realme 9, realme 9 5G und realme Pad Mini vorgestellt: Das sind die deutschen Preise

realme hat neue Hardware vorgestellt. realme ist eine Tochtergesellschaft des chinesischen Unternehmens Oppo Electronics, welches wiederum selbst Tochtergesellschaft von BBK Electronics ist. Konkret hat man heute auch für den deutschen Markt die Geräte realme 9, realme 9 5G und realme Pad Mini vorgestellt. Das realme Pad Mini kennt ihr dabei vielleicht bereits: Im Ausland ist es schon vor einer Weile vorgestellt worden. Das Android-Tablet weist 8,7 Zoll (ca. 22 cm) Diagonale bzw. ein LC-Display mit 1.340 x 800 Pixeln als Auflösung auf. Der Akku wird mit 6.400 mAh angegeben – aufladbar mit bis zu 18 Watt. Als SoC hält der Unisoc T616 her.

Ebenfalls hebt realme die Stereo-Lautsprecher hervor. Das Gehäuse des Tablets sei nur 7,6 mm dick. Man verweist auf ein Metallgehäuse und ein Gewicht von nur 372 g. Im Inneren arbeiten je nach Modell bis zu 64 GByte UFS-2.1-Speicherplatz (erweiterbar um bis zu 1 TByte) und 3 bzw. 4 GByte RAM. Die Hauptkamera knipst mit 8 Megapixeln, während die Webcam an der Vorderseite 5 Megapixel aufweist.

Das realme Pad Mini bietet Wi-Fi 5, Bluetooth 5.0, USB-C (2.0), GPS und microSD. Ab Werk dient leider noch das mittlerweile überholte Android 11 als Betriebssystem. Das realme Pad Mini ist in Grau oder Blau erhältlich, die UVP liegt bei 179,99 € (WIFI, 3 GB + 32 GB) bzw. 199,99 € (WIFI, 4 GB + 64 GB). Schaut man auf die EAN-Listungsdaten, dann könnten noch Versionen mit LTE folgen.

Das realme 9 5G mit Android 12 setzt auf ein 6,6 Zoll (ca. 17 cm) großes IPS-LCD-Panel mit 2.412 x 1.080 Pixeln und einer maximalen Bildwiederholrate von 120 Hz. Die maximale Helligkeit liegt hier bei 600 nits. Die Frontkamera ist im Display oben links angebracht und löst mit 16 MP auf. Hinten gibt’s das Dreier-Setup bestehend aus 50MP Haupt + Mono 2 MP + Makro 2 MP.

Als SoC fungiert hier ein Snapdragon 695 von Qualcomm mit maximal 2,4 GHz Taktung und einem integrierten 5G-Modem. Der interne Speicher fasst bei beiden Ausführungen 128 GB, kann aber per microSD um 256 GB erweitert werden. Das realme 9 5G gibt es in den Farben Stargaze White und Meteor Black, ebenfalls mit zwei Speicherplatz-Optionen – hier liegt die UVP bei 259,99 € (4 GB + 64 GB) bzw. bei 279,99 € (4 GB + 128 GB). Schaut man auf deutsche EAN-Listungsdaten, dann könnten noch Versionen mit 6 GB RAM folgen.

Nun zum realme 9: Das realme 9 gibt es in drei Farbvarianten – Sunburst Gold, Meteor Black und Stargaze White, jeweils mit zwei möglichen Speicherplatz-Optionen.

Die UVP liegt bei 279,99 € (6 GB + 128 GB), bzw. 299,99 € (8 GB + 128 GB). Das realme 9 4G mit Android 12 setzt auf ein 6,4 Zoll (ca. 16 cm) großes AMOLED mit 2.400 x 1.080 Pixeln und einer maximalen Bildwiederholrate von 90 Hz. Die Frontkamera ist im Display und löst mit 16 MP auf.

Hinten gibt’s das Dreier-Setup bestehend aus 108 MP Haupt + 8 MP Weitwinkel + Makro 2 MP. Als Chip arbeitet hier ein Snapdragon 680 von Qualcomm. Der interne Speicher ist 128 GB groß, kann aber per microSD-Karte um 256 GB erweitert werden. Der Akku bietet 5.000 mAh und kann mit 33 Watt bepumpt werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das Tablet ist nun wirklich kein Knaller. Displayauflösung gerade noch ausreichend für die Größe, der SoC samt Einkern(!)-Grafik am unteren Leistungsende befindlich. Für 80€ wäre das Ding vielleicht ein Deal …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.