne man sich in Myanmar, den Philippinen, der Ukraine, Indonesien und Vietnam platzieren. Darüber hatte das Unternehmen aber auch schon in der Vergangenheit schwadroniert. Aktuell verfolge man das Ziel 2020 über 50 AIoT-Produkte und im folgenden Jahr über 100 Produkte auf den Markt zu bringen.

realme will nun innerhalb von 3 Jahren 100 Mio. Handys verkaufen und international weiter expandieren. Teil der Strategie sind nicht nur Smartphones, sondern auch Wearables, TVs und weitere Smart-Home-Gadgets. Zu bedenken: realme gehört zu BBK Electronics. Zum selben Konzern gehören auch Oppo, OnePlus und vivo. Das erleichtert es realme natürlich ungemein, da es viele Synergieeffekte gibt – gut zu sehen etwa auch an den Schnelladetechnologien.

Meilensteine laut realme:

• realme wuchs im ersten Quartal 2020 um 157 %

• realme ist laut Counterpoint die am schnellsten wachsende Smartphone-Marke weltweit

• realme hat im ersten Halbjahr 2020 mehr als 15 Millionen Nutzer gewonnen

• realme ist jetzt in 59 Ländern und Regionen auf 5 Kontinenten vertreten

• realme ist in 9 verschiedenen Märkten mindestens unter den Top 5 Herstellen

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Für Deutschland hab ich da so meine Zweifel. Außerdem was bieten die Geräte denn was andere nicht haben und überdurchschnittlich günstig sind se auch nicht. Was mit SwS wird weiß auch keiner.

  2. Cool aber irgendwie nervt es nur noch, jeder möchte sein Elektroschrott verkaufen.

    Ich sehe absolut Nichts neues auf der Welt, etwas was uns weiterbringt.

    • therealThomas says:

      Man muss kein Fan von Elon Musk oder seinen Vorhaben sein, aber er versucht zumindest Dinge umzusetzen, die laut ihm die Welt verändern und zu einem besseren Ort machen können.
      Selbst wenn man nichts davon gut oder richtig findet, kann man es dennoch als Motivation sehen, selber etwas (der eigenen Meinung nach) gutes für die Welt zu tun!

      Aber sich hinzusetzen und zu beschweren, dass man ja nichts neues auf der Welt mehr sieht, nur noch Elektroschrott, vermittelt so ein bisschen die Aussage „Ich schaue hier zu und niemand macht was gutes. Warum versagen hier alle?“, aber selber möchte man den Hintern nicht hochbekommen 😉

  3. Harald Meissner says:

    Moin, als Besitzer eines Realme X2Pro bin ich eigentlich nur enttäuscht, wie Realme die Deutschen User im Regen stehen lässt.
    Mit den windigsten Ausreden wird kommuniziert, warum das X2Pro weder VoLTE noch VoWifi anbietet. Erst hieß es, das geht hardwaremäßig nicht. Als aber die ersten User ihr Gerät gerootet hatten und die Features frei geschaltet hatten, kam vom Support nicht mal mehr eine Antwort. Wenn ich das vorher gewusst hätte, wäre es ein OnePlus Nord geworden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.